Suche Heute Live
Bundesliga

Raúl-Gerüchte sorgen für Wirbel auf Schalke

28.06.2022 13:01
Raúl wurde beim FC Schalke 04 als Trainer gehandelt
© Gladys Chai von der Laage
Raúl wurde beim FC Schalke 04 als Trainer gehandelt

Rául als neuer Trainer-Kandidat des FC Schalke 04? An dieser Meldung aus Spanien ist offenbar wenig dran. Für Aufregung sorgte sie dennoch beim Bundesliga-Aufsteiger.

Die Nachricht, dass Real-Madrid-Legende Raúl González Blanco - kurz Rául - Trainerkandidat beim FC Schalke 04 gewesen sein soll, wo er im Jahr 2010 nach seiner Zeit bei den Königlichen im Herbst seiner aktiven Fußballer-Karriere anheuerte und prompt zum Publikumsliebling aufstieg, hat hohe Wellen geschlagen. 

Laut einem Bericht der spanischen "Marca" soll Raúl von Verantwortlichen des FC Schalke 04 kontaktiert worden sein. Demnach habe der Trainer der Zweitvertretung von Real Madrid, genannt Castilla, "mehrere Anrufe von Klubs aus dem Ausland erhalten". Darunter war neben Leeds United auch Schalke 04, wie es heißt.

Neben dem Bundesliga-Aufsteiger sollen sich auch eine Handvoll spanischer Erstligisten nach der Situation des 45-Jährigen erkundigt haben und an ihn herangetreten sein. Raúl habe sich aber entschieden, Coach von Real Madrid Castilla zu bleiben, wo er seit Sommer 2019 die Talente des Klubs betreut.

FC Schalke 04 reagiert auf Raúl-Gerüchte

Das "ideale Szenario" für den nächsten Karriereschritt sei unter den Anrufern auch nicht dabei gewesen. Ob dieser Satz als Absage an die Königsblauen zu deuten ist, blieb offen. So es denn überhaupt Kontakt mit den Verantwortlichen aus Deutschland gab.

Denn: Wie "Bild" erfahren hat, ist an den Gerüchten um ein Schalker Interesse an Raúl nichts dran. "Es ist nicht zutreffend, dass wir Raúl als Trainer verpflichten wollten oder es Gespräche gab", teilte der Revierklub gegenüber dem Boulevard-Blatt mit.

Laut dem Bericht sollen die Vereinsbosse ohnehin eher auf der Suche nach einem erfahreneren, aber vor allem günstigeren Chefcoach gewesen sein. 

Deswegen war Raúl wohl kein Thema beim FC Schalke 04

Während Raúl also möglicherweise nicht ins Profil passte, auch weil er zu wenig Deutsch spricht, wurde schließlich vor einigen Wochen Frank Kramer als Nachfolger von Interims- und Aufstiegscoach Mike Büskens vorgestellt, der als Co-Trainer wieder ins zweite Glied rückt. 

Ob Raúl in weiterer Zukunft noch einmal Thema in Gelsenkirchen wird, dürfte auch von der sportlichen Entwicklung des Klubs abhängen, der sich als Aufsteiger erst einmal wieder in der Bundesliga etablieren muss.

Als der Spanier damals als Profi bei S04 anheuerte, spielte Schalke noch in der Champions League und war Aspirant auf nationale Titel. Mit den Königsblauen gewann die Real-Ikone, die 97 Mal für den Bundesligisten auflief (40 Tore, 21 Vorlagen), 2011 den DFB-Pokal sowie den Superpokal und spielte sich in die Herzen der königsblauen Anhängerschaft. 

2. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
12.08.2022 20:30
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
13.08.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
13.08.2022 18:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
14.08.2022 15:30
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
14.08.2022 17:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern11006:153
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg11004:043
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln11003:123
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin11003:123
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach11003:123
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0511002:113
    7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund11001:013
    8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg10102:201
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder10102:201
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig10101:101
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart10101:101
    12VfL BochumVfL BochumBochum10011:2-10
    13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen10010:1-10
    141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim10011:3-20
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0410011:3-20
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC10011:3-20
    17FC AugsburgFC AugsburgAugsburg10010:4-40
    18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt10011:6-50
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala02
    1. FSV Mainz 05Karim Onisiwo02
    3VfB StuttgartNaouirou Ahamada01
    1. FC Union BerlinSheraldo Becker01
    Bor. MönchengladbachRamy Bensebaini01