Heute Live
WM

Italien und Großbritannien steigen bei Eishockey-WM ab

23.05.2022 22:11
Anton Sagadayev (r.) aus Kasachstan kämpft gegen den Italiener Marco Sanna um den Puck
© dpa
Anton Sagadayev (r.) aus Kasachstan kämpft gegen den Italiener Marco Sanna um den Puck

Italien und Großbritannien stehen als Absteiger der Eishockey-WM in Finnland fest.

Die Italiener verloren in Helsinki ihr letztes und entscheidendes Gruppenspiel gegen Kasachstan mit 2:5 (1:2, 1:1, 0:2) und sind damit Letzter der deutschen Vorrundengruppe A.

In der Gruppe B gewann Österreich am Abend spektakulär mit 5:3 (0:1, 0:1, 5:1) gegen die Briten, die bis 13 Minuten vor dem Ende noch 3:1 geführt hatten. Großbritannien steht damit als Gruppenletzter fest.

Rekord-Weltmeister Kanada verlor am Abend überraschend gegen Dänemark mit 2:3 (0:2, 1:0, 1:1) das zweite Spiel in Serie. Zuvor hatten die Kanadier 3:6 gegen die Schweiz verloren. Trotzdem ist der Titel-Anwärter bereits für das Viertelfinale qualifiziert, auf das nun auch die Dänen hoffen dürfen.

Durch die überraschende Niederlage Kanadas genügt Deutschland am Dienstag im letzten Vorrundenspiel gegen die Schweiz (11:20 Uhr/Sport1 und MagentaSport) ein Punkt, um als Gruppenzweiter den vermeintlich stärksten Viertelfinalgegnern aus dem Weg zu gehen und weiter in Helsinki zu spielen.

In Tampere löste Tschechien durch ein 1:0 (1:0, 0:0, 0:0) gegen die USA das Ticket fürs Viertelfinale. Die USA benötigt für die Viertelfinal-Teilnahme am Dienstag gegen Norwegen noch einen Punkt. Gastgeber Finnland und Schweden sind in der Gruppe B bereits für das Viertelfinale qualifiziert.

29.05.2022 19:20
Finnland
Finnland
4
0
0
3
1
Finnland
Kanada
Kanada
Kanada
3
0
1
2
0

Torjäger 2022 Finnland

#NameMannschaftTorePenalty
1TschechienDavid PastrňákTschechien71
KanadaDylan CozensKanada70
KanadaPierre-Luc DuboisKanada70
4SchweizNico HischierSchweiz61
SchwedenRasmus AsplundSchweden60