Suche Heute Live
Bundesliga

Trotz Millionen-Investitionen in den letzten Jahren

Medien: Bayern-Bosse zweifeln an Chef-Qualitäten im Kader

06.07.2022 14:26
Der FC Bayern sucht scheinbar noch immer nach einem neuen Abwehrchef
© via www.imago-images.de
Der FC Bayern sucht scheinbar noch immer nach einem neuen Abwehrchef

In Sadio Mané hat der FC Bayern das neue Prunkstück für die Offensive bereits vorgestellt. Doch in der Defensive klafft nach den ablösefreien Wechseln der letzten zwölf Monate von David Alaba und Niklas Süle eine große Lücke. Die Münchner Bosse sollen mittlerweile ihre Zweifel haben, dass das Problem intern gelöst werden kann - trotz der Millionen-Investitionen der letzten Jahre.

Lucas Hernández wurde 2019 für die Bundesliga-Rekordsumme von 80 Millionen Euro verpflichtet, Dayot Upamecano kam vor einem Jahr für immerhin rund die Hälfte des Betrags nach München. Einen neuen Abwehrchef hat der FC Bayern allerdings noch immer nicht. Zu dieser Erkenntnis sollen die Kaderplaner um Sportvorstand Hasan Salihamidzic laut "kicker" nun gekommen sein.

Demnach wird die Rolle des Anführers in der Innenverteidigung keinem der aktuellen Spieler im Kader zugetraut. Dies treffe nicht nur auf Lucas Hernández und Dayot Upamecano zu, sondern auch auf Benjamin Pavard.

Der Franzose, der 2018 für 35 Millionen Euro aus Stuttgart kam, hatte sich eigentlich Chancen ausgerechnet, von der rechten Abwehrseite endlich in die Mitte wechseln und so den Kaderplatz des nach Dortmund abgewanderten Niklas Süle übernehmen zu können. Ein Jahr zuvor hatte der FC Bayern bereits David Alaba als Defensiv-Leader verloren. Der Österreicher gewann in seiner Debütsaison bei Real Madrid prompt die nationale Liga sowie die Champions League.

Pavard kann sich angeblich Abschied vom FC Bayern vorstellen

Das Zentrum gilt unterdessen seit jeher als Pavards Wunschposition, die Führungsrolle zu übernehmen gehört ohnehin zu den Ambitionen des Weltmeisters. Und da in Noussair Mazraoui bereits ein neuer Rechtsverteidiger verpflichtet wurde, schien der Weg in die Mitte frei zu sein.

Mittlerweile soll sich Pavard, der beim FC Bayern noch bis 2024 unter Vertrag steht, nach "kicker"-Angaben aber durchaus auch einen Wechsel vorstellen, um jene Leader-Rolle bei einem anderen europäischen Topklub einnehmen zu können. Spekulationen, der Rechtsfuß könnte tatsächlich noch in diesem Sommer seine Zelte an der Isar abbrechen, mehrten sich zuletzt zudem durch die aufkommenden Gerüchte um Juventus-Star Matthijs de Ligt.

"Sky" zufolge arbeitet der FC Bayern aktuell daran, den Niederländer unter Vertrag zu nehmen. Angeblich will de Ligt auch nach München wechseln, bislang stehen "nur" die Verhandlungen mit Juve im Weg. Die Rede ist von einer möglichen Ablösesumme in Höhe von 60 bis 80 Millionen Euro. 

2. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
12.08.2022 20:30
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
13.08.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
13.08.2022 18:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
14.08.2022 15:30
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
14.08.2022 17:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern11006:153
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg11004:043
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln11003:123
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin11003:123
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach11003:123
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0511002:113
    7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund11001:013
    8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg10102:201
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder10102:201
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig10101:101
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart10101:101
    12VfL BochumVfL BochumBochum10011:2-10
    13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen10010:1-10
    141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim10011:3-20
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0410011:3-20
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC10011:3-20
    17FC AugsburgFC AugsburgAugsburg10010:4-40
    18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt10011:6-50
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala02
    1. FSV Mainz 05Karim Onisiwo02
    3VfB StuttgartNaouirou Ahamada01
    1. FC Union BerlinSheraldo Becker01
    Bor. MönchengladbachRamy Bensebaini01