Suche Heute Live
Bundesliga

Helmer sieht Hertha BSC weiter im Keller

30.05.2022 19:10
Thomas Helmer machte 68 Länderspiele für die DFB-Auswahl
© IMAGO/Eibner Pressefoto/Marcel von Fehrn
Thomas Helmer machte 68 Länderspiele für die DFB-Auswahl

Hertha BSC hat den Abstieg in die 2. Bundesliga erst im Relegations-Rückspiel gegen den HSV abgewendet. Ex-Bundesliga-Profi Thomas Helmer glaubt aktuell nicht, dass es für den Hauptstadtklub in der neuen Saison besser wird.

Die Fans von Hertha BSC müssen sich auch in der Spielzeit 2022/2023 auf Abstiegskampf einstellen, meint Thomas Helmer in seiner Kolumne für den "kicker". Der ehemalige Abwehrspieler des FC Bayern und von Borussia Dortmund hatte "nicht den Eindruck, dass es eine Mannschaft ist", wenngleich die Berliner aus der 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel "gelernt" hätten. Das Rückspiel gewann die Mannschaft von Felix Magath mit 2:0.

Helmer weiter: "Dass der Verein nun die Kurve kriegt, bezweifle ich dennoch. Fredi Bobic hat viel Arbeit vor sich, er hatte sich die Aufgabe sicher einfacher vorgestellt. Ein Problem: Die Erwartungshaltung ist höher als das Potenzial."

Derzeit sei Hauptstadtrivale Union "klar die Nummer eins in der Hauptstadt", schließlich schloss die Mannschaft von Trainer Urs Fischer sensationell auf Platz fünf ab und spielt somit künftig in der Europa League.

Vom Hamburger SV war Helmer indes "enttäuscht, er hatte den psychologischen Vorteil auf seiner Seite und nutzte ihn nicht. Am Ende mangelte es an Qualität auf dem Platz, vier Jahre 2. Liga haben ihre Spuren hinterlassen und Substanz gekostet". 

Helmer: HSV muss "als Einheit" auftreten

Geht es nach Helmer, müsse der HSV nun in Zukunft "in der Führungsspitze als Einheit", nur so könne der stolze Nordklub "wieder nach oben kommen. Denn auch ohne Schalke und Bremen in der Liga wird der Aufstieg 2023 keinesfalls ein Selbstläufer".

Immerhin hat sich HSV-Präsident Marcell Jansen am Montag für personelle Konstanz in den Führungsgremien des Zweitligisten ausgesprochen. "Wir haben beiden Vorständen das absolute Vertrauen ausgesprochen", sagte der Ex-Profi in einem Interview auf der Vereinsseite und ergänzte: "Ohne Zweifel werden wir die Energie bündeln und gemeinsam einen neuen Anlauf nehmen."

Zuletzt war von Differenzen zwischen Sportvorstand Jonas Boldt und dem kommissarischen Vorstand Thomas Wüstefeld berichtet worden.

1. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
05.08.2022 20:30
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
1
0
Eintracht Frankfurt
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
6
5
06.08.2022 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
3
1
1. FC Union Berlin
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1
0
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
3
1
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1
1
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
VfL Wolfsburg
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
2
2
VfL Bochum
Bochum
1
1
VfL Bochum
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
2
1
FC Augsburg
Augsburg
0
0
FC Augsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
4
0
06.08.2022 18:30
Borussia Dortmund
Dortmund
1
1
Borussia Dortmund
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
0
07.08.2022 15:30
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
1
1
VfB Stuttgart
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
1
1
07.08.2022 17:30
1. FC Köln
1.FC Köln
3
0
1. FC Köln
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
1
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern11006:153
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg11004:043
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln11003:123
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin11003:123
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach11003:123
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0511002:113
    7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund11001:013
    8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg10102:201
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder10102:201
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig10101:101
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart10101:101
    12VfL BochumVfL BochumBochum10011:2-10
    13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen10010:1-10
    141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim10011:3-20
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0410011:3-20
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC10011:3-20
    17FC AugsburgFC AugsburgAugsburg10010:4-40
    18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt10011:6-50
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala02
    1. FSV Mainz 05Karim Onisiwo02
    3VfB StuttgartNaouirou Ahamada01
    1. FC Union BerlinSheraldo Becker01
    Bor. MönchengladbachRamy Bensebaini01