Suche Heute Live
Formel 1
Formel 1
Alle Rennen bei sport.de präsentiert von Hancook Alle Rennen bei sport.de präsentiert von Hancook
Nächstes Rennen der ADAC TCR Germany

Zukunft in der Formel 1 für Mick bleibt ungewiss

Für Schumacher wird's immer enger! Nächstes F1-Cockpit weg

22.09.2022 09:50
Die Formel-1-Zukunft von Yuki Tsunoda (r.) bei AlphaTauri ist gesichert
© IMAGO/HOCH ZWEI
Die Formel-1-Zukunft von Yuki Tsunoda (r.) bei AlphaTauri ist gesichert

Mick Schumacher kämpft derzeit um einen neuen Vertrag bei seinem Team Haas in der Formel 1. Sollte es für den Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher beim US-Rennstall nicht mehr weitergehen, werden die Alternativen bei anderen Konstrukteuren immer weniger. Jetzt hat auch AlphaTauri Nägel mit Köpfen gemacht.

Wie das Team am Donnerstagmorgen offiziell verkündete, wird es auch 2023 mit Yuki Tsunoda als Stammfahrer loslegen. 

Der 22-Jährige fährt seit 2021 für den italienischen Rennstall und ging bisher in 36 Grands Prix an den Start. In der laufenden Saison fuhr er als Teamkollege von Pierre Gasly dreimal in die Punkte und rangiert in der Fahrerwertung auf dem 16. Platz.

Bis zuletzt galt die Zukunft des Japaners in der Formel 1 noch nicht als gesichert. Nun also steht fest, dass Tsunoda 2023 in seine dritte Saison in der Königsklasse des Motorsports starten wird.

"Ich möchte Red Bull, Honda und der Scuderia AlphaTauri ein riesiges Dankeschön dafür aussprechen, dass sie mir weiterhin die Möglichkeit geben, in der Formel 1 zu fahren. Nachdem ich letztes Jahr nach Italien gezogen bin, um näher an der Fabrik zu sein, fühle ich mich wirklich als Teil des Teams und bin froh, dass ich 2023 mit ihnen weiterfahren kann", so der Rennfahrer in der offiziellen Mitteilung des Rennstalls.

15 der 20 Formel-1-Cockpits sind sicher vergeben

Mit der Verlängerung Tsunodas ist damit ein weiteres Cockpit für das kommende Jahr definitiv besetzt. Wieder ein Option weniger für den  - Stand heute - einzig verbleibenden deutschen Formel-1-Fahrer für 2023, Mick Schumacher.

Der 23-Jährige hat noch immer keinen Vertrag für das nächste Jahr in der Tasche, weder bei Haas, noch bei einem anderen Team. 

Durch die Bestätigung Tsunodas bei AlphaTauri ist das 15. von 20 Fahrzeugen für die nächste F1-Saison definitiv besetzt. Offen sind nach derzeitigem Stand noch fünf verbleibende Plätze:

  • Der zweite Alpine neben Esteban Ocon
  • Der zweite AlphaTauri neben Yuki Tsunoda: Pierre Gasly wird seit Monaten mit einem Wechsel zu Alpine in Verbindung gebracht.
  • Der zweite Williams neben Alexander Albon
  • Der zweite Alfa Romeo neben Valtteri Bottas
  • Der zweite Haas neben Kevin Magnussen

Fahrerwertung

#FahrerTeamPunkte
1NiederlandeMax VerstappenRed Bull Racing335
2MonacoCharles LeclercFerrari219
3MexikoSergio PérezRed Bull Racing210
4GroßbritannienGeorge RussellMercedes-AMG Petronas203
5SpanienCarlos SainzFerrari187
6GroßbritannienLewis HamiltonMercedes-AMG Petronas168
7GroßbritannienLando NorrisMcLaren88
8FrankreichEsteban OconAlpine F1 Team66
9SpanienFernando AlonsoAlpine F1 Team59
10FinnlandValtteri BottasAlfa Romeo F1 Team46
11FrankreichPierre GaslyAlphaTauri22
12DänemarkKevin MagnussenHaas F122
13DeutschlandSebastian VettelAston Martin F1 Team20
14AustralienDaniel RicciardoMcLaren19
15DeutschlandMick SchumacherHaas F112
16JapanYuki TsunodaAlphaTauri11
17ChinaGuanyu ZhouAlfa Romeo F1 Team6
18KanadaLance StrollAston Martin F1 Team5
19ThailandAlex AlbonWilliams Racing4
20NiederlandeNyck de VriesWilliams Racing2
21KanadaNicholas LatifiWilliams Racing0
22DeutschlandNico HülkenbergAston Martin F1 Team0

Fahrerwertung