Suche Heute Live
Fußball

Goldbarren und Halsketten gefunden

Geheime Tresor-Räume beim DFB geben Rätsel auf

12.08.2022 15:24

Im Juni wurde der neue DFB-Campus in Frankfurt am Main feierlich eröffnet. Auch die neue Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes befindet sich seither auf dem 150 Millionen Euro teuren Areal an der Schwarzwaldstraße. Der Umzug aus der Otto-Fleck-Schneise ist dabei noch nicht komplett abgeschlossen - und hat bereits jetzt einige Kuriositäten zutage gefördert.

Wie aus einem Bericht der "Sport Bild" hervorgeht, wurden bei Aufräumarbeiten in dem Gebäude der bisherigen DFB-Zentrale gleich mehrere Funde in fast vergessenen Tresor-Räumen gemacht. 

So soll in einem der beiden Tresorräume, der in Anwesenheit der Generalsekretärin Heike Ullrich geöffnet werden konnte, ein Teil des Nachlasses des langjährigen Bundestrainers Sepp Herberger gefunden worden sein.

Unter anderem wurden mehrere Halsketten seiner Frau entdeckt, außerdem auch zwei Feingoldbarren und Bargeld aus dem Ausland.

Zwei Tresore in alter DFB-Zentrale noch immer verschlossen

In einem anderen Tresor wiederum wurden dem Bericht zufolge Ticket-Rohlinge und Banderolen für Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft entdeckt.

Die "Schatzsuche" in den Katakomben der bisherigen DFB-Zentrale in Frankfurt geht dabei in den kommenden Tagen sogar noch weiter. Für zwei der insgesamt vier wiederentdeckten Tresore soll es bislang keine passenden Schlüssel beziehungsweise Zugangscodes geben.

Sie sollen nun durch professionelle Tresoröffner bearbeitet und aufgebrochen werden. 

Es wird bereits wild spekuliert, dass in den noch verschlossenen Safes auch geheime Dokumente auftauchen könnten, die Aufschluss über die ominösen Millionenzahlungen des DFB an den FIFA-Vizechef Mohamed Bin Hammam im Zuge des Sommermärchens 2006 geben könnten. 

Wann die beiden letzten Tresore aufgebrochen werden sollen und welche Geheimnisse dieses Mal zutage gefördert werden könnten, ist noch offen.