Suche Heute Live
Formel 1
Formel 1

Formel 1 kehrt nach Sin City zurück

Samstagsrennen in Las Vegas: Das steckt dahinter

26.09.2022 07:42
In Las Vegas findet 2023 erstmals wieder ein Formel-1-Rennen statt
© Vichaya Kiatying-Angsulee
In Las Vegas findet 2023 erstmals wieder ein Formel-1-Rennen statt

Am Samstag, den 18. November 2023, findet zum ersten Mal seit 1982 wieder ein Grand Prix in Las Vegas statt. Moment mal! Ein Formel-1-Rennen an einem Samstag? Ja, die Rückkehr in den Wüstenstaat Nevada bringt diese ganz spezielle Neuerung mit sich - aus verschiedenen Gründen.

Zu Beginn dieser Woche wurde der offizielle Rennkalender für die Formel-1-Saison 2023 präsentiert. Neben der Verlängerung des Traditionsrennens in Monaco bis 2025, welches zeitweise arg auf der Kippe stand, sowie der erneuten Austragung des ebenfalls lange infrage gestellten Belgien-Rennens in Spa-Francorchamps, gilt die Rückkehr des Großen Preises von Las Vegas als die große Attraktion des kommenden Jahres.

Anders als bei seinen ersten beiden Austragungen 1981 und 1982, als das Rennen in der Glücksspiel-Metropole noch auf einem großen Parkplatz-Areal durchgeführt wurde, geht es nun auf einen echten Stadtkurs mitten durch Las Vegas. Die lange Gerade der Strecke befindet sich auf dem legendären Las Vegas Strip, insgesamt wird der Rundkurs etwas über sechs Kilometer lang sein.

Beim Datum des Las Vegas Grand Prix überließen die F1-Organisatoren nichts dem Zufall. Nachdem die ersten beiden Austragungen in den 1980er-Jahren in Sachen Zuschauerresonanz ein echter Reinfall waren, soll es dieses Mal ein Mega-Event werden.

Das späteste Formel-1-Rennen der Geschichte

Das Rennen soll am 18. November um 22:00 Uhr beginnen und somit genau zu der Zeit, wenn die Partystimmung in der Stadt der Sünden auf dem Höhepunkt ist. 

An den weltberühmten Casinos und Hotelanlagen vorbei, im exklusiven Flair der Neonlichter und Wahrzeichen der Stadt integriert, hoffen die Organisatoren auf einzigartige Bilder.

"Es gibt keinen größeren Ort für ein Formel-1-Rennen als die globale Unterhaltungshauptstadt der Welt, und wir können es kaum erwarten, nächstes Jahr hier zu sein", meinte F1-Boss Stefano Domenicali dazu.

Die Startzeit 22:00 Uhr wird gemessen an der Ortszeit das späteste Formel-1-Rennen aller Zeiten werden und garantiert Motorsportaction mitten in der Nacht. Außerdem erhoffen sich die Veranstalter dadurch die besten Einschaltquoten in den USA.

Auch in Europa wird auf eine gute Resonanz an den TV-Geräten gehofft, startet das Rennen hierzulande doch um 7:00 Uhr sonntagmorgens - also zumindest nicht mitten in der Nacht. 

Fahrerwertung

#FahrerTeamPunkte
1NiederlandeMax VerstappenRed Bull Racing335
2MonacoCharles LeclercFerrari219
3MexikoSergio PérezRed Bull Racing210
4GroßbritannienGeorge RussellMercedes-AMG Petronas203
5SpanienCarlos SainzFerrari187
6GroßbritannienLewis HamiltonMercedes-AMG Petronas168
7GroßbritannienLando NorrisMcLaren88
8FrankreichEsteban OconAlpine F1 Team66
9SpanienFernando AlonsoAlpine F1 Team59
10FinnlandValtteri BottasAlfa Romeo F1 Team46
11FrankreichPierre GaslyAlphaTauri22
12DänemarkKevin MagnussenHaas F122
13DeutschlandSebastian VettelAston Martin F1 Team20
14AustralienDaniel RicciardoMcLaren19
15DeutschlandMick SchumacherHaas F112
16JapanYuki TsunodaAlphaTauri11
17ChinaGuanyu ZhouAlfa Romeo F1 Team6
18KanadaLance StrollAston Martin F1 Team5
19ThailandAlex AlbonWilliams Racing4
20NiederlandeNyck de VriesWilliams Racing2
21KanadaNicholas LatifiWilliams Racing0
22DeutschlandNico HülkenbergAston Martin F1 Team0

Fahrerwertung