Suche Heute Live
Wintersport

Biathlon-Star kündigt Auszeit an: "Belastung zu groß"

02.08.2022 08:52
Tiril Eckhoff legt eine Pause ein
© IMAGO/JON OLAV NESVOLD
Tiril Eckhoff legt eine Pause ein

Tiril Eckhoff zieht die Reißleine: Die Norwegerin unterbricht die Vorbereitung auf den kommenden Biathlon-Winter sofort und legt eine Erholungspause ein. Als Grund nannte die 32-Jährige ein Gefühl der Überanstrengung.

Am Montag erklärte der norwegische Biathlon-Verband, dass Eckhoff eine Auszeit nimmt und daher sowohl das kommende Trainingslager der Nationalmannschaft als auch das bekannte Blinkfestivalen verpassen wird.

Schon zuvor hatte die Skijägerin ein Übungscamp ausgelassen und stattdessen lieber alleine trainiert. Zu kräftezehrend war die Saison 2021/2022 gewesen.

"Die Belastung war in der letzten Zeit zu groß. Ich brauche etwas mehr Zeit, um mich zu erholen", begründete Eckhoff ihre Entscheidung in einer offiziellen Verbandsmitteilung: "Ich kenne mich selbst gut und bin mir sicher, dass die Pause nun das richtige für mich ist."

Sie sei generell zwar weiterhin "sehr motiviert", aktuell jedoch nicht in der Lage, ihre besten Leistungen abzurufen.

Rückendeckung von Norwegens Biathlon-Boss

Rückendeckung erhielt Eckhoff von Norwegens Biathlon-Boss Per Arne Botnan.

"Das Wichtigste ist, dass Tiril auf ihren Körper hört. Sie ist motiviert, sie trainiert und sie weiß, was es in der Vorbereitung auf die Wintersaison braucht. Sie bekommt die Zeit, die sie benötigt und wird von den Trainern so lange begleitet, bis sie wieder am Programm des Nationalteams teilnimmt", betonte Botnan.

Bei den Olympischen Winterspielen in Peking hatte Eckhoff im Februar drei Medaillen geholt: Gold in der Mixed-Staffel, Silber im Massenstart und Bronze in der Verfolgung.

In der Saison 2020/2021 hatte die Top-Athletin erstmals den Gesamtweltcup gewonnen, hinzu kommen Siege in bislang 29 Einzelrennen.

Wie lange Eckhoff nun pausieren wird, ist unklar. Die neue Weltcupsaison startet am 29. November mit dem Rennen in Kontiolahti (Finnland).