Suche Heute Live
Bundesliga

Klubboss bedankt sich für "Einsatz" des Weltfußballers

Barca "wartet" auf Bayern: Laporta bestätigt Lewy-Angebot

07.07.2022 14:26
Joan Laporta will Robert Lewandowski unbedingt zum FC Barcelona holen
© IMAGO/Urbanandsport
Joan Laporta will Robert Lewandowski unbedingt zum FC Barcelona holen

Rund um den FC Barcelona wird schon seit Wochen eifrig darüber gesprochen, wie man Robert Lewandowski vom FC Bayern loseisen kann. Nun hat Klubboss Joan Laporta öffentlich bestätigt, dass man den Münchnern ein offizielles Angebot unterbreitet hat. Zugleich bedankte er sich beim Weltfußballer.

Der FC Barcelona geht für einen Transfer von Robert Lewandowski in die Vollen. "Wir haben für den Spieler ein Angebot abgegeben und warten nun auf eine Antwort", erklärte Klubpräsident Joan Laporta am Donnerstagmittag im Zuge der offiziellen Präsentation von Neuzugang Andreas Christensen. "Und wir hoffen, dass sie positiv ausfällt."

Brisant: Zugleich bedankte sich der Barca-Boss bei Lewandowski für "seinen Einsatz", womit Laporta wohl auf das Wechseltheater der vergangenen Wochen anspielte.

Der Bayern-Toptorjäger hatte am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison überraschend seinen Wechselwunsch öffentlich gemacht. Anschließend legte Lewandowski mehrmals nach und erklärte unter anderem, sein "Kapitel beim FC Bayern" sei beendet.

Laporta äußert sich zu Ablöse-Wirrwarr: "Das war ein Scherz"

Nachdem die Münchner hart blieben und auf den bis 2023 gültigen Vertrag verwiesen, wird nun sogar mittlerweile darüber spekuliert, ob sich der Weltfußballer womöglich zu seinem neuen Klub streiken will. Ausschließen könne man dies nicht, berichtete zuletzt auch der "kicker". Am 12. Juli wird er beim FC Bayern aus dem Urlaub zurückerwartet.

Konkrete Zahlen zum Angebot für Lewandowski lieferte Laporta indes nicht. Zuletzt wurde jedoch berichtet, dass Barcelona bislang nicht mehr als 40 Millionen Euro Ablöse zahlen will. Der vom FC Bayern ausgerufene Preis soll jedoch bei 50 Millionen Euro liegen.

Joan Laporta äußerte sich außerdem zu der vom Journalisten Raphael Honigstein - im Scherz - in Umlauf gebrachten Behauptung, der FC Bayern fordere die Ablösesumme als Einmalzahlung. Der Hintergrund: Aufgrund der finanziellen Schieflage der Katalanen könne man sich in München nicht sicher sein, dass es den FC Barcelona in ein bis zwei Jahren noch gibt. Etwaige Bonuszahlungen wären dann hinfällig.

Während spanische Medien die Aussagen allerdings allzu ernst nahmen, sagte Laporta: "Ich glaube diesen Ausführungen nicht, das war ein Scherz. Das kommt nicht von Bayern München. Wir feiern unseren 125. Geburtstag. Es gibt nur wenige Klubs wie unseren und nur wenige, die eine so große Geschichte haben wie wir. Wir respektieren den FC Bayern."

2. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
12.08.2022 20:30
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
13.08.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
13.08.2022 18:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
14.08.2022 15:30
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
14.08.2022 17:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern11006:153
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg11004:043
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln11003:123
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin11003:123
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach11003:123
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0511002:113
    7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund11001:013
    8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg10102:201
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder10102:201
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig10101:101
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart10101:101
    12VfL BochumVfL BochumBochum10011:2-10
    13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen10010:1-10
    141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim10011:3-20
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0410011:3-20
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC10011:3-20
    17FC AugsburgFC AugsburgAugsburg10010:4-40
    18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt10011:6-50
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala02
    1. FSV Mainz 05Karim Onisiwo02
    3VfB StuttgartNaouirou Ahamada01
    1. FC Union BerlinSheraldo Becker01
    Bor. MönchengladbachRamy Bensebaini01