Heute Live
Formel 1
Formel 1

F1-Experte rechnet mit stärker werdenden Mercedes

Für Russell im WM-Kampf der Formel 1 "noch alles möglich"

24.05.2022 09:40
George Russell wurde zuletzt Dritter in Barcelona
© IMAGO/Alessio De Marco / ipa-agency.ne
George Russell wurde zuletzt Dritter in Barcelona

George Russell hat Rekordweltmeister Lewis Hamilton im bisherigen Saisonverlauf die Show bei Mercedes gestohlen. Der Neue an der Seite des siebenmaligen Champions fuhr bisher in jedem Rennen in die Top Fünf, landete in Barcelona zuletzt sogar zum zweiten Mal auf dem Siegerpodest. Selbst ein Eingreifen in den WM-Fight wird Russell noch zugetraut. 

So weit lehnt sich zumindest Timo Glock aus dem Fenster. Der Ex-Formel-1-Fahrer ist mittlerweile als TV-Experte tätig und traut dem 24-Jährigen in diesem Jahr noch vieles zu: "Was den WM-Kampf angeht, ist [...] für George Russell noch alles möglich. Er hat im Gegensatz zu Lewis Hamilton sehr konstant gepunktet und ist noch nicht allzu weit weg von der Spitze", so Glock in seiner "Sky"-Kolumne.

In der Tat liegt Russell in seinem ersten Mercedes-Jahr trotz der derzeitigen Performance-Schwierigkeiten bei den Silberpfeilen auf Platz vier in der WM-Wertung, noch vor Ferrari-Fahrer Carlos Sainz und Teamkollege Lewis Hamilton. 

Der Rückstand auf WM-Spitzenreiter Max Verstappen beträgt 36 Punkte, Charles Leclerc ist als WM-Zweiter 30 Punkte entfernt. "Es muss nur mal ein Konkurrent vor ihm ausfallen und schon ist er mit einem Sieg in der Fahrerwertung wieder dran", traut Glock dem Mercedes-Piloten noch alles zu.

Insgesamt geht der 91-malige Grand-Prix-Starter ohnehin davon aus, das Konstrukteurs-Weltmeister Mercedes noch in diesem Jahr aus seinem Leistungstief finden und um Rennsiege mitfahren werde.

Glock traut Mercedes in Monaco einiges zu

"Für Mercedes war der Barcelona-GP mit den Plätzen drei und fünf für George Russell und Lewis Hamilton ein Schritt in die richtige Richtung. Auch vom Speed her ist Lewis Hamilton ein sehr gutes Rennen gefahren. [...] Da den Mercedes-Autos langsame Kurven entgegenkommen, erleben wir vielleicht in Monaco schon einen Dreikampf", führte Glock aus.

Der Große Preis von Monaco findet schon am kommenden Wochenende statt. Das Rennen beginnt am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr. 

Formel 1 2022

BahrainBahrain GP18.03. - 20.03.
Saudi-ArabienSaudi-Arabien GP25.03. - 27.03.
AustralienAustralien GP08.04. - 10.04.
ItalienImola GP22.04. - 24.04.
USAMiami GP06.05. - 08.05.
SpanienSpanien GP20.05. - 22.05.
MonacoMonaco GP26.05. - 29.05.
AserbaidschanAserbaidschan GP10.06. - 12.06.
KanadaKanada GP17.06. - 19.06.
GroßbritannienGroßbritannien GP01.07. - 03.07.
ÖsterreichÖsterreich GP08.07. - 10.07.
FrankreichFrankreich GP22.07. - 24.07.
UngarnUngarn GP29.07. - 31.07.
BelgienBelgien GP26.08. - 28.08.
NiederlandeNiederlande GP02.09. - 04.09.
ItalienItalien GP09.09. - 11.09.
SingapurSingapur GP30.09. - 02.10.
JapanJapan GP07.10. - 09.10.
USAUSA GP21.10. - 23.10.
MexikoMexiko GP28.10. - 30.10.
BrasilienBrasilien GP11.11. - 13.11.
VA EmirateAbu Dhabi GP18.11. - 20.11.