Suche Heute Live
Bundesliga

Unter dieser Summe geht nichts

Enthüllt! BVB legt Schmerzgrenze für Bellingham fest

29.06.2022 07:50
Jude Bellingham startet in seine dritte Saison beim BVB
© IMAGO/Maik Hölter/TEAM2sportphoto
Jude Bellingham startet in seine dritte Saison beim BVB

Jude Bellingham hat sich innerhalb der letzten zwei Jahre zum größten Hoffnungsträger des BVB entwickelt. Nach dem Abgang von Stürmerstar Erling Haaland ist der Mittelfeldspieler das Aushängeschild der Dortmunder schlechthin. Da scheint es nur folgerichtig, dass der deutsche Vizemeister seinen wertvollsten Spieler unter keinen Umständen abgeben will.

Ein Abschied aus Dortmund noch in diesem Sommer ist praktisch ausgeschlossen. Die BVB-Bosse selbst haben schon wiederholt angekündigt, sich in der Causa Bellingham unter keinen Umständen verhandlungsbereit zu zeigen.

Auch der am Mittwoch 19 Jahre jung gewordene Spieler selbst hatte erst intern und dann auch öffentlich angekündigt, die kommende Saison auf jeden Fall in Dortmund spielen zu wollen. 

BVB-Bosse bei Bellingham entspannt

Aber was passiert danach? Setzt sich der rasante Aufstieg des englischen Nationalspielers auch 2022/2023 weiter fort, wird das Interesse der wichtigsten Fußballklubs in Europa nur noch größer werden. Bislang galten Top-Vereine wie Real Madrid oder der FC Liverpool zwar als interessiert, ohne bei Bellingham aber in die Vollen gegangen zu sein. 

Das dürfte sich spätestens im Sommer 2023 ändern. Der BVB ist dafür gewappnet. Laut einem "Sport Bild"-Bericht sollen die Westfalen erst ab einem Angebot von mindestens 120 Millionen Euro überhaupt gesprächsbereit sein. 

Die Klubbosse um Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Sebastian Kehl sind im Fall Jude Bellinghams betont entspannt, hat der Youngster doch in seinem bis 2025 laufenden Vertrag keine Ausstiegsklausel verankert. 

Bellingham kehrt am 8. Juli auf den BVB-Trainingsplatz zurück

Derzeit weilt der Stammspieler des BVB und der englischen Nationalmannschaft noch im Urlaub, postete zuletzt lässig und entspannt Bilder von seinem Ibiza-Trip in den Sozialen Medien.

Ab seiner Rückkehr ins BVB-Training ab dem 8. Juli soll er dann unter dem neuen, alten Cheftrainer Edin Terzic an den Punkten arbeiten, die laut Analyse der Dortmunder Verantwortlichen noch verbesserungsfähig sind: Bellinghams Körpersprache soll positiver werden, der Umgang mit Negativ-Erlebnissen auf dem Rasen erwachsener und besser. 

Darüber hinaus sollen die besonders wichtigen Vorzüge des Teenagers, seine Vielseitigkeit, seine Präsenz auf dem Rasen und sein außerordentlicher Ehrgeiz, weiter gefördert werden.

8. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
30.09.2022 20:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
01.10.2022 15:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
01.10.2022 18:30
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
02.10.2022 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
02.10.2022 17:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin752015:41117
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund75029:7215
    3SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg742110:5514
    41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim741212:7513
    5FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern733119:61312
    6Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach733110:5512
    7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt732214:13111
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0573227:10-311
    91. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln724111:8310
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder723213:1219
    11FC AugsburgFC AugsburgAugsburg73045:10-59
    12RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig72239:12-38
    13Hertha BSCHertha BSCHertha BSC71337:9-26
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0471338:14-66
    15Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen71249:12-35
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart70527:10-35
    17VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg71245:12-75
    18VfL BochumVfL BochumBochum70165:19-141
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    11. FC Union BerlinSheraldo Becker06
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug25
    3Eintracht FrankfurtDaichi Kamada04
    FC Bayern MünchenJamal Musiala04
    RB LeipzigChristopher Nkunku14