Suche Heute Live
Bundesliga

Innenverteidiger will sich in Hoffenheim beweisen

Kabak über S04-Abschied: Konnte mich nicht eingewöhnen

16.08.2022 08:42
Ozan Kabak wechselte vom FC Schalke zur TSG Hoffenheim
© IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON
Ozan Kabak wechselte vom FC Schalke zur TSG Hoffenheim

Ozan Kabak hat den Bundesliga-Rückkehrer FC Schalke 04 in diesem Sommer endgültig verlassen, nachdem er zuvor bereits an den FC Liverpool und Norwich City verliehen war. Statt bei S04 will er sich jetzt bei der TSG 1899 Hoffenheim endlich im deutschen Fußball-Oberhaus etablieren.

Nach der insgesamt turbulenten Zeit beim FC Schalke geht es dem Innenverteidiger nun darum, sich sportlich mit der nötigen Geduld weiterzuentwickeln: "Jetzt muss ich zur Ruhe kommen und in Hoffenheim für eine längere Phase Konstanz hineinbringen. Diese Chance will ich unbedingt nutzen, um dann irgendwann einmal vielleicht den nächsten Schritt zu gehen in meiner Karriere", erklärte der 22-Jährige im Gespräch mit dem "kicker".

Auf Schalke wurde die Erwartungshaltung und die Bürde der 15-Millionen-Euro-Ablöse am Ende zu groß für den Youngster, dem es für die Königsblauen noch an der nötigen Konstanz und Selbstsicherheit gefehlt hatte.

Nach schwachen Leistungen in der Schalker Abstiegssaison und den Leihstationen in England sieht Kabak die TSG Hoffenheim nun als "perfekte Wahl" für sich: "Hier gibt es beste Voraussetzungen, mich auf einem sehr guten Niveau in Ruhe noch weiterzuentwickeln", führte der türkische Nationalspieler aus. 

Kabak: Hätte auch Alternativen zu Hoffenheim gegeben

Mit Selbstvertrauen kündigte der Defensivmann an, sein volles fußballerisches Potenzial noch gar nicht ausgeschöpft zu haben: "Ich hatte schon gute Phasen in allen Klubs, aber den besten Kabak hat noch keiner gesehen. Hoffentlich kann ich das in Hoffenheim zeigen."

In den beiden bisherigen Bundesliga-Partien der Kraichgauer in dieser Saison stand Kabak unter André Breitenreiter zumindest direkt in der Startformation. Am letzten Samstag gegen den VfL Bochum wurde er mit seinem Tor zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich zu einem der Matchwinner für seine Farben .

Der Abschied vom FC Schalke in diesem Sommer stand aus finanziellen Gründen recht schnell fest. Trotzdem bestritt er zunächst noch die Saisonvorbereitung beim Aufsteiger, da sich Hoffenheim als neuer Arbeitgeber nicht direkt abgezeichnet hatte: "Es hätte auch Alternativen in Italien, in Spanien und natürlich in der Türkei gegeben", berichtete Kabak, der letztlich aber für vier Jahre bei der TSG unterschrieb.

8. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
30.09.2022 20:30
FC Bayern München
FC Bayern
4
3
FC Bayern München
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
0
01.10.2022 15:30
RB Leipzig
RB Leipzig
4
2
RB Leipzig
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
0
SC Freiburg
SC Freiburg
2
2
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
1
0
1. FC Köln
1.FC Köln
3
0
1. FC Köln
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
2
1
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
2
2
Eintracht Frankfurt
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
VfL Wolfsburg
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
2
2
01.10.2022 18:30
SV Werder Bremen
SV Werder
5
4
SV Werder Bremen
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
1
0
02.10.2022 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
Hertha BSC
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1
1
02.10.2022 17:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin852115:6917
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg852112:6617
    3FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern843123:61715
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund850311:10115
    51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim842213:8514
    6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt842216:13314
    71. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln834114:10413
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder833218:13512
    9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach833211:10112
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig832313:12111
    111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0583238:12-411
    12FC AugsburgFC AugsburgAugsburg83145:10-510
    13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg82248:14-68
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC81438:10-27
    15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0481438:14-67
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart80539:13-45
    17Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen81259:16-75
    18VfL BochumVfL BochumBochum80175:23-181
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug27
    21. FC Union BerlinSheraldo Becker06
    RB LeipzigChristopher Nkunku26
    4FC Bayern MünchenJamal Musiala05
    5SC FreiburgMichael Gregoritsch04