Heute Live
Biathlon

Biathlon-Star plant Trainings-Revolution

24.05.2022 08:53
Stina Nilsson will sich im Biathlon einen Namen machen
© IMAGO/MAXIM THORE
Stina Nilsson will sich im Biathlon einen Namen machen

Nach zwei Saisons in der Weltelite des Biathlons will Stina Nilsson einen Gang höher schalten. Die Sommervorbereitung der Schwedin wird auf Biathlon-spezifische Einheiten ausgerichtet sein.

Stina Nilsson will sich im Biathlon einen Namen machen. Zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass der ehemalige Langlauf-Star einen Neuanfang bei den Skijägern wagte.

Noch mangelt es ihr jedoch an der nötigen Konstanz, speziell beim Schießen. Ihr deutscher Trainer Johannes Lukas ist sich dessen vollauf bewusst und findet, dass es für die 28-Jährige, die gerade erst eine Corona-Infektion hinter sich hat, in diesem Sommer an der Zeit ist, die Schlagzahl zu erhöhen.

"Jetzt können wir viel gezieltere Biathlon-Einheiten machen, die noch mehr helfen, Selbstvertrauen und vor allem Routine zu gewinnen", erklärte Lukas im Gespräch mit "SVT Sport" und ergänzte: "Letztes Jahr war es noch kompliziert für sie, aber wir haben gesehen, wie sie die ganze Zeit Dinge gelernt hat."

War ihr Training bisher eher auf das Schießen ausgerichtet, kann sich Nilsson in der Sommersaison beispielsweise mit den Öberg-Schwestern oder Linn Persson messen.

Biathlon: Nilsson will nach ganz oben

In Folge ihrer Corona-Erkrankung hatte die Skijägerin zuletzt nicht am Trainingslager der schwedischen Nationalmannschaft in Griechenland teilnehmen können. Mittlerweile ist Nilsson allerdings genesen und bereit, in die Saisonvorbereitung zu starten.

+++ Helfen Sie Familien in der Ukraine! Der RTL-Spendenmarathon garantiert: Jeder Cent kommt an. Alle Infos und Spendenmöglichkeiten hier! +++

Für ihr drittes Jahr als Spitzenbiathletin hat die Skandinavierin nur ein Ziel: sich mit den besten Athletinnen ihrer Disziplin messen zu können. Die veränderten Schwerpunkte im Training sollen Nilsson dabei helfen, ihren Traum wahr werden zu lassen.