Suche Heute Live
Bundesliga

Verlängerung und Abschied stehen im Raum

BVB-Youngster spricht über ungewisse Zukunft

06.08.2022 11:28
Antonios Papadopoulos (r.) hofft noch auf den Durchbruch beim BVB
© IMAGO/Revierfoto
Antonios Papadopoulos (r.) hofft noch auf den Durchbruch beim BVB

Das Personalkarussell hat sich beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund in der laufenden Transferphase bereits heftig gedreht. Die sportliche Zukunft einiger Spieler beim BVB ist aber noch immer ungeklärt - wie die von Abwehrspieler Antonios Papadopoulos.

Der Defensivmann, der sowohl die Position des Innenverteidigers als auch die des defensiven Mittelfeldspieler ausfüllen kann, durfte im Juli unter Edin Terzic große Teile der Saisonvorbereitung bei den Profis mitwirken, lief auch in mehreren Testspielen für die Schwarz-Gelben auf. 

Vertraglich ist er noch bis 2023 an den Klub gebunden, ist zunächst fest als Stamm- und Führungsspieler beim BVB II in der 3. Liga eingeplant. 

Dass ihm diese Rolle in der U23 der Westfalen nicht mehr allzu lange ausreichen wird, daraus macht Papadopoulos selbst im Gespräch mit den "Ruhr Nachrichten" keinen Hehl: "Das große Ziel ist die Bundesliga, dafür arbeite ich jeden Tag hart."

Im Fußball-Oberhaus brachte er es in der letzten Spielzeit auf zwei Kurzeinsätze. Weitere Spiele bei den Dortmunder Profis sind zwar derzeit noch nicht vorgesehen. Allerdings auch keinesfalls ausgeschlossen, sollten sich die Verletzungssorgen in der Innenverteidigung beim BVB nicht mindern.

Sollte sich Papadopoulos bis Ende August gegen einen Verbleib in Dortmund entscheiden, könnte es wohl in der 2. Bundesliga oder bei den englischen Zweitligisten Luton Town oder Preston North End weitergehen. Nach Informationen der Zeitung sollen hierfür konkrete Offerten für den 22-Jährigen auf dem Tisch liegen. 

Papadopoulos hält sich BVB-Abschied offen

Über seine Pläne meinte Papadopoulos selbst: "Ich will immer 100 Prozent geben – in jedem Training, in jedem Spiel. Ich möchte der Mannschaft mit meiner Qualität helfen. Alles Weitere, was Anfragen betrifft, werden wir sehen."

Sollte es zu einer Verlängerung bei Borussia Dortmund kommen, ist auch ein Leihgeschäft mit dem Deutsch-Griechen noch denkbar. 

BVB-II-Cheftrainer Christian Preußer betonte gegenüber den "Ruhr Nachrichten" allerdings, dass er nur allzu gerne weiter auf die Dienste seines Stammspielers bauen würde: "Man hat gesehen, dass er wichtig für uns ist. Er hilft uns mit seiner Zweikampfstärke und Emotionalität. Wir planen mit ihm."

In der abgelaufenen Spielzeit lief Papadopoulos bereits 26 Mal in der 3. Liga für den BVB II auf.

8. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
30.09.2022 20:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
01.10.2022 15:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
01.10.2022 18:30
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
02.10.2022 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
02.10.2022 17:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin752015:41117
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund75029:7215
    3SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg742110:5514
    41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim741212:7513
    5FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern733119:61312
    6Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach733110:5512
    7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt732214:13111
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0573227:10-311
    91. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln724111:8310
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder723213:1219
    11FC AugsburgFC AugsburgAugsburg73045:10-59
    12RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig72239:12-38
    13Hertha BSCHertha BSCHertha BSC71337:9-26
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0471338:14-66
    15Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen71249:12-35
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart70527:10-35
    17VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg71245:12-75
    18VfL BochumVfL BochumBochum70165:19-141
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    11. FC Union BerlinSheraldo Becker06
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug25
    3Eintracht FrankfurtDaichi Kamada04
    FC Bayern MünchenJamal Musiala04
    RB LeipzigChristopher Nkunku14