Suche Heute Live
2. Bundesliga

Daniel Scherning übernimmt!

Arminia Bielefeld hat neuen Trainer gefunden

18.08.2022 10:37
Daniel Scherning übernimmt bei Arminia Bielefeld
© IMAGO/osnapix / Titgemeyer
Daniel Scherning übernimmt bei Arminia Bielefeld

Daniel Scherning wird neuer Trainer von Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld. Die Ostwestfalen haben sich mit dem bisherigen Coach des Drittligisten VfL Osnabrück auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Das gaben beide Klubs am Donnerstagvormittag bekannt. Zuvor hatte sich die Arminia nach dem Fehlstart mit vier Liga-Pleiten in Serie von Uli Forte getrennt.

Scherning besaß in Osnabrück noch einen Vertrag bis 2023, über die Ablösemodalitäten bewahrten beide Klubs aber Stillschweigen. Der gebürtige Paderborner hatte bereits zwischen 2010 und 2016 für die Arminia als Co- und Cheftrainer der zweiten Mannschaft gearbeitet. 

"Daniel Scherning hat unser volles Vertrauen, die Trendwende zu schaffen und unsere Mannschaft zu stabilisieren. Sein bisheriges Wirken als Cheftrainer und sein Werdegang mit langjähriger Arminia-Vergangenheit geben uns die Überzeugung, die bevorstehenden Aufgaben zu lösen", erklärte DSC-Sport-Geschäftsführer Samir Arabi und fügte an: "Beim VfL Osnabrück bedanke ich mich für die vertrauensvollen Gespräche und letztlich die Freigabe für Daniel Schernings Wechsel zu uns."

Scherning selbst klärte: "Ich komme mit großer Zuversicht und sehr viel Lust auf diese Herausforderung zurück nach Bielefeld." In den vergangenen Jahren habe es immer wieder zahlreiche Kontakte zum DSC Arminia und in die Stadt gegeben, verriet der neue Trainer und setzte hinzu: "Ich war immer total gerne bei Arminia. Jetzt schließt sich gewissermaßen der Kreis."

Bereits am Donnerstag soll der neue Mann das Training leiten. "Ab heute wird angepackt und hart gearbeitet, um mit Arminia erfolgreich zu sein. Ich weiß, dass es eine große Aufgabe ist, aber ich gehe es mit Überzeugung, Mut und Leidenschaft an", gab Scherning die Richtung vor.

Der 38-Jährige wird in seiner täglichen Arbeit von Co-Trainer Michael Henke, Kai Hesse und Sebastian Hille, Torwarttrainer Marco Kostmann sowie den Athletiktrainern Niklas Klasen und Björn Kadlubowski und Video-Analyst Rafael Gameiro unterstützt, teilten die Bielefelder mit.

Forte bleibt ohne Fortune in Bielefeld

Zuvor hatte Uli Forte seinen Hut nehmen müssen. Schernings Vorgänger hatte erst zu Saisonbeginn das Traineramt in Bielefeld übernommen.

Der 48-jährige Italiener, der erstmals einen deutschen Klub betreute, hatte aber von Beginn an einen schweren Stand. Im ersten Pflichtspiel sah er eine später als "irrtümlich" bezeichnete Rote Karte und unterlag mit seinem Team beim SV Sandhausen.

Drei weiteren Niederlagen in der Liga gegen Jahn Regensburg, Hansa Rostock und dem Hamburger SV hatten die Bielefelder unter ihrem neuen Coach nur ein 7:1 im DFB-Pokal beim Oberligisten SV Engers 07 entgegenzusetzen.

10. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
30.09.2022 18:30
SC Paderborn 07
Paderborn
0
SC Paderborn 07
SV Darmstadt 98
Darmstadt
SV Darmstadt 98
0
Hannover 96
Hannover 96
0
Hannover 96
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
0
01.10.2022 13:00
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
0
SpVgg Greuther Fürth
SV Sandhausen
Sandhausen
SV Sandhausen
0
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0
Holstein Kiel
Hansa Rostock
Rostock
Hansa Rostock
0
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
0
Fortuna Düsseldorf
Arminia Bielefeld
Bielefeld
Arminia Bielefeld
0
01.10.2022 20:30
FC St. Pauli
St. Pauli
0
FC St. Pauli
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1. FC Heidenheim 1846
0
02.10.2022 13:30
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
Karlsruher SC
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1. FC Nürnberg
0
1. FC Magdeburg
Magdeburg
0
1. FC Magdeburg
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
0
1. FC Kaiserslautern
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
Eintracht Braunschweig
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Hamburger SVHamburger SVHamburger SV970214:5921
    2SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn961225:101519
    3SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt953117:10718
    4Hannover 96Hannover 96Hannover 96952217:12517
    51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim944114:7716
    6Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf942316:12414
    71. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern935118:15314
    8Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel933316:19-312
    9Hansa RostockHansa RostockRostock94059:13-412
    10Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe932415:14111
    11Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg93247:14-711
    12FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli924314:15-110
    131. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg93159:15-610
    14Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld922512:15-38
    15SV SandhausenSV SandhausenSandhausen922510:13-38
    16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig922510:19-98
    17SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth914412:17-57
    181. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg921612:22-107
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1Hamburger SVRobert Glatzel06
    SC Paderborn 07Felix Platte06
    31. FC KaiserslauternTerrence Boyd05
    SV SandhausenDavid Kinsombi15
    Fortuna DüsseldorfDawid Kownacki15