Suche Heute Live
Bundesliga

Remis am Tag nach dem Pokalerfolg

Rückschlag für den BVB im Härtetest gegen Sahin-Klub

30.07.2022 18:55
Kein Sieg für den BVB gegen Antalyaspor
© IMAGO/Maik Hölter/TEAM2sportphoto
Kein Sieg für den BVB gegen Antalyaspor

Nur einen Tag nach dem 3:0-Erfolg in der ersten Runde des DFB-Pokals bei 1860 München hat Borussia Dortmund einen Rückschlag kassiert.

Im Testspiel gegen den türkische Erstligisten Antalyaspor, der von BVB-Ikone Nuri Sahin trainiert wird, kam das Team von Trainer Edin Terzic nicht über ein 1:1 hinaus.

Beim BVB kamen die Spieler zum Einsatz, die am Freitagabend in München (3:0) überhaupt nicht oder nur kurz gespielt hatten.

Nationalspieler Julian Brandt (8.) brachte den BVB in Führung. Ndao (60.) glich für die Gäste aus.

Bei Dortmund spielten die lange verletzten Mateu Morey und Giovanni Reyna eine Halbzeit lang.

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Borussia Dortmund - Antalyaspor 1:1

Tore: 1:0 Brandt (8.), 1:1 Ndao (59.)

Aufstellung BVB: Meyer (46. Lotka) – Morey (46. Kamara), Papadopoulos (43. Suver), Coulibaly, Aning – Can (64. Bueno, Brandt (64. Eberwein) – Wolf (64. Semic), Reyna (46. Fink), Bynoe-Gittens – Hazard (64. Pohlmann)

+++ Abpfiff +++

Beim letzten Angriff der Partie läuft Bynoe-Gittens ins Abseits, danach ist Schluss. Der Härtetest für den BVB gegen Antalyaspor endet mit 1:1.

+++ 85. Minute +++

Die beste Chance der Schlussphase! Nach einer Ecke für den BVB steigt Fink am höchsten und drückt das Rund wuchtig Richtung Tor. Sein Kopfball ist aber rund 20 Zentimeter zu hoch angesetzt, Boffin wäre wohl auch zur Stelle gewesen.

+++ 81. Minute +++

Beide Teams scheinen sich mehr und mehr mit dem Ergebnis anzufreunden. Das letzte Tempo ist nicht mehr in den Aktionen. Wenn sich einmal Platz ergibt, sind die Zuspiele meist nicht mehr optimal dosiert. Eben hat Bueno auf der linken Seite etwas Platz, doch sein Chipball auf Fink ist rund einen Meter zu hoch.

+++ 77. Minute +++

Wieder muss die Borussia einen Angriff abbrechen. Mit viel Mühe kombiniert sich der BVB bis ins letzte Drittel durch. Bueno zieht erst das Tempo an, bricht dann aber wieder ab und legt den Ball nach hinten ab. Letztlich zimmert Bynoe-Gittens das Leder aus spitzem Winkel deutlich über das Tor.

+++ 75. Minute +++

Torraumszenen sind aktuell eher Mangelware. Das Großteil des Geschehens spielt sich zwischen den Strafräumen ab. Bei ihrem Pressing hat der BVB mehrere Gänge zurückgeschaltet.

+++ 70. Minute +++

Bei den Schwarzgelben läuft seit dem Seitenwechsel nicht mehr allzu viel zusammen. Fink probiert es deshalb im Alleingang. Aus 18 Metern bringt er das Leder zwar aufs Tor. Für Boffin ist der Abschluss aber keine Gefahr. Auf Abschlüsse von innerhalb des Strafraums wartete die Terzic-Elf nun schon eine ganze Weile.

+++ 68. Minute +++

Die Standards bleiben eine Waffe der Gäste. Der eingewechselte Aydogdu tritt einen Freistoß von der rechten Seite mit viel Schnitt bis an den Fünfmeterraum. Dort kommt Adriano an den Ball und köpft nach einen BVB-Spieler an. Das Leder streichelt noch den rechten Pfosten. Das war knapp.

+++ 66. Minute +++

Im zweiten Durchgang ist das Spiel deutlich offener. Die vielen Wechsel haben die klare Linie der Dortmunder aus dem ersten Durchgang zerstört, Antalyaspor tritt gerade im eigenen Ballbesitzt zudem jetzt deutlich mutiger auf. 

+++ 64. Minute +++

Terzic nutzt die Möglichkeit und bringt seine verbliebene Joker. Bueno, Eberwein, Semic und  Pohlmann sind jetzt auf den Platz. Unter anderem Brandt und Wolf sind rausgegangen.

+++ 63. Minute +++

Brandt versucht, seinen Fehler direkt wieder gutzumachen und setzt mit einem Gewaltschuss ein Zeichen. Doch Boffin fängt den Ball mit leichter Mühe. Immerhin meldet sich der BVB mal wieder.

+++ 59. Minute, TOR für Antalyaspor, 1:1 durch Alassane Ndao! +++

Gegen passiver Dortmunder kommt Antalyaspor zum Ausgleich. Bei einer Ecke von der linken Seite lässt Brandt seinen Gegenspieler ziehen. Ndao läuft ungestört zum zweiten Pfosten, wo überhaupt kein Gegenspieler mehr wartet. Per Kopf drückt er das Leder sicher neben den zweiten Pfosten, da kann auch Lotka nichts mehr ausrichten. Jetzt muss der BVB wieder kommen.

+++ 58. Minute +++

Ein besonderes Augenmerk liegt heute auch den beiden BVB-Rückkehrern Mateu Morey und Gio Reyna. Der US-Amerikaner hatte in der letzten Saison immer wieder mit Muskelverletzungen zu kämpfen und ist nun hoffentlich vollständig genesen. Morey fiel nach einem Kreuzbandriss zuletzt über ein Jahr lang aus. Beider hinterlassen hier bislang einen richtig guten Eindruck. Reyna hat ein Tor vorbereitet. Und Morey hält die rechte Seite bislang fast komplett dicht.

+++ 55. Minute +++

Antalyaspor ist hier mit Elan aus der Kabine gekommen. Die ersten Szenen gehörten allesamt den Türken. Bis auf wenige Ausnahmen steht die Abwehr der Westfalen aber weiterhin gut. Auch der eingewechselte Lotka konnte sich schon zweimal auszeichnen.

+++ 50. Minute +++

Die Halbzeitpause haben etliche BVB-Spieler übrigens zum Plausch genutzt. An der Seitenlinie finden sich auf Marco Reus, Mats Hummels und Salih Özcan, die sich heiter mit Nuri Sahin und Ömer Toprak unterhalten. Letzterer ist in diesem Sommer nach Antalya gewechselt.

+++ 49. Minute +++

Die erste Szene gehört den Gästen. Ndao entscheidet das Duell mit Aning für sich und dringt von der rechten Seite aus in den Strafraum ein. Er dribbelt bis zum Fünfmeterraum und sucht dann einen Mitspieler im Zentrum. Lotka fängt die flache Hereinagabe aber ab.

+++ 46. Minute +++

Es geht weiter, die zweiten 45 Minuten laufen in Dortmund. Zur Pause hat Edin Terzic ausgewechselt. Bradley Fink und Abdoulaye Kamara sind neu in der Partie. Auch im Tor hat es einen Wechsel gegeben. Lotka hat für Meyer übernommen.

+++ Halbzeit +++

Pause in Dortmund! Der BVB führt nach 45 Minuten verdient mit 1:0 gegen Antalyaspor. Gegen den türkischen Erstligisten fand die Borussia gut in die Partie und ging mit der ersten Chance durch Julian Brandt direkt in Führung (8.). Auch in der Folge war der Bundesligist einen Tag nach dem Sieg im Pokal gegen 1860 die bessere Mannschaft. Reyna (23.) und Bynoe-Gittens (30.) ließen aber ihre Chancen auf das zweite Tor aus. In der letzten Phase vor der Pause wurde die Terzic-Elf dann zunehmend fahrig. Der Coach dürfte zur Halbzeit also nicht nur lobende Worte für seine Schützlinge haben. Gleich geht es weiter.

+++ 45. Minute +++

Terzic fordert an der Seitenlinie lautstark mehr Bewegung. Aber seine Jungs wollen wohl erst einmal mit der 1:0-Führung in die Pause gehen.

+++ 43. Minute +++

Aktuell sieht es nicht danach aus, als würde hier vor der Halbzeit noch etwas passieren. Papadopoulos hat sich bei einer Aktion in der eigenen Hälfte verletzt, die Behandlungspause nutzten die Akteure für eine Trinkpause. Für den Innenverteidiger geht es tatsächlich nicht weiter. Mario Suver kommt für ihn.

+++ 41. Minute +++

Beim Bundesligisten sind die Bälle derzeit zu schnell wieder weg. Allein Emre Can hat sich in den letzten fünf Minuten zwei schwere Abspielfehler in der eigenen Hälfte geleistet. Deshalb hat Antalyaspor in dieser Phase zumindest optisch etwas die Spielkontrolle übernommen. Echte Chancen ergeben sich für die Gäste aber weiter nicht.

+++ 38. Minute +++

Adriano zeigt seinen ganzen Spielwitz und fast hätte er die Hintermannschaft der Borussia auf dem falschen Fuß erwischt. Nachdem er von Ndao eingesetzt wird, versucht der Routinier aus dem Zehnerraum einen Hackenpass hinter die Abwehr, das lange Bein von Papadopoulos kommt gerade noch rechtzeitig, um das Rund abzublocken. 

+++ 34. Minute +++

Nach einer Ecke der Türken leitet der BVB den schnellen Konter ein. Aning überläuft die Kette und wird mit einem Steilpass gefunden. Boffin kommt raus, doch der Dortmunder ist 22 Meter vor dem Tor zuerst am Ball und umkurvt den Schlussmann. Der Pfiff des Schiedsrichters stoppt seine Großchance jedoch, zuvor stand der Niederländer wohl knapp im Abseits.

+++ 32. Minute +++

Bei der Borussia arbeiten auch die Vorderleute immer wieder stark mit nach hinten. Eben holte sich Hazard den Ball durch beherzte Rückwärtsbewegung zurück. Jetzt ist es Can, der an der eigenen Torauslinie Papadopoulos aushilft. Mit gutem Positionsspiel lässt er Wright keine Chance.

+++ 30. Minute +++

Was für ein Solo! Bynoe-Gittens nimmt im Alleingang Antalyaspor auseinander, nur der Abschluss ist nicht perfekt. Nach einem Ballgewinn am eigenen Sechzehner leitet Coulibaly mit Auge den Gegenstoß ein. Brandt überlässt den Ball für den Engländer, der im Vollsprint losstiefelt. Weder Sari noch Balci können ihn aufhalten. 12 Meter vor dem Tor packt er auf der halbrechten Seite den Schlenzer aus. Das Leder geht aber knapp am Tor vorbei. Die Szene hätte ein Tor verdient gehabt.

+++ 26. Minute +++

Nächste Chance für die Schwarzgelben! Emre Can fängt ein Zuspiel in der gegnerischen Hälfte mit der Brust ab und plötzlich hat der BVB Überzahl. Der Mittelfeldmann schickt Wolf steil auf der rechte Seite, der bis zur Grundlinie durchgeht und dann flach zurücklegt. Brandt nimmt den Ball acht Meter vor dem Tor wunderbar an und will sich nach links herum um die eigene Achse drehen. Im letzten Moment bekommt Sari noch ein Bein dazwischen, sonst netzt Brandt hier wohl zum Doppelpack ein.

+++ 23. Minute +++

Mit einer Einzelaktionen sorgt der BVB wieder für Gefahr. Reyna verschafft etwas Platz im Zentrum. Durch einen knackigen Antritt kommt er an Fernando vorbei und nutzt die Lücke direkt zum Abschluss. Der platzierte Flachschuss streift aus rund 14 Metern knapp am linken Pfosten vorbei, Boffin wirkte etwas überrascht.

+++ 21. Minute +++

Die letzten Angriffe der Borussia waren allesamt eine Spur zu kompliziert. Wolf ist diesmal eigentlich clever von der rechten Seite ins Zentrum eingelaufen. Statt den Ball mit Tempo mitzunehmen, stoppt er aber ab und versucht, seinen Gegenspieler mit einem Haken zu täuschen. Doch die Antalyaspor-Defensive hat aufgepasst und klärt den Ball. So bleibt Bynoe-Gittens nur noch der Distanzschuss, der aus 25 Meter klar drüber geht.

+++ 18. Minute +++

Für Antalyaspor gibt es gegen die konzentrierte Abwehr der Hausherren hier bislang kein Durchkommen. Adriano fasst sich deshalb ein Herz und zieht aus 30 Metern ab. Sein Flachschuss ist allerdings kein Problem für Meyer. Immerhin mal ein Zeichen der Gäste aus der Türkei.

+++ 17. Minute +++

Der BVB lässt erneut einen Konter zu. Immer wieder sind gerade in die Außenbahnen zu offen, wenn das Pressing der Dortmunder überspielt wird. Prince Aning hinterlässt auf der linken Seite bisher aber einen guten Eindruck. Schon zum dritten Mal läuft er ein Zuspiel auf seiner Seite stark ab. 

+++ 15. Minute +++

Erster Auftritt von Bynoe-Gittens! Nach der Ballannahme startet der junge Engländer auf der linke Seite durch und nimmt Balci direkt vier, fünf Meter ab. 25 Meter vor dem Tor will nach innen ziehen. Sari erahnt aber dieses Vorhaben und stoppt ihn mit einem robusten Tackling.

+++ 12. Minute +++

Brandt bekommt im Mittelfeld etwas Platz und startet direkt mit Tempo durch. Aus dem Zehnerraum legt er den Ball halbrechts raus für Hazard. Der Belgier hat einen kleinen Korridor zum Tor, zögert aber zu lange. Deshalb muss er in der Mitte Brandt erneut mitnehmen, der ist an der Strafraumgrenze aber inzwischen zugestellt. Eine gute Konterchance ist so dahin.

+++ 10. Minute +++

Edin Terzic ermutigt seine Jungs, nach der Führung weiter Druck zu machen. Gegen den Ball sind die Dortmund auch weiter fleißig. Schon zum zweiten Mal nach der Führung enden eine Ballbesitzphase der Dortmunder aber nun schon nach wenigen Sekunden wieder.

+++ 8. Minute, TOR für den BVB, 1:0 durch Julian Brandt!+++

Mit der ersten Chance geht der BVB direkt in Führung. Gio Reyna behauptet das Leder stark auf der rechten Außenbahn und narrt mit einem Haken gleich zwei Gegenspieler. Seine flache Hereingabe ist nicht optimal, doch Sari klärt das Rund direkt vor die Füße von Hazard. Der Belgier scheitert mit seinem straffen Schuss zunächst an Boffin, den Abpraller bringt Brandt per Direktabnahme aber sicher halbhoch im linken Toreck unter.

+++ 6. Minute +++

Die erste gefährliche Szene gehört wieder den Gästen. Erneut presst der BVB die Türken bis zur eigenen Eckfahne, doch Balci löst die Situation stark auf. Im Zentrum hat Fredy in der Folge viel zu viel Raum. 30 Meter vor dem BVB-Tor schiebt er den Ball steil in den rechten Korridor. Aning muss volles Risiko mit seiner Grätsche gehen, um zur Ecke zu klären. 

+++ 4. Minute +++

Antalyaspor kann erstmals das hohe Pressing des BVB überspielen. Fredy nimmt auf der rechten Seite Tempo auf und treibt das Leder über die Mittellinie. Can und Aning arbeiten aber stark zurück und klären souverän. 

+++ 2. Minute +++

Die Borussia übernimmt hier sofort die Spielkontrolle und lässt das Leder sicher durch die eigenen Reihen laufen. Allzu hoch ist Tempo im Vorwärtsgang aber noch nicht.

+++ 1. Minute, Anpfiff +++

Es geht los, der Ball rollt in Dortmund. Der BVB stößt an legt direkt mit einem langen Ball los, es tut sich aber zunächst keine Lücke auf.

+++ So stellt Nuri Sahin auf +++

Auch der Gegner des BVB hat inzwischen sein Personal für das heutige Testspiel bekannt gegeben. Auf diese elf Spieler setzt Nuri Sahin von Beginn an: Boffin - Balci, Sari, Kudryashov, Vural - Fernando, Fredy - Ndao, Bayrakdar - Adriano, Wright.

+++ Zwei Rückkehrer beim BVB +++

Im Duell gegen Antalyaspor begrüßt der BVB heute zwei Profis zurück, die zuletzt aufgrund von Verletzungen lange ausfielen: Giovanni Reyna und Mateu Morey. Beide stehen in der Startelf der Dortmunder. Das Stammpersonal, das gestern im Einsatz warm wird naturgemäß geschont.

Die BVB-Aufstellung im Überblick: Meyer - Morey, Papadopoulos, Coulibaly, Aning - Can, Brandt - Wolf, Reyna, Bynoe-Gittens - Hazard.

Etliche Spieler aus der zweiten Mannschaft dürften sich zudem heute Chancen auf einen Jokereinsatz ausrechnen. Diese Jungs hat Edin Terzic auf die Bank beordert: Lotka, Bueno, Suver, Eberwein, Kamara, Semic, Fink, Pohlmann.

+++ Wiedersehen mit BVB-Ikone Nuri Sahin +++

Mit dem BVB gewann Nuri Sahin 2011 die Meisterschaft, anschließend wechselte er zunächst zu Real Madrid und dann zum FC Liverpool. Nach seiner Rückkehr zu den Schwarz-Gelben im Winter 2013 gewann er mit der Borussia 2017 noch den DFB-Pokal, insgesamt machte er 274 Pflichtspiele für seinen Herzensklub.

Über die Station bei Werder Bremen, wo er zwischen 2018 und 2020 spielte, ging er zu Antalyaspor in die Türkei. Im Oktober 2021 übernahm er beim abstiegsbedrohten SüperLig-Klub zunächst die Rolle als Spielertrainer, mittlerweile ist er Chefcoach. In seiner Debütsaison als Trainer führte er Antalyaspor sogar noch auf Rang sieben.

+++ BVB im DFB-Pokal souverän +++

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison konnte Borussia Dortmund überzeugen. Im ausverkauften Stadion an der Grünwalder Straße gewann die Mannschaft des alten, neuen Trainers Terzic bei Drittligist 1860 München mit 3:0 (3:0).

Donyell Malen (8.) brachte den fünfmaligen Pokalsieger früh in Führung. Jude Bellingham (31.) und Karim Adeyemi (35.) schraubten das Ergebnis in der Folge in die Höhe.

8. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
30.09.2022 20:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
01.10.2022 15:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
01.10.2022 18:30
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
02.10.2022 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
02.10.2022 17:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin752015:41117
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund75029:7215
    3SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg742110:5514
    41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim741212:7513
    5FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern733119:61312
    6Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach733110:5512
    7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt732214:13111
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0573227:10-311
    91. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln724111:8310
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder723213:1219
    11FC AugsburgFC AugsburgAugsburg73045:10-59
    12RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig72239:12-38
    13Hertha BSCHertha BSCHertha BSC71337:9-26
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0471338:14-66
    15Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen71249:12-35
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart70527:10-35
    17VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg71245:12-75
    18VfL BochumVfL BochumBochum70165:19-141
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    11. FC Union BerlinSheraldo Becker06
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug25
    3Eintracht FrankfurtDaichi Kamada04
    FC Bayern MünchenJamal Musiala04
    RB LeipzigChristopher Nkunku14