Suche Heute Live
Bundesliga

Schüller und Nkunku sind "Fußballer des Jahres"

31.07.2022 12:08
Lea Schüller ist Fußballerin des Jahres
© IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl
Lea Schüller ist Fußballerin des Jahres

Der französische Torjäger Christopher Nkunku von DFB-Pokalsieger RB Leipzig ist Fußballer des Jahres 2022. Bei der vom Fachmagazin "kicker" unter den Mitgliedern des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) durchgeführten Wahl setzte sich bei den Frauen Lea Schüller (24) von Bayern München durch. 

Zum Trainer des Jahres wurde der Freiburger Chefcoach Christian Streich gekürt. 706 VDS-Mitglieder nahmen an dem Votum teil, die Wahl wird seit 1960 durchgeführt. Teilnahmeschluss war der 25. Juli.

Nkunku setzte sich in einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit 134 Stimmen vor Weltfußballer Robert Lewandowski (33) durch, der mittlerweile von Bayern München zum FC Barcelona gewechselt ist. Der Bundesliga-Torschützenkönig erhielt sechs Stimmen weniger als Nkunku. Nationaltorwart Kevin Trapp (32) von Eintracht Frankfurt landete mit 65 Stimmen auf dem 3. Platz.

"Ich fühle mich sehr geehrt und weiß es sehr zu schätzen, so einen bedeutsamen Preis entgegennehmen zu dürfen", sagte Nkunku: "In allererster Linie muss ich mich bei meiner Mannschaft, dem Trainerteam und allen Mitarbeitern bedanken."

Schüller setzt sich gegen Popp durch

Schüller wurde mit 141 Stimmen vor der Wolfsburgerin Alexandra Popp (31/115 Stimmen) gekürt. Bei der EM in England erzielte die Allroundspielerin des VfL vor dem Finale am Sonntag gegen England bislang sechs Treffer für Deutschland. Dritte wurde wie im Vorjahr Almuth Schult (31/68 Stimmen).

Schüller (24) sagte, sie habe mit der Auszeichnung "überhaupt nicht gerechnet. Das ist eine totale Überraschung! Es ist überragend! Das ist eine supertolle Auszeichnung." In einem zwar sehr erfolgreichen Jahr habe sie sich "mehr vorgenommen", fügte Schüller an, die bei EM in England nach dem ersten Spiel eine Corona-Quarantäne hatte absitzen müssen. "In der Bundesliga habe ich 16 Tore geschossen - so viele wie in den letzten Jahren auch. Da wollte ich diesmal eigentlich mehr machen. Das nehme ich mir für die nächste Saison vor."

Streich lässt Baumgart hinter sich

Der 57-Jährige Streich siegte bei der Wahl unter den Trainern mit 276 Stimmen souverän. Er entschied erstmals das Votum für sich und gewann vor Oliver Glasner (47) von Eintracht Frankfurt, auf den 133 Stimmen entfielen, und dem Kölner Steffen Baumgart (50/65 Stimmen). Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (54) landete mit 15 Stimmen auf Platz sieben.

Streich kommentierte seinen Wahlsieg anschließend gewohnt zurückhaltend. "Mein erster Gedanke: Ich kriege jetzt eine Auszeichnung - und alle, die mit mir zusammenarbeiten, werden nicht genannt. Dabei weiß ich um meine vielen Defizite, als Mitarbeiter und Kollege", sagte der 57-Jährige. "Dass nur ich genannt werde, ist sicher nicht gerecht. Den Preis nehme ich deshalb stellvertretend für alle im Verein entgegen."

9. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
07.10.2022 20:30
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1
1
1899 Hoffenheim
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
2
1
08.10.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
08.10.2022 18:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
09.10.2022 15:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
09.10.2022 17:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
09.10.2022 19:30
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin852115:6917
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg852112:6617
    3FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern843123:61715
    4SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder943220:14615
    5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund850311:10115
    61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim942314:10414
    7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt842216:13314
    81. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln834114:10413
    9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach833211:10112
    10FC AugsburgFC AugsburgAugsburg84048:12-412
    11RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig832313:12111
    121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0583238:12-411
    13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg82248:14-68
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC81438:10-27
    15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04813410:17-76
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart80539:13-45
    17Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen81259:16-75
    18VfL BochumVfL BochumBochum80175:23-181
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug38
    21. FC Union BerlinSheraldo Becker06
    RB LeipzigChristopher Nkunku26
    4FC Bayern MünchenJamal Musiala05
    5FC AugsburgErmedin Demirović04