Suche Heute Live
2. Bundesliga

Magath und Co. von der Vereinsführung enttäuscht

"Beschämend": HSV-Legenden zerlegen Klub-Bosse

10.08.2022 09:43
Felix Magath geht hart mit dem HSV ins Gericht
© IMAGO/Markus Ulmer
Felix Magath geht hart mit dem HSV ins Gericht

Sportlich lief der Start in die neue Saison für den Hamburger SV mit zwei Siegen aus drei Spielen solide, hinter den Kulissen liefert sich die Klubführung allerdings einmal mehr einen offenen Machtkampf. Nun haben gleich mehrere HSV-Legenden mit den Klub-Bossen abgerechnet. 

"Ich kann so langsam nicht mehr nachvollziehen, was sich beim HSV abspielt. Ich werde jeden Tag zwanzigmal darauf angesprochen. Es wiederholt sich alles, nur mit neuen Namen. Der Schwachpunkt ist für mich Marcell Jansen", polterte beispielsweise HSV-Ikone Harry Bähre in der "Sport Bild".

In der Führungsetage der Hanseaten hatten sich zuletzt angeblich mehrere verfeindete Lager gebildet. Finanzchef Thomas Wüstefeld stieß mit seinen Sparplänen zunächst vielen Beschäftigten der Rothosen vor den Kopf.

Weil Wüstefeld zudem Aufsichtsratschef Marcell Jansen nahe steht, der wiederum nach drei verpassten Aufstiegen wiederholt kritisch die Pläne von Sportvorstand Jonas Boldt kommentiert hatte, gebe es auf der Geschäftsstelle ständig Zoff, heißt es.

Der frühere Klub-Präsident Jürgen Hunke fand in der "Sport Bild" klare Worte für die jüngsten Vorgänge: "Es herrscht keine vernünftige und offene Streit-Kultur. Kritiker werden schon seit Jahren denunziert. Dazu herrscht im Verein keine Leidenschaft, keine Begeisterung. Das alles ist nur noch beschämend", so der 79-Jährige.

Magath: "Als HSVer blutet einem das Herz"

Und auch Trainer-Ikone Felix Magath beteiligte sich an der Generalabrechnung. "Viele von denjenigen, die in der Vergangenheit die Entscheidungen trafen, haben den HSV kleiner gemacht als er ist, um selbst weniger Druck zu haben. Als HSVer blutet einem das Herz, wenn man sieht, dass dieser Klub nun in der fünften Saison zweitklassig spielen muss", sagte der ehemalige Mittelfeldspieler.

Die aktuellen Vorfälle zeugen laut Magath von tiefer sitzenden Problemen. "Die Crux beim HSV waren die vielen Fehlentscheidungen in der Führung in den letzten zehn, 15 Jahren. Ab und zu wurden die Personen ausgetauscht, aber es gab keine gemeinsame und realistische Strategie, um den HSV wieder auf den richtigen Weg zu bringen", analysierte der 69-Jährige.

10. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
30.09.2022 18:30
SC Paderborn 07
Paderborn
1
1
SC Paderborn 07
SV Darmstadt 98
Darmstadt
SV Darmstadt 98
2
2
Hannover 96
Hannover 96
1
1
Hannover 96
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
2
1
01.10.2022 13:00
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
0
SpVgg Greuther Fürth
SV Sandhausen
Sandhausen
SV Sandhausen
1
1
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
1
Holstein Kiel
Hansa Rostock
Rostock
Hansa Rostock
1
0
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
4
1
Fortuna Düsseldorf
Arminia Bielefeld
Bielefeld
Arminia Bielefeld
1
1
01.10.2022 20:30
FC St. Pauli
St. Pauli
0
0
FC St. Pauli
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1. FC Heidenheim 1846
0
0
02.10.2022 13:30
Karlsruher SC
Karlsruhe
3
1
Karlsruher SC
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1. FC Nürnberg
0
0
1. FC Magdeburg
Magdeburg
1
0
1. FC Magdeburg
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
0
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
1
0
1. FC Kaiserslautern
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
Eintracht Braunschweig
1
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Hamburger SVHamburger SVHamburger SV1080216:61024
    2SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt1063119:11821
    3SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn1061326:121419
    4Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1052320:13717
    51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim1045114:7717
    6Hannover 96Hannover 96Hannover 961052318:14417
    71. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern1036119:16315
    8Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe1042418:14414
    9Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel1034317:20-313
    10Hansa RostockHansa RostockRostock1041510:14-413
    11FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli1025314:15-111
    12Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg103257:15-811
    131. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg1031613:22-910
    141. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg103169:18-910
    15SV SandhausenSV SandhausenSandhausen1023511:14-39
    16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig1023511:20-99
    17SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth1015413:18-58
    18Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld1022613:19-68
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1Hamburger SVRobert Glatzel06
    SC Paderborn 07Felix Platte06
    31. FC KaiserslauternTerrence Boyd05
    Arminia BielefeldRobin Hack15
    SV SandhausenDavid Kinsombi15