Suche Heute Live
Bundesliga

Süle bringt "Bayern-DNA" mit

"Glatte Eins": Matthäus schwärmt von Arbeit beim BVB

04.07.2022 19:29

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat in diesem Sommer seinen Kader frühzeitig aufpoliert. Rekordnationalspieler Lothar Matthäus lobte die bisherige Arbeit des BVB auf dem Transfermarkt nun in höchsten Tönen.

Borussia Dortmund hat seine Ambitionen in der Saison 2022/23 durch gleich mehrere Top-Transfers unter Beweis gestellt.

Die deutschen Nationalspieler Nico Schlotterbeck (SC Freiburg) und Niklas Süle (FC Bayern) sollen das neue Innenverteidiger-Duo des BVB bilden, auf der Sechs räumt Salih Özcan (1. FC Köln) künftig ab. Und in der Offensive darf der pfeilschnelle Karim Adeyemi (RB Salzburg) wirbeln. In Sébastien Haller (Ajax Amsterdam) soll zudem die Lücke geschlossen werden, die Erling Haaland hinterließ.

Matthäus freut sich "sehr auf den neuen BVB"

Schon jetzt hat der Revierklub 55 Millionen Euro allein an Transfer-Ablösesummen in die Hand genommen, wobei Süle gar ohne Ablöse aus München kam. Viel Geld, das laut "Sky"-Experte Lothar Matthäus aber bestens investiert wurde. "Die Transfer-Arbeit von Sebastian Kehl ist eine glatte Eins. Überragend was er auf die Beine gestellt hat", so der 61-Jährige in seiner jüngsten Kolumne.

Nicht nur die neuen Feldspieler seien eine gute Investition, auch die Rückholaktion von Edin Terzic auf die Trainerbank sowie die Neu-Besetzung im Trainerteam ergeben Sinn, führte Matthäus aus: "Ein neuer Athletik-Trainer (Shad Fosythe, Anm. d. Red.), ein großartiger und erfahrener Co-Trainer (Peter Hermann), ein Chef-Coach (Edin Terzic), der den Klub liebt und wahrscheinlich so sehr auf Erfolg brennt wie kein anderer vor ihm und dazu eine ganze Reihe ein richtig guter Fußball. Ich freue mich sehr auf den neuen BVB."

Matthäus schwärmt von möglichem BVB-Kader

Sebastian Kehl, der als Sportdirektor im Sommer auf BVB-Ikone Michael Zorc folgte und bei den jüngsten Transfer-Entscheidungen hauptverantwortlich war, hat laut Lothar Matthäus vor allem mit Niklas Süle einen Volltreffer gelandet. "Da bringt einer die Bayern-DNA ins Ruhrgebiet", ist sich der Weltmeister von 1990 sicher.

Süle wolle mit dem BVB Titel gewinnen, "und zwar sofort". Dortmund habe sich "mit diesem Mann nicht nur sportlich, sondern auch in Sachen Einstellung wunderbar verstärkt".

Ein Nationalspieler, der dem BVB nach Ansicht des TV-Experten noch gut zu Gesicht stünde, sei derweil Hoffenheims David Raum. Der Linksverteidiger wird seit Längerem mit einem Wechsel zu den Schwarz-Gelben in Verbindung gebracht. Noch hat der BVB allerdings in Raphael Guerreiro und Nico Schulz zwei etatmäßige Spieler für diese Position im Kader.

Matthäus blickte dennoch schon einmal in eine mögliche BVB-Zukunft: "Wenn jetzt auch noch David Raum für die Linksverteidigerposition das schwarz-gelbe Trikot in der neuen Saison anziehen sollte und die Mannschaft von Edin Terzic quasi die Viererkette der Nationalmannschaft aufzubieten hat, dann könnten wir wirklich den besten BVB der letzten Jahre sehen."

9. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
07.10.2022 20:30
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
08.10.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
08.10.2022 18:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
09.10.2022 15:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
09.10.2022 17:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
09.10.2022 19:30
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin852115:6917
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg852112:6617
    3FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern843123:61715
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund850311:10115
    51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim842213:8514
    6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt842216:13314
    71. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln834114:10413
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder833218:13512
    9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach833211:10112
    10FC AugsburgFC AugsburgAugsburg84048:12-412
    11RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig832313:12111
    121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0583238:12-411
    13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg82248:14-68
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC81438:10-27
    15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04813410:17-76
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart80539:13-45
    17Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen81259:16-75
    18VfL BochumVfL BochumBochum80175:23-181
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug27
    21. FC Union BerlinSheraldo Becker06
    RB LeipzigChristopher Nkunku26
    4FC Bayern MünchenJamal Musiala05
    5FC AugsburgErmedin Demirović04