Suche Heute Live
2. Bundesliga

Sechs Tore auf dem Betzenberg

Lautern verpasst Sieg nach furiosem Comeback

11.09.2022 15:30
Wildes Spektakel auf dem Betzenberg zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Darmstadt 98
© IMAGO/Frey-Pressebild/Deines
Wildes Spektakel auf dem Betzenberg zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Darmstadt 98

Darmstadt 98 droht in der 2. Bundesliga wegen eines erneuten späten Rückschlags den Anschluss zu den direkten Aufstiegsrängen zu verlieren.

Das Team von Torsten Lieberknecht kam beim unangenehmen Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern nicht über ein 3:3 (1:0) hinaus.

Damit belegen die Lilien den vierten Platz, der Rückstand auf Tabellenführer SC Paderborn wuchs aber auf vier Punkte an. Der Hamburger SV ist drei Zähler voraus.

"Wir liegen eine halbe Stunde vor Schluss mit 2:0 in Führung, das müssen wir nach Hause bringen", sagte Tietz bei "Sky": "Wir können uns am Ende mit dem Punkt glücklich schätzen, aber es fühlt sich trotzdem scheiße an."

Tobias Kempe (45.+2) und Philipp Tietz (49.) sorgten für eine vermeintlich beruhigende Führung, doch die eingewechselten Kenny Prince Redondo (74./87.) und Mike Wunderlich (77., Foulelfmeter) verhinderten den dritten Auswärtssieg in Serie. Aaron Seydel (90.+1) rettete Darmstadt wenigstens einen Punkt.

Insgesamt sind die Lilien bereits seit sieben Partien ungeschlagen, ließen aber wie beim 1:1 in der Vorwoche gegen Bielefeld spät Punkte liegen. Lautern bleibt mit einem Platz in der ersten Tabellenhälfte weiter im Soll.

Schwungvoller Beginn des 1. FC Kaiserslautern

Der FCK startete auf dem gewohnt stimmungsvollen Betzenberg schwungvoll, Marlon Ritter (3.) und Philipp Hercher (24.) scheiterten jeweils am glänzend aufgelegten Marcel Schuhen.

Nach Anlaufschwierigkeiten konnte Darmstadt die Partie ausgeglichen gestalten - und nahm ein Elfmetergeschenk an. Andreas Luthe musste nach zu kurzem Rückpass von Jean Zimmer 98-Kapitän Fabian Holland abgrätschen.

Nach dem Wechsel legte Tietz mit dem ersten Versuch aus der Distanz nach, ehe zweimal Redondo und Wunderlich relativ aus dem Nichts mit einem drei Toren antworteten. Seydel rettete dann die Gäste im Fritz-Walter-Stadion.

18. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
27.01.2023 18:30
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
Karlsruher SC
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
0
Fortuna Düsseldorf
1. FC Magdeburg
Magdeburg
1. FC Magdeburg
0
28.01.2023 13:00
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0
Holstein Kiel
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
0
1. FC Heidenheim 1846
Hansa Rostock
Rostock
Hansa Rostock
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
0
SV Darmstadt 98
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
28.01.2023 20:30
Hannover 96
Hannover 96
0
Hannover 96
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
1. FC Kaiserslautern
0
29.01.2023 13:30
1. FC Nürnberg
Nürnberg
0
1. FC Nürnberg
FC St. Pauli
St. Pauli
FC St. Pauli
0
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
Arminia Bielefeld
SV Sandhausen
Sandhausen
SV Sandhausen
0
Hamburger SV
Hamburger SV
0
Hamburger SV
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
Eintracht Braunschweig
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt17106127:151236
    2Hamburger SVHamburger SVHamburger SV17111529:191034
    31. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim1796233:201333
    41. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern1778229:23629
    5Hannover 96Hannover 96Hannover 961784525:18728
    6SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn1782735:221326
    7Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1782726:20626
    8Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel1767430:28225
    9Hansa RostockHansa RostockRostock1763817:23-621
    10SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth1748522:26-420
    111. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg1754816:25-919
    12Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg1754820:30-1019
    13Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe1753926:30-418
    14Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig1746718:26-818
    15FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli1738623:25-217
    16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld17521023:28-517
    171. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg17521020:33-1317
    18SV SandhausenSV SandhausenSandhausen1744921:29-816
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1Hamburger SVRobert Glatzel011
    2Holstein KielSteven Skrzybski010
    31. FC Heidenheim 1846Tim Kleindienst09
    41. FC KaiserslauternTerrence Boyd08
    Arminia BielefeldRobin Hack28