Suche Heute Live
Bundesliga

Paul Wanner stand bereits vor Wechsel

Bayern-Talent im zweiten Anlauf zum VfL Wolfsburg?

07.07.2022 14:30
Paul Wanner durfte mit dem FC Bayern bereits die Meisterschaft feiern
© IMAGO
Paul Wanner durfte mit dem FC Bayern bereits die Meisterschaft feiern

Anfang Januar sicherte sich der FC Bayern langfristig die Dienste von Offensivtalent Paul Wanner. Wie sich nun aber herausstellt, hätte der Mittelfeldspieler bei leicht anderem Verlauf auch beim VfL Wolfsburg landen können. Möglicherweise wird der 16-Jährige dies zur neuen Saison trotzdem tun, allerdings auf andere Art und Weise.

Paul Wanner hat beim FC Bayern bereits Geschichte geschrieben, mit 16 Jahren und 15 Tagen wurde er in der abgelaufenen Saison zum jüngsten Bundesligaspieler in der Geschichte des Klubs und zum zweitjüngsten wettbewerbsweit. Doch diese Rekordmarke soll nicht der letzte Meilenstein bleiben, den der offensive Mittelfeldspieler in Deutschlands höchster Spielklasse erreicht.

Das Talent hat noch einiges vor, verlängerte erst Anfang Januar nach drei vielbeachten Einsätzen im damals arg geschwächten Profi-Team von Trainer Julian Nagelsmann bis 2027. 

Allerdings scheint es derzeit gut möglich, dass Wanner die nächsten Schritte zum Bundesliga-Stammspieler nicht in München macht, sondern dafür eher bei der Konkurrenz anheuert.

Wie "Bild" erfahren hat, wünscht sich der Linksfuß nämlich mehr Spielzeit und kann sich gut vorstellen, sich auf Leihbasis bei einem anderen Verein weiterzuentwickeln. Hier könnte (erneut) der VfL Wolfsburg ins Spiel kommen.

VfL Wolfsburg statt FC Bayern: Wanner stand vor Wechsel

Dieser soll laut dem Bericht nämlich schon Ende 2021, also nur kurze Zeit vor der Verlängerung beim FC Bayern, davor gestanden haben, Wanner von einem Wechsel zu überzeugen. Demnach war der 16-Jährige bereits persönlich in der Autostadt vor Ort, um sich die Arena, die Trainingsplätze und das VfL-Center anzuschauen.

Sogar in den Gesprächen über einen Kontrakt war man sehr weit, beide Seiten konnten sich eine Verpflichtung grundsätzlich vorstellen, eine Einigung war nicht weit entfernt. Dann jedoch folgte der kometenhafte Aufstieg beim Rekordmeister. 

Deshalb ist nun eine Leihe für mindestens eine Saison im Gespräch. Da kämen die Wölfe möglicherweise ganz recht, weil sich beide Seiten bestens kennen.

Allerdings ist in Wolfsburg eigentlich derzeit kein Platz für den hochtalentierten Offensivmann frei. Ob er im Team von Trainer Niko Kovac also die geforderte Einsatzzeit erhalten würde, steht in den Sternen. 

2. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
12.08.2022 20:30
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
13.08.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
13.08.2022 18:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
14.08.2022 15:30
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
14.08.2022 17:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern11006:153
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg11004:043
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln11003:123
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin11003:123
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach11003:123
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0511002:113
    7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund11001:013
    8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg10102:201
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder10102:201
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig10101:101
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart10101:101
    12VfL BochumVfL BochumBochum10011:2-10
    13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen10010:1-10
    141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim10011:3-20
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0410011:3-20
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC10011:3-20
    17FC AugsburgFC AugsburgAugsburg10010:4-40
    18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt10011:6-50
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala02
    1. FSV Mainz 05Karim Onisiwo02
    3VfB StuttgartNaouirou Ahamada01
    1. FC Union BerlinSheraldo Becker01
    Bor. MönchengladbachRamy Bensebaini01