Suche Heute Live
Bundesliga

Barca bittet Bayern-Stürmer um Geduld

Forderung für Lewandowski noch höher als gedacht?

02.07.2022 20:49

Der FC Barcelona unternimmt derzeit große finanzielle Anstrengungen, um Robert Lewandowski vom FC Bayern unter Vertrag zu nehmen. Mit den ersten drei Angeboten sind die Katalanen allerdings bereits gescheitert. Gut möglich, dass der Wunschklub des Stürmers noch mächtig drauflegen muss. Denn wie es aus Spanien heißt, braucht es deutlich mehr Geld als bislang angenommen, um die Münchner zu Verhandlungen zu bewegen.

Wo genau liegt eigentlich die Schmerzgrenze des FC Bayern für Robert Lewandowski? Zuletzt hieß es in übereinstimmenden Medienberichten, dass die Verantwortlichen des deutschen Fußball-Rekordmeisters ab circa 50 Millionen Euro gesprächsbereit seien.

In der Öffentlichkeit betonen zwar Vorstand Oliver Kahn ("Basta") und Sportchef Hasan Salihamidzic weiterhin, dass der Weltfußballer den Klub nicht verlassen und in der kommenden Saison für die Münchner spielen wird, hinter den Kulissen soll das Veto allerdings bröckeln. 

Ein Bericht aus Spanien lässt nun allerdings Zweifel daran aufkommen, dass bereits erwähnte 50 Millionen Euro an Ablöse genügen würden. Nach Informationen der spanischen "Sport" stellen sich die Bosse des FC Bayern nämlich sogar 75 Millionen Euro für den polnischen Nationalspieler vor, dessen Vertrag im kommenden Jahr endet.

Barca-Boss kontaktiert Lewandowski

Von dieser Summe ist der FC Barcelona derzeit weit entfernt. Das letzte von mittlerweile drei kolportierten Angeboten soll bei einer Sockelablöse von 40 Millionen Euro liegen, dazu kommen angeblich Zusatzzahlungen. Diese Erfolgsprämien könnten die Ablöse dann - je nach Medienbericht - auf etwas weniger als 50 Millionen Euro erhöhen. 


Mehr dazu: Bitte um Freigabe! Wird Ronaldo Lewandowski-Nachfolger beim FC Bayern?


Wie die beiden ersten soll der deutsche Rekordmeister auch diese Offerte abgelehnt haben, laut "Sky" und "Sport1" hat es aber einen ersten echten Austausch mit der Barca-Seite und direkten Kontakt zu Barca-Sportdirektor Mateu Alamany gegeben. 

Angesichts der finanziellen Unstimmigkeiten dürfte der Poker um den 33-Jährigen allerdings noch weiter andauern. Barcelonas Präsident Joan Laporta hat sich laut der spanischen "Sport" bereits mit Lewandowski in Verbindung gesetzt und den Polen, der wiederholt öffentlich seinen Wechselwunsch proklamiert hat, um Geduld gebeten. 

Allerdings soll Laporta in einer Journalisten-Runde vor dem Wochenende auch von einer Schmerzgrenze der Katalanen mit Blick auf einen Lewandowski-Transfer gesprochen haben. Diese wiederum würde wohl keine Lewandowski-Verpflichtung ermöglichen.

3. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
19.08.2022 20:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
20.08.2022 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
20.08.2022 18:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
21.08.2022 15:30
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
21.08.2022 17:30
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern22008:176
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund22004:136
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln21105:324
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach21105:324
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin21103:124
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0521102:114
    7SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg21015:323
    81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim21014:5-13
    9FC AugsburgFC AugsburgAugsburg21012:5-33
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder20204:402
    11RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig20203:302
    11VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart20203:302
    13FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0420113:5-21
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC20112:4-21
    14VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg20112:4-21
    16Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt20112:7-51
    17VfL BochumVfL BochumBochum20023:5-20
    18Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen20021:3-20
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala03
    2FC Schalke 04Marius Bülter12
    SV Werder BremenNiclas Füllkrug02
    SC FreiburgMichael Gregoritsch02
    RB LeipzigChristopher Nkunku02