Suche Heute Live
Bundesliga

Nach Abwerbe-Coup des FC Bayern

Medien: BVB findet neuen Chef-Scout

21.09.2022 14:31
Neuer Chef-Scout für den BVB
© IMAGO/David Inderlied
Neuer Chef-Scout für den BVB

Borussia Dortmund hat seine Führungsriege nach dem Abgang von Markus Pilawa in Richtung FC Bayern offenbar wieder komplettiert und einen neuen Chef-Scout gefunden. Ein Unbekannter ist dieser beim BVB nicht.

Als der FC Bayern Ende Juli gegenüber "Sport1" die Verpflichtung von Markus Pilawa als Chef-Scout bestätigte, war dies durchaus als personeller Paukenschlag zu werten.

Fünfeinhalb Jahre lang hatte der 45-Jährige zuvor in gleicher Rolle bei Borussia Dortmund gearbeitet - und das mit Erfolg.

Der gebürtige Bochumer hatte sich in der Szene dank zahlreicher starker Transfers ähnlich wie sein BVB-Vorgänger Sven Mislintat einen Ruf als "Diamantenauge" erworben.

Intern knirschte es Medienberichten zufolge aber schon länger zwischen Pilawa und den Dortmunder Verantwortlichen. Als dieser mit seinem Wechselwunsch an die Vereinsführung herantrat, entschlossen sich die Bosse zu seiner sofortigen Freistellung.

Neuer Chef-Scout des BVB stammt aus dem eigenen Stall

Seitdem war der wichtige Chefposten der Spielbeobachter, beim BVB offiziell als "Leiter Scouting und Analyse" bezeichnet, frei.

Glaubt man "Sky", wird sich das nun ändern. Demnach hat sich der BVB für eine interne Neubesetzung der Position entschieden. Eduard Graf soll diese übernehmen.

Der 33-Jährige arbeitet bereits seit 2013 bei der Borussia, war zunächst als Co-Trainer der U19, dann als Scout und zuletzt Chef-Scout im Nachwuchs unter Lars Ricken tätig.

BVB bedient sich auch beim FC Bayern

Bei dem ein oder anderen BVB-Transfer der Vergangenheit hatte Graf seine Finger bereits im Spiel. So soll er beispielsweise an der Verpflichtung von Jadon Sancho im Sommer 2017 beteiligt gewesen sein. 

Der junge Engländer wechselte damals aus dem Nachwuchs von Manchester City nach Dortmund, schlug dort ein wie eine Bombe und zog 2021 für 85 Millionen Euro weiter zu Manchester United.

Graf dürfte beim BVB eng mit Laurent Busser zusammenarbeiten. Den Frankreich-Experten hatten die Schwarz-Gelben im Sommer ausgerechnet vom FC Bayern abgeworben. Er sollte ursprünglich Pilawa unterstützen.

18. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
27.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
2
1
RB Leipzig
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
1
0
28.01.2023 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
28.01.2023 18:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
29.01.2023 15:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
29.01.2023 17:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern17106151:153636
    2RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig18105339:241535
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin17103429:22733
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1794436:251131
    5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund17101631:25631
    6SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1794426:24231
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1785435:201529
    8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1773730:28224
    9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1764730:28222
    101. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1756629:31-221
    11SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1763827:36-921
    121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051755721:27-620
    131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1754825:27-219
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1753922:30-818
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1837822:32-1016
    16VfL BochumVfL BochumBochum17511117:39-2216
    17Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1735920:30-1014
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0417231214:41-279
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug311
    3Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09