Suche Heute Live
2. Bundesliga

Kühne-Angebot: Weitere Gründe für HSV-Ablehnung enthüllt

17.08.2022 12:14
Die aktive Fanszene positioniert sich gegen Investor Kühne
© Oliver Ruhnke
Die aktive Fanszene positioniert sich gegen Investor Kühne

Eigentlich hätte der klamme Hamburger SV die zuletzt von Investor Klaus-Michael Kühne angebotenen 120 Millionen Euro gut gebrauchen können, doch HSV-Präsident Marcell Jansen ließ via Homepage mitteilen, dass der Klub das - mit allerlei Fallstricken versehene - Angebot "in dieser Form" nicht annehmen werde. Nun hat die "Sport Bild" enthüllt, welche Gründe genau hinter der Ablehnung stecken.

In den vergangenen Tagen war auf der Geschäftsstelle des Hamburger SV ein Multi-Millionen-Angebot von Investor Klaus-Michael Kühne Thema. Bis zu 120 Millionen Euro wollte der Investor zur Verfügung stellen, verlangte dafür allerdings die Umsetzung eines Zehn-Punkte-Plans und deutlich mehr Mitspracherecht beispielsweise bei der Besetzung des Aufsichtsrats.

Der HSV lehnte ab. Präsident Marcell Jansen ließ mitteilen, dass "das an uns herangetragene Angebot ist in dieser Form nicht umsetzbar" sei. Einer der Gründe: Kühne forderte 39,9 der Klub-Anteile für seine Kühne Holding AG - offenbar zu viel Einfluss für die Verantwortlichen des Hamburger Sportvereins. 

Wie viel ist der HSV wert?

Laut "Sport Bild" spielten aber auch andere Gründe ein Rolle für das Veto gegen Kühnes Vorstoß. Demnach kam bei den HSV-Bossen nicht gut an, dass der 85-jährige Investor zuletzt den Kader kritisierte und öffentlich die Abwahl von Finanzchef Thomas Wüstefeld forderte, der innerhalb des Klubs umstritten ist.

Auch die Tatsache, dass Kühne seine millionenschwere Offerte über die Medien an den Nordklub herantrug, sorgte für Unverständnis. Lieber hätten die Verantwortlichen gehabt, dass der Geldgeber persönlich und hinter den Kulissen mit ihnen gesprochen hätte. So wurden sie kalt erwischt, heißt es.

Andere wiederum glauben, dass 120 Millionen Euro einfach zu wenig sind für besagte 39,99 Prozent der Anteile. Der HSV habe einen höheren Marktwert, heißt es. Trotz allem will man mit Kühne in Verbindung bleiben und über andere Unterstützungsmodelle sprechen.

10. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
30.09.2022 18:30
SC Paderborn 07
Paderborn
1
1
SC Paderborn 07
SV Darmstadt 98
Darmstadt
SV Darmstadt 98
2
2
Hannover 96
Hannover 96
1
1
Hannover 96
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
2
1
01.10.2022 13:00
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
0
SpVgg Greuther Fürth
SV Sandhausen
Sandhausen
SV Sandhausen
1
1
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
1
Holstein Kiel
Hansa Rostock
Rostock
Hansa Rostock
1
0
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
4
1
Fortuna Düsseldorf
Arminia Bielefeld
Bielefeld
Arminia Bielefeld
1
1
01.10.2022 20:30
FC St. Pauli
St. Pauli
0
0
FC St. Pauli
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1. FC Heidenheim 1846
0
0
02.10.2022 13:30
Karlsruher SC
Karlsruhe
3
1
Karlsruher SC
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1. FC Nürnberg
0
0
1. FC Magdeburg
Magdeburg
1
0
1. FC Magdeburg
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
0
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
1
0
1. FC Kaiserslautern
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
Eintracht Braunschweig
1
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Hamburger SVHamburger SVHamburger SV1080216:61024
    2SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt1063119:11821
    3SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn1061326:121419
    4Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1052320:13717
    51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim1045114:7717
    6Hannover 96Hannover 96Hannover 961052318:14417
    71. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern1036119:16315
    8Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe1042418:14414
    9Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel1034317:20-313
    10Hansa RostockHansa RostockRostock1041510:14-413
    11FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli1025314:15-111
    12Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg103257:15-811
    131. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg1031613:22-910
    141. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg103169:18-910
    15SV SandhausenSV SandhausenSandhausen1023511:14-39
    16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig1023511:20-99
    17SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth1015413:18-58
    18Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld1022613:19-68
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1Hamburger SVRobert Glatzel06
    SC Paderborn 07Felix Platte06
    31. FC KaiserslauternTerrence Boyd05
    Arminia BielefeldRobin Hack15
    SV SandhausenDavid Kinsombi15