Suche Heute Live
Bundesliga

WM-Generalprobe gegen Ungarn

Flick verrät Neuer-Ersatz und gibt zwei Ziele aus

22.09.2022 13:42

Nach dem coronabedingten Ausfall von Manuel Neuer wird Marc-André ter Stegen das Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Nations-League-Spiel am Freitag (20:45 Uhr/ZDF) gegen Ungarn hüten. Das kündigte Bundestrainer Hansi Flick an.

"Da brauchen wir kein Geheimnis draus zu machen", sagte Flick am Donnerstag nach dem Abschlusstraining in Frankfurt.

Der 30 Jahre alte Torwart des FC Barcelona sei "die Nummer zwei" hinter Neuer, der am Mittwoch ebenso wie Bayern-Kollege Leon Goretzka nach einem positiven Corona-Test aus dem DFB-Quartier abgereist war. "Das kann uns auch in Katar treffen", sagte der 57-jährige Flick mit Blick auf die anstehende Weltmeisterschaft zur Corona-Problematik: "Wir müssen darauf reagieren und mit der Situation bestmöglich umgehen."

Wer führt das DFB-Team gegen Ungarn als Kapitän an?

Nach einer am Dienstag im Training erlittenen Risswunde am Bein ist auch der Münchner Jamal Musiala wieder einsatzfähig. Wer die DFB-Auswahl in Leipzig als Ersatz für Neuer als Kapitän aufs Feld führen wird, ließ Flick noch offen, um sich bei seiner Aufstellung nicht zu sehr in die Karten schauen zu lassen.

"Der, der die meisten Länderspiele hat und auf dem Platz steht", sagte Flick. Dies dürfte Thomas Müller (116 Länderspiele) sein, "wenn er spielt", wie Flick anmerkte. Aus dem aktuellen Kader folgen dann Joshua Kimmich (67) und Ilkay Gündogan (60).

Flick gab für die Partien gegen Ungarn und drei Tage später in London gegen England (20:45 Uhr/RTL) zwei Ziele aus. Er strebt den Gruppensieg in der Nations League, der mit zwei Siegen definitiv gesichert würde. "Das wäre ein Statement", sagte der Bundestrainer. Zudem wolle man sich einspielen für die WM.

Werner hofft auf weitere Tore in Leipzig

Unterdessen hat Timo Werner, der sich im Anschluss an den Bundestrainer den Fragen stellte, sein Drehbuch für den Fußball-Abend gegen Ungarn in Leipzig schon im Kopf.

"Ich hoffe, es ist so wie beim letzten Mal, damals konnte ich zwei Tore schießen", sagte der 26 Jahre alte Angreifer von RB Leipzig: "Man freut sich immer, wenn man in dem Stadion spielen darf, in dem man auch aktuell im Verein spielt. Ich freue mich auf das Spiel."

"Timo hat uns seine Torgefährlichkeit gezeigt"

Beim letzten Länderspiel in der Leipziger Arena gelang Werner im Herbst 2020 beim 3:1 gegen die Ukraine ein Doppelpack. Damals war es ebenfalls ein Spiel in der Nations League. Und Werner will dazu beitragen, "dass wir nach dem Spiel hoffentlich Tabellenführer sind".

Hansi Flick glaubt an die Qualitäten seines Top-Angreifers - und sei es aus Mangel an Alternativen. "Timo hat bei uns gezeigt, dass er sehr torgefährlich ist", lobte der 57-Jährige den Mann, der bei der WM in Katar für deutschen Torjubel sorgen soll.


sport.de begleitete die PK im ausführlichen Live-Blog. Hier gibt es alle wichtigen Infos zum Mit- und Nachlesen.

+++ Das war's +++

Auch Timo Werner hat alle Fragen beantwortet, damit endet die PK.

+++ Unterschiede zwischen Bundesliga und Premier League +++

"In der Premier League ist es eine andere Art Fußball zu spielen. In der Bundesliga ist viel taktisch geprägt, in England geht es auch mal viel hin und her. Ich habe mich in England schnell eingewöhnt, dann wurde es zäh. Pauschal kann ich das aber schwer vergleichen."

+++ Werner über Abläufe im Team +++

"Unsere Mannschaft hat so viele gute Spieler. Wir haben aber nicht viel Zeit. In den Vereinen spielen wir alle in unterschiedlichen Systemen. Deshalb ist es schwer, sich aufeinander einzustellen. In Hinblick auf die WM werden diese Abläufe aber besser einstudiert werden."

+++ Kann Werner eine WM-Prognose abgeben? +++

"Das ist immer schwer zu sagen. Wir haben in der Mannschaft einen guten Mix aus erfahrenen Spielern und Jungs, die dann ihr erstes Turnier spielen. Mit der Mannschaft können wir sehr weit kommen. Klar, da spielen dann auch andere Faktoren wie das Matchglück eine Rolle."

+++ Wie nahm Flick Werner in die Pflicht? +++

"Wir haben in der Zeit viel telefoniert und über die aktuelle Situation geredet. Aus der Spielerperspektive ist man da etwas festgefahren und sieht viele negative Sachen. Das wichtigste, was ich mitbekommen habe, ist dass ich an mir arbeite und fit bleibe. Das war für mich das A und O, auch im Training Gas zu geben und Extraschichten einzulegen, wenn ich nicht gespielt habe."

+++ Soll ein Neuner mit zur WM fahren? +++

"Jeder gute Spieler würde unserer Mannschaft helfen - egal auf welcher Position. Wenn wir einen anderen Stürmer haben, würde das unser Spiel flexibler machen. Mit den Spielern, die wir aktuell im Kader haben, können und werden wir gut spielen."

+++ Was macht Ungarn so stark? +++

"Ich musste mir oft anhören, dass sie Erster sind. Die Ungarn sind ein Team, jeder rennt für den anderen. Das macht sie so gefährlich. Man denkt nicht sofort daran, aber Ungarn hat sehr gute individuelle Spieler. Die Mannschaft steht sehr kompakt und kann allen wehtun."

+++ Was unterscheidet Flick von Tuchel? +++

"Es ist immer schwer, Trainer miteinander zu vergleichen. In der Nationalmannschaft kann man nicht so viel trainieren. Wir müssen viel mit Video-Sitzungen arbeiten. Das gesamte Trainer-Team macht das sehr gut und bereitet und optimal auf die Spiele vor."

+++ Werner lobt Flick +++

"Das Lob kann ich nur zurückgeben. Die Arbeit mit ihm hat mir sehr gut getan in den letzten Jahren. Es hat immer sehr gut geklappt in der Nationalmannschaft, auch wenn ich bei Chelsea unglücklich gespielt habe. Er ist aber nicht da, um mich nur zu streicheln."

+++ Werner über seine RB-Rückkehr +++

"In den ersten Wochen in Leipzig ist nicht alles rund gelaufen. Wir haben uns mehr vorgenommen. Unter Rose spielen wir jetzt einen Fußball, der besser zu meinem Spiel passt. Das hohe Pressing war wirklich in den ersten Wochen sehr intensiv und anstrengend."

+++ Werner zieht Chelsea-Bilanz +++

"Enttäuschend war es nicht. Natürlich war es persönlich nicht die beste Zeit. Es wurde immer etwas schlimmer dargestellt, als es war. Ich habe die Zeit sehr genossen und immerhin die Champions League gewonnen. Ich bin mit einem lachenden und einem weinenden Auge aus London weg."

+++ Werner an DFB-Erinnerungen in Leipzig +++

"Wir haben damals ein gutes Spiel gemacht. Damals noch als Rückkehrer, jetzt bin ich sogar wieder Leipziger. Wir freuen uns alle."

+++ Kurze Pause +++

Alle Fragen an den Bundestrainer sind beantwortet. In wenigen Augenblicken geht es weiter mit Timo Werner.

+++ Flick über den Rücktritt von Ádám Szalai +++

"Ich kenne ihn noch aus meiner Zeit in Hoffenheim. Er hat eine hohe Qualität, einen hohen Einsatz. Er ist sehr torgefährlich. Schade, dass er aufhört. Er war und ist ein absoluter Profi, der immer seine Meinung hatte. Ich habe das sehr geschätzt, dass er so offen war und wünsche ihm alles Gute."

+++ Flick erneut über deutsche Stürmer +++

"Das sind Dinge, die wir in der Ausbildung sehen. Wir diskutieren da schon ewig. Es ist nicht immer leicht, solche Weltklasse-Spieler auszubilden. Wir haben sehr gute Innenverteidiger und zentrale Mittelfeldspieler. Auf anderen Positionen fehlt etwas die Dichte der Qualität. Aber wir sind sehr zufrieden mit Timo Werner. Es wäre schön, wenn er sich mal für seinen hohen Aufwand belohnen würde. Daran muss und soll er arbeiten."

+++ Steht die WM-Startelf schon? +++

"Es ist immer gut, wenn man Schritt für Schritt geht. Danach haben die Spieler noch gefühlt 20 Spiele bis zur WM. Es hat sich gezeigt, dass sich immer sehr viel ändern kann. Wir warten einfach ab. Bei der Abschluss-PK vor dem Spiel gegen Japan können wir das gerne diskutieren."

+++ Flick über Hummels +++

"Unsere Innenverteidiger haben eine hohe Qualität. Wir haben schon zwei Innenverteidiger aus Dortmund, da schauen wir ganz genau hin. Jeder einzelne muss an seine Grenze gehen, um hier dabei zu sein. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt."

+++ Flick über Musiala +++

"Jamal ist immer eine sehr gute Option. Ich habe heute das ein oder andere Mal zusammengezuckt. Er hatte eine offene Wunde, das tut immer sehr weh. Er hat es im Training sehr gut gemacht und ihm nichts angemerkt. Er ist gut einsetzbar und für uns eine gute Option. Es ist ein Genuss, ihn am Ball zu sehen. Ich finde, er hat in seinem jungen Alter schon eine sehr große Torgefahr. In der Box unter Druck behält er die Ruhe, er macht das echt gut. Gegen die Niederlande hat er auch schon als Sechser gespielt. Er hat diese Komplettheit, die uns sehr gut tut."

+++ Braucht das DFB-Team einen echten Neuner? +++

"Wir haben drei Optionen mehr, dadurch, dass wir 26 Spieler benennen können. Wir überlegen im Trainerteam, welche Spielertypen wir brauchen und ein paar Wenn-Dann-Strategien ausgearbeitet. Ich kann die Frage deshalb nicht mit ja, aber auch nicht mit nein beantworten. Wir sind noch nicht auf dem Top-Niveau, das vielleicht bei den K-o.-Spielen bei der WM gebraucht wird. Wir schrauben jetzt an den letzten Prozentpunkten, das bringt uns als Mannschaft weiter."

+++ Flick über die Bayern-Krise +++

"Die Spieler haben eine hohe Eigenmotivation, aus dieser Situation wieder rauszukommen. Und genauso erlebe ich sie hier bei der Nationalmannschaft. Sie wollen auch für das Land gute Leistungen zeigen und dann den Schwung mitnehmen. Die Qualität haben sie auf jeden Fall."

+++ Flick über Matchpläne und Werner +++

"Wir haben eine klare Idee, wie wir Fußball spielen wollen. Die wird dann je nach Gegner in Nuancen angepasst. Es ist wichtig, dass wir zuerst auf uns schauen, aber den Matchplan trotzdem leicht anpassen. Timo Werner hat bei uns gezeigt, dass er Tore schießen kann. Er kriegt den finalen Pass immer etwas zu spät, da haben wir noch Luft nach oben."

+++ Arbeitet Flick mit Tafeln und Zetteln? +++

"Wir arbeiten auch mit Computern. Da ist es relativ einfach, Namen hin- und herzuschieben. Erstmal müssen wir einen 50-Mann-Kader erstellen und den dann erst später auf 26 Spieler reduzieren."

+++ Flick über Bella-Kotchap +++

"Das müssen wir abwarten. Für die erste Elf ist er noch nicht vorgesehen. Aber er hat sich hier sehr selbstbewusst präsentiert. Seine Spielweise kommt auch uns zugute. Er liebt es, defensiv zu agieren und das Tor zu verteidigen. Er ist schnell und kopfballstark und hat rundum einen positiven Eindruck hinterlassen."

+++ Wer schießt die Tore für Deutschland? +++

"Alle, die trainiert haben, können Tore schießen. Die Intensität war sehr hoch, das soll auch so sein. Es wird sich nicht auf einen einzigen Spieler konzentrieren. Warten wir morgen ab, wer dann in vorderster Front spielt."

+++ Bleibt Neuer Deutschlands Nummer Eins? +++

"Wir haben uns schon dazu geäußert. Manuel ist ganz klar die Nummer Eins. Jetzt haben wir insofern eine Entwicklung, dass Kevin Trapp herausragende Leistungen gezeigt hat. Deshalb ist er die neue Nummer Drei. Das ist die Reihenfolge."

+++ Flick über die Zugreise nach Leipzig +++

"Ich bin schon öfter im Zug gefahren. Man hat auch mal mit verspäteten Flügen Pech. Ich gehe davon aus, dass wir pünktlich loskommen. Es ist für uns nichts besonderes."

+++ Flick über die Kapitänsbinde +++

"Es ist immer leicht, Dinge zu kritisieren. Man hat sich mit mehreren Nationen zusammengesetzt und diese Entscheidung getroffen. Es geht darum, dass alle Menschen gleich sind. Mit den Regenbogenfarben sind alle gemeint."

+++ Wer wird in Neuers Abwesenheit Kapitän? +++

"Wir werden schauen, wie intensiv die Spiele werden. Ich möchte nicht beantworten, wer Kapitän wird. Aber im Normalfall ist es so, dass der Spieler mit den meisten Länderspielen das Team aufs Feld führt."

+++ Flick über Katar und Ungarn +++

"Wir müssen genau dosieren, wie und was wir trainieren. Die wichtigste Zeit werden die vier Tage Training vor dem Turnier sein, wenn wir schon vor Ort sind. Bis dahin wollen wir gegen Ungarn und England gute Spiele liefern. Ungarn wird uns kaum Räume geben. Wir hatten nicht viel Zeit, um Abläufe zu trainieren. Aber wir haben eine Top-Mannschaft, mit der wir unbedingt ins Final Four kommen wollen."

+++ Flick über Umgang mit Covid +++

"Wir sind alle viel unterwegs, das bringt der Fußball mit sich. Wenn man eine normale Grippe hat, fällt man auch aus. Und aus normalem Menschenverstand isoliert man sich dann auch. Klar, Covid ist ein bisschen aggressiver, deshalb muss man da besonders vorsichtig sein. Aber es muss auch weitergehen im Leben. Normalität mit Menschenverstand ist der richtige Weg."

+++ Flick über die Corona-Fälle und die Torhüter +++

... über Corona: "Es kann uns auch in Katar treffen, wir müssen darauf reagieren können. Auch die Bundesliga-Vereine nehmen gerne mal eine Pause, da haben wir schnell mit den Trainern Kontakt aufgenommen."

... über die Torwartsituation: "Ich muss kein Geheimnis draus machen, Marc-André ter Stegen wird für Manuel Neuer im Tor stehen. Bernd Leno ist weiterhin ein Thema. Er ist jetzt bei Fulham, da muss er erst mal in einen Rhythmus machen. Kevin Trapp und Oliver Baumann haben das im Juni schon klasse gemacht. Im Training immer an die Grenze zu gehen, auch wenn ich weiß, dass ich nicht spiele, ist eine sehr professionelle Haltung."

+++ Flick über die Trainingswoche +++

"Es ist nicht einfach, wenn man eine kurze Trainingswoche mit zwei Spielen hat. Wir wollten am Dienstag zwei Mal trainieren, weil wir der Meinung waren, dass die Mannschaft einen Nachmittag Regeneration braucht. In der Defensive haben wir das Verschieben trainiert, außerdem Standardtrainer. Im offensiven Part war das Thema, wo wir pressen können, wo sich Räume ergeben. Die Meetings mit der Mannschaft sind sehr wichtig, das machen wir sehr gerne, da geht es nämlich viel um Kommunikation. Es ging weniger darum, möglichst viel auf dem Platz zu stehen. Der Fokus lag auf den Meetings im Teamraum."

+++ Die PK startet +++

Bundestrainer Hansi Flick betritt das kleine Podium. Es kann losgehen.

+++ Aufatmen: Keine weiteren Corona-Fälle +++

Bei der deutschen Nationalmannschaft sind nach der Abreise der positiv getesteten Bayern-Spieler Manuel Neuer und Leon Goretzka keine weiteren Corona-Fälle dazugekommen. 

Das teilte der Deutsche Fußball-Bund beim Abschlusstraining für das Nations-League-Spiel gegen Ungarn mit, das vor der Bahnfahrt in den Spielort Leipzig noch in Frankfurt absolviert wurde. Bundestrainer Hansi Flick konnte auf dem DFB-Campus mit allen 23 verfügbaren Akteuren üben.

+++ Corona-Schock beim DFB +++

Schlechte Nachrichten für den Bundestrainer: In Manuel Neuer und Leon Goretzka vom FC Bayern mussten am Mittwoch zwei Spieler abreisen, bei beiden wurden positive Coronatests festgestellt. Wenig später gab der DFB bekannt, dass auch BVB-Profi Julian Brandt wegen eines grippalen Infekts fehlen wird. 

Nachnominiert wurden bislang Torwart Oliver Baumann von der TSG Hoffenheim und Mittelfeldspieler Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg.

+++ Favoritenschreck Ungarn fordert DFB-Team +++

Völlig überraschend führt Ungarn die Nations-League-Gruppe nach vier Spieltagen an. Die Mannschaft von Nationaltrainer Marco Rossi steht bei sieben Punkten, Deutschland hat einen Zähler weniger auf dem Konto. Beim Hinspiel in Budapest trennten sich die beiden Teams 1:1 unentschieden, Jonas Hofmann traf für Deutschland.

Ungarn sorgte besonders mit den beiden Siegen gegen England (1:0 und 4:0) für echte Ausrufezeichen. Die deutsche Nationalmannschaft um Hansi Flick dürfte gewarnt sein. Für Timo Werner ist es im Übrigen ein doppeltes Heimspiel, die Partie findet in der Leipziger Red Bull Arena statt.

+++ Generalprobe für die Weltmeisterschaft +++

Die abschließenden Partien der Nations League dienen nicht nur der Qualifikation für das Finalturnier des Wettbewerbs, das im Juni ausgetragen wird. Es ist gleichzeitig der letzte Formcheck für die anstehende WM in Katar. Deutschland startet am 23. November gegen Japan in das Turnier.

8. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
30.09.2022 20:30
FC Bayern München
FC Bayern
4
3
FC Bayern München
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
0
01.10.2022 15:30
RB Leipzig
RB Leipzig
4
2
RB Leipzig
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
0
SC Freiburg
SC Freiburg
2
2
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
1
0
1. FC Köln
1.FC Köln
3
0
1. FC Köln
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
2
1
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
2
2
Eintracht Frankfurt
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
VfL Wolfsburg
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
2
2
01.10.2022 18:30
SV Werder Bremen
SV Werder
4
4
SV Werder Bremen
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
0
02.10.2022 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
02.10.2022 17:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin852115:6917
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg852112:6617
    3FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern843123:61715
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund850311:10115
    5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt842216:13314
    61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim741212:7513
    71. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln834114:10413
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder833217:12512
    9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach833210:9112
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig832313:12111
    111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0583238:12-411
    12FC AugsburgFC AugsburgAugsburg73045:10-59
    13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg82248:14-68
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC71337:9-26
    15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0471338:14-66
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart80539:13-45
    17Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen81259:16-75
    18VfL BochumVfL BochumBochum80175:23-181
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug27
    21. FC Union BerlinSheraldo Becker06
    RB LeipzigChristopher Nkunku26
    4FC Bayern MünchenJamal Musiala05
    5SC FreiburgMichael Gregoritsch04