Suche Heute Live
Leichtathletik EM 2022

Burghardt über 200 Meter Achte - Kambundji jubelt

19.08.2022 22:44
Alexandra Burghardt landet auf Platz acht
© IMAGO/Eibner/Memmler
Alexandra Burghardt landet auf Platz acht

Alexandra Burghardt ist beim Goldlauf von Mujinga Kambundji bei der Heim-EM in München über 200 m auf Platz acht gelaufen.

Die 28-Jährige lief im Finale 23,24 Sekunden, am Sonntag will Burghardt mit der Staffel über 4x100 m um Gold kämpfen. Bei den Olympischen Winterspielen in Peking hatte sie als Bob-Anschieberin Silber geholt.

Die Schweizerin Kambundji war in 22,32 Sekunden nicht zu schlagen und entthronte Titelverteidigerin Dina Asher-Smith (22,43/Großbritannien). Am Dienstag war Kambundji hinter Gina Lückenkemper Vize-Europameisterin über 100 m geworden. Bronze holte die Dänin Ida Karstoft mit 22,72 Sekunden.

Jessica-Bianca Wessolly (Mannheim) war ebenso wie die im Vorfeld als Medaillenanwärterin gehandelte Corinna Schwab (Chemnitz) im Halbfinale ausgeschieden.

100-m-Europameisterin Lückenkemper hatte 2016 mit Bronze die bisher letzte Medaille für Deutschland über die halbe Stadionrunde gewonnen. 1990 ging letztmals Gold an eine deutsche Sprinterin - damals gewann Katrin Krabbe in Split für die DDR.