Suche Heute Live
Bundesliga

Deutlicher Gehaltssprung für Ex-Torjäger des 1. FC Köln?

Wechsel von Anthony Modeste zum BVB perfekt

08.08.2022 19:38
Anthony Modeste wechselt vom 1. FC Köln zum BVB
© IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl
Anthony Modeste wechselt vom 1. FC Köln zum BVB

Der Wechsel von Anthony Modeste vom 1. FC Köln zu Borussia Dortmund ist perfekt. Das bestätigten sowohl der BVB als auch die Domstädter am Montagabend.

Der Mittelstürmer unterschrieb beim Vizemeister nach absolviertem Medizincheck einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2023. Er erhält die Rückennummer 20.

Medienberichten zufolge fließt eine Ablösesumme in Höhe von fünf bis sechs Millionen Euro nach Köln.

Beim BVB soll Modeste die sportliche Lücke füllen, die nach der Tumor-Erkrankung von Sommer-Neuzugang Sébastien Haller aufgerissen war. Wie lange der Ivorer, bei dem Hodenkrebs diagnostiziert wurde, genau ausfallen wird, ist noch unklar.

"Wir hatten uns nach der Analyse der vergangenen Spielzeit bewusst dazu entschieden, einen eher klassischen Stoßstürmer zu verpflichten, der unserem Offensivspiel eine gewisse Körperlichkeit, Kopfballstärke und Torgefahr verleiht“, sagte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl.

BVB "eine einmalige Chance" für Anthony Modeste

Er fügte hinzu: "Vor dem Hintergrund der Erkrankung von Sébastien Haller sind wir froh, dass wir unserem Kader mit Anthony Modeste für die laufende Saison kurzfristig einen solchen Stürmer hinzufügen konnten. Einen gestandenen Profi, der die Bundesliga bestens kennt, der in der vergangenen Saison 20 Tore erzielt hat und der mit seinem Profil genau jene Rolle einnehmen kann, die sich unser Trainer Edin Terzic für den BVB-Fußball vorstellt."

Modeste sagte: "Dem 1. FC Köln bin ich sehr dankbar für die schöne und erfolgreiche Zeit. Trotzdem habe ich mich nun für einen Wechsel entschieden. Mit dem Angebot des BVB hat sich für mich die in meinem Alter einmalige Chance ergeben, auch in der Champions League spielen und mich auf höchstem Niveau beweisen zu können."

Köln werde "immer meine zweite Heimat bleiben – ich liebe den Club und die Stadt", wird Modeste auf der FC-Homepage zitiert. Er wünsche seinen nun ehemaligen Teamkollegen "eine erfolgreiche Saison".

Viel Wirbel beim 1. FC Köln

Der jetzt perfekte Transfer des 34-Jährigen zu den Schwarz-Gelben hatte am Sonntag für einige Aufregung beim 1. FC Köln gesorgt.

Cheftrainer Steffen Baumgart strich  den Torjäger kurzerhand aus dem Kader für den Bundesliga-Auftakt gegen den FC Schalke 04. Die Kölner zeigten mit einem 3:1-Sieg jedoch eine starke Reaktion auf die Unruhe.

"Geplant war, dass Tony spielt. Aber es gab schon eine mündliche Vereinbarung mit Dortmund. Wenn sich jemand entscheidet, unseren Weg nicht mehr mitzugehen, dann muss er auch nicht mehr spielen", sagte Baumgart.

BVB: Deutlicher Gehaltssprung für Anthony Modeste

Modeste soll bis zu sechs Millionen Euro beim BVB verdienen, was einen deutlichen Gehaltssprung für den Franzosen bedeuten würde.

Sein bisheriger Vertrag in Köln wäre noch bis 2023 gelaufen, bei einem geschätzten Jahressalär von 3,5 Millionen Euro.

8. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
30.09.2022 20:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
01.10.2022 15:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
01.10.2022 18:30
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
02.10.2022 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
02.10.2022 17:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin752015:41117
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund75029:7215
    3SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg742110:5514
    41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim741212:7513
    5FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern733119:61312
    6Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach733110:5512
    7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt732214:13111
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0573227:10-311
    91. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln724111:8310
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder723213:1219
    11FC AugsburgFC AugsburgAugsburg73045:10-59
    12RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig72239:12-38
    13Hertha BSCHertha BSCHertha BSC71337:9-26
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0471338:14-66
    15Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen71249:12-35
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart70527:10-35
    17VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg71245:12-75
    18VfL BochumVfL BochumBochum70165:19-141
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    11. FC Union BerlinSheraldo Becker06
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug25
    3Eintracht FrankfurtDaichi Kamada04
    FC Bayern MünchenJamal Musiala04
    RB LeipzigChristopher Nkunku14