Suche Heute Live
Biathlon

"Das kratzt an meinem Stolz"

Ex-Biathletin sorgt für Schreckmoment

20.06.2022 11:59
Anais Bescond beendete Anfang des Jahres ihre Karriere
© GEPA pictures/ David Geieregger via www.imago-imag
Anais Bescond beendete Anfang des Jahres ihre Karriere

Ein entspannter Sommerurlaub für ehemalige Biathletinnen? Weit gefehlt! Statt am Strand zu liegen, nehmen die beiden Französinnen Marie Dorin-Habert und Anais Bescond an einer Mountainbike-Tour teil.

Im Rahmen der "Alps Epic"-Tour absolvieren die beiden Ex-Weltcup-Starterinnen über 300 Kilometer verteilt auf fünf Etappen. Seit Samstag sind Dorin-Habert und Bescond auf dem Mountainbike unterwegs. Die erste Etappe lief über 90 Kilometer, am gestrigen Sonntag folgten 50 weitere.

"Es war gut, dass die zweite Etappe kürzer war", sagte eine erleichterte Dorin-Habert, die nicht nur die Zieleinfahrt, sondern gleichzeitig auch noch ihren 36. Geburtstag feierte.

Bescond hatte schon nach der ersten Etappe erklärt, dass sie "überall kaputt" sei. Kein Wunder nach einer Fahrt, bei der insgesamt etwa 2.000 Höhenmeter überwunden werden mussten.

Dorin-Habert hat Bescond im Schlepptau

Für Bescond, die wenige Monate nach ihrem Karriereende nicht mehr in Top-Verfassung ist, waren die bisherigen Strecken eine große Qual. Am Samstag schob Dorin-Habert ihre ehemalige Biathlon-Kollegen bei Anstiegen mit der Hand an, tags darauf nutzte das Duo Spanngurte, um Bescond die Fahrt etwas zu erleichtern.

"Marie hilft mir sehr, auch wenn es etwas an meinem persönlichen Stolz kratzt", grinste Bescond, die trotz allem im Zieleinlauf mit weiteren Problemen zu kämpfen hatte: "Nach dem Essen wurde mir super heiß. Das hat mir die Beine weggezogen und ich hatte Kopfschmerzen. Ich glaube, ich war dehydriert!" 

Die "Alps Epic"-Tour findet im Südwesten Frankreichs statt. Trotz der Anstrengung hatte Dorin-Habert auch ein wenig Zeit, das tolle Panorama zu genießen. "Man hat Zeit, um Dampf abzulassen. Es war eine wirklich sehr schöne Strecke. Am Anfang gab es einen steilen Anstieg, danach war alles andere perfekt!"

Dorin-Habert postete auf Instagram ein Foto, dass die beiden ehemaligen Weltklasse-Biathletinnen nach der ersten geschafften Etappe zeigt. Unter anderem die ehemalige Biathlon-Weltmeisterin Kaisa Mäkäräinen meldete sich zu Wort, gratulierte und wünschte viel Erfolg für die kommenden Tage.