Suche Heute Live
WEC
WEC

Renn-Action der WEC auf sport.de!

Heiße Fights bei den 6 Stunden von Monza

10.07.2022 16:18
Die 6 Stunden von Monza gibt es am Sonntag bei sport.de im LIVE-Stream zu sehen
© IMAGO/FLORENT GOODEN
Die 6 Stunden von Monza gibt es am Sonntag bei sport.de im LIVE-Stream zu sehen

Die WEC macht Halt in Italien. Am Sonntag stehen die 6 Stunden von Monza an. sport.de überträgt die erste Phase des Rennens an dieser Stelle im Live-Stream. Ab 16:15 Uhr übernehmen die Kollegen von NITRO! 

Motorsport-Fans aufgepasst: Am Sonntag gastiert die WEC Langstrecken-Weltmeisterschaft im Autodromo Nazionale di Monza in Italien. Auf der 5763 Meter langen Strecke mit dem klanghaften Namen ist Motorsport-Action garantiert. In Monza dreht sich nämlich alles um Geschwindigkeit.

sport.de überträgt die erste Phase des WEC-Rennens in Monza am Sonntag, den 10. Juli, ab 11:50 Uhr im Live-Stream (Video öffnet sich oben im Artikelbild).

Während die leidenschaftlichen italienischen Fans im Autodromo Nazionale seit Jahrzehnten einen beliebten Formel-1-Grand Prix genießen, kehrt die Langstrecken-Weltmeisterschaft 2022 erst zum zweiten Mal nach Monza zurück.

Die Strecke zeichnet sich durch lange Geraden und wenige langsame Abschnitte aus. Die Fahrzeuge müssen also auf maximale Leistung getrimmt werden, gleichzeitig steht aber auch die Zuverlässigkeit für die sechs vollen Stunden im Fokus.

Weil Ferrari 2023 mit einem eigenen Auto in die WEC einsteigt, dürfte die Rennstrecke in Monza in den kommenden Jahren für die Langstrecken-Weltmeisterschaft noch weiter an Bedeutung gewinnen.

Aber auch die aktuelle Ausgabe verspricht jede Menge Spannung. 39 Fahrzeuge gehen in der 10. Saison der traditionsreichen Serie an den Start und sorgen damit pünktlich zum Jubiläum für einen neuen Rekord.


WEC Langstrecken-Weltmeisterschaft: Die 6 Stunden von Monza

  • Wann? Sonntag, 10. Juli 2022.
  • Wo? Ab 11:50 Uhr bei uns im sport.de-LIVE-Stream. Das große Finale ab 16:15 Uhr live im Free-TV bei NITRO.


Derzeit führen die Alpine-Fahrer Nicolas Lapierre (Frankreich), André Negrao (Brasilien) und Matthieu Vaxivière (Frankreich) die Gesamtwertung an, die Sieger des Auftaktrennens in Sebring haben seitdem Spitze verteidigt.

Der große Favorit in Monza ist allerdings Toyota. Nach einem spektakulären Ausfall in den USA folgte ein erster Platz in Spa und ein Doppelerfolg bei den 24 Stunden von Le Mans.


Nun steht Monza an, das vierte von insgesamt sechs Rennen. sport.de überträgt ab 11:50 Uhr aus Monza, ab 16:15 Uhr übernehmen die Kollegen von NITRO für die heiße Schlussphase im Temple of Speed.

Im September folgen in der WEC noch die 6 Stunden von Fuji (11.09.) und im November die 8 Stunden von Bahrain (12.11.).