Suche Heute Live
Bundesliga

Polter und Terodde standen erst einmal gemeinsam auf dem Feld

Torflaute statt Doppelspitze: Das Sturmproblem auf Schalke

23.09.2022 12:02

Die bisherige Saisonbilanz des FC Schalke 04 fällt ziemlich ambivalent aus. Der wichtigste Fakt nach der ersten Phase der Saison: Die Königsblauen stehen nach der Rückkehr in die Bundesliga über dem Strich, liegen mit Platz 14 nach sieben Spieltagen im Soll. Danach überwiegen allerdings ziemlich ernüchternde Tatsachen.

Vor allem die stotternde Offensive macht auf Schalke allen Grund zur Sorge. Keinem einzigen Spieler im S04-Dress ist es in der laufenden Spielzeit schon gelungen, nach sieben Partien mehr als einmal aus dem Spiel heraus zu treffen. Schalkes bester Torschütze Marius Bülter traf bei seinen drei Saisontoren zweimal vom Elfmeterpunkt. 

Besonders deutlich wurde die Harmlosigkeit in der Sturmreihe des FC Schalke im Revierderby beim BVB (0:1), als das Team 3:19 Torschüsse und 2:11 Ecken gegen sich hatte und in der Offensive praktisch nicht stattfand. 

Eine Variante, wie der S04-Sturm neu belebt werden sollte, ist das Aufgebot mit zwei echten Mittelstürmern. Simon Terodde und Sebastian Polter gleichzeitig angreifen zu lassen, wurde von Cheftrainer Frank Kramer noch zum Saisonstart als wahrscheinliche Option ausgegeben: "Wir haben zu beiden vollstes Vertrauen, beide sind wichtige Spieler für uns. Sie können zusammen eine Wucht erzeugen", hieß es dazu vom Coach der Knappen.

Nach sieben Spieltagen liest sich die Aufstellungsstatistik ziemlich mau: Wie der "kicker" vorrechnete, durften die beiden Neuner nur einmal, beim 3:1-Heimsieg gegen den VfL Bochum, tatsächlich gemeinsam nebeneinander ran. Allerdings nur für knapp 25 Minuten in der Schlussphase. 

Darüber hinaus standen Terodde und Polter, die in der abgelaufenen Saison kumuliert immerhin 40 Tore in der ersten und zweiten Liga für Schalke 04 und den VfL Bochum erzielt hatten, nie zusammen auf dem Feld. Zumeist wurde Neuzugang Polter lediglich als Joker für Platzhirsch Terodde für die Mittelstürmer-Position eingewechselt. 

Polter gibt zu: "Gewisse Enttäuschung ist da"

Dass die Formation mit der Doppelspitze noch eine echte Variante für Königsblau wird, steht auf der To-Do-Liste von Schalke-Trainer Frank Kramer weit oben. Der 50-Jährige betonte zuletzt immer wieder selbst, dass ein System mit zwei klassischen Stoßstürmern weiterhin eine Option sei. Getraut, mit dieser Formation auch mal in eine Partie zu starten, hat sich Kramer bisher aber noch nicht.

"Ich versuche Woche für Woche, ein Kandidat für die Startelf zu sein", wurde Polter derweil im "kicker" zitiert, nachdem der 31-Jährige bis dato erst einmal von Beginn an ran durfte.

"Natürlich ist eine gewisse Enttäuschung da, wenn man nicht spielt", räumte er zwar ein, stellte aber klar, niemand zu sein, "der Stunk macht oder den Kopf in den Sand steckt, sondern die Flucht nach vorne sucht und die zu pushen, die spielen". Klingt nach Burgfrieden in Gelsenkirchen.

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09