Suche Heute Live
ADAC GT Masters
ADAC GT Masters
Alle Rennen bei NITRO und RTL+ Alle Rennen bei NITRO und RTL+
Nächstes Rennen live bei NITRO und RTL+

Engelhart setzt bei GT Masters auf "volle Attacke"

22.09.2022 14:33
Christian Engelhart hat noch einiges vor
© IMAGO/Alexander Trienitz
Christian Engelhart hat noch einiges vor

Der Zielstrich rückt näher, der Kreis der Titelkandidaten wird immer kleiner: Das ADAC GT Masters macht Station am Sachsenring, beim vorletzten Rennwochenende der Saison könnte im Kampf um den Gesamtsieg bereits Entscheidendes passieren.

Als Spitzenreiter reist der Schweizer Raffaele Marciello an die Strecke bei Hohenstein-Ernstthal, zusammen mit Daniel Juncadella (Spanien) steuert er einen Mercedes.

Zuletzt am Lausitzring allerdings hatte Marciello Vorsprung eingebüßt, vor den beiden Rennen am Samstag und Sonntag (jeweils 13:00 Uhr/Nitro) liegt das Porsche-Duo Christian Engelhart (Starnberg) und Ayhancan Güven (Türkei) nur noch zehn Punkte zurück.


Mehr dazu: ADAC GT Masters im Live-Stream bei sport.de!


"Unsere Taktik wird die gleiche wie immer sein, eine andere funktioniert auch nicht: Volle Attacke im Qualifying, um eine gute Startposition herauszufahren", sagte Engelhart, Meister von 2020: "Wir wollen am Sachsenring mehr Punkte als die Konkurrenz holen, um beim Finale in Hockenheim eine starke Ausgangsposition zu haben."

Auch Jack Aitken (Großbritannien) und Albert Costa Balboa (Spanien) sind nach zwei zweiten Plätzen in der Lausitz wieder im Rennen, 25 Punkte Rückstand haben die Lamborghini-Piloten auf Marciello. Absolviert werden in Sachsen die Rennen 11 und 12 der Saison, zum Abschluss geht es dann noch in Hockenheim (22./23. Oktober) um Punkte.

Sachsenring 2022

1Gounon/Schiller1:01:50.926h
2Marciello/Junca+1.167s
3Schram./Marsch.+8.280s
4Marscha./Dienst+16.963s
5Engelhart/Güven+17.244s
6Niederha./Engs.+22.269s
7Seppänen/Bird+23.536s
8Mies/Zimmermann+30.728s
9Perera/Rougier+38.005s
10Vermeulen/Drudi+44.189s