Heute Live
2. Bundesliga

Immer noch kein Büskens-Nachfolger gefunden

Darum stockt die Trainer-Suche des FC Schalke 04

23.05.2022 12:28

Der FC Schalke 04 treibt nach dem sofortigen Wiederaufstieg die Planungen für die Fußball-Bundesliga voran. Vor allem die Trainer-Frage muss geklärt werden. Doch genau hier hakt es offenbar.

Nachdem in Folge der Entlassung von Dimitrios Grammozis Anfang März noch zahlreiche Namen durch die Gerüchteküche geisterten, ist es in den letzten Wochen relativ ruhig geworden um mögliche Trainerkandidaten beim FC Schalke 04.

Wer soll auf Interimscoach Mike Büskens folgen, der die Königsblauen durch acht Siege in neun Partien zurück in die Bundesliga führte? Dieses Thema beschäftigt den Klub und ist essentiell für die weitere Kaderplanung. 

Doch nach Informationen des "kicker" geht es in der Trainer-Frage nicht so recht voran. Schalke tue "sich schwer bei der Suche", schreibt das Fachblatt.

FC Schalke 04 will "keinen Schnellschuss"

Einer der Gründe dafür: die komplizierte Konstellation auf der Bank, wo Aufstiegstrainer Büskens dem neuen Übungsleiter weiter als Assistent mehr als sprichwörtlich im Nacken sitzen wird. 

Schalkes Sportchef Rouven Schröder erklärte zuletzt in einer Medienrunde zwar, dass es in der Trainer-Frage "keinen Schnellschuss" geben werde und der Coach, der nach Büskens kommt "richtig gut" sein müsse.

Diese Worte liegen allerdings auch schon mehr als sechs Wochen zurück.

Ralf Fährmann beim FC Schalke 04 weiterhin Ersatz?

Ungeachtet der Büskens-Nachfolge gibt es allerdings auf einigen Positionen im Kader bereits erste Tendenzen, wie der "kicker" weiter berichtet.

Demnach wird sich Ralf Fährmann wohl auch in Zukunft mit einem Platz auf der Bank begnügen müssen. Die Verantwortlichen halten ihn in für die Bundesliga "nicht für den Richtigen", so der "kicker".

Überlegt wird demnach intern noch, ob die nach dem Abgang von Martin Fraisl noch offene Planstelle im Tor von einem erfahrenen Keeper besetzt werden oder ob ein Talent die Aufgabe übernehmen soll.

FC Schalke 04: Zwei Leihspieler sollen bleiben

In der Abwehr hofft der Klub indes, dass Malick Thiaw als teuerster Spieler bis zu zehn Millionen Euro einbringt.

Mit diesem Geld soll ManCity-Leihgabe Ko Itakura weiterverpflichtet werden. Der Japaner soll unbedingt gehalten werden. Das Gleiche gilt im Mittelfeld für Darko Churlinov, der nach seiner Leihe fest vom VfB Stuttgart kommen soll.

Im Angriff sucht man derweil noch nach einem idealen Angriffspartner für Simon Terodde. Marius Bülter (zehn Tore und 13 Vorlagen) reicht den Ansprüchen der Königsblauen für eine Liga höher nicht. 

1. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
15.07.2022 20:30
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
0
1. FC Kaiserslautern
Hannover 96
Hannover 96
Hannover 96
0
16.07.2022 13:00
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
0
SpVgg Greuther Fürth
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0
FC St. Pauli
St. Pauli
0
FC St. Pauli
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1. FC Nürnberg
0
SV Sandhausen
Sandhausen
0
SV Sandhausen
Arminia Bielefeld
Bielefeld
Arminia Bielefeld
0
Jahn Regensburg
Regensburg
0
Jahn Regensburg
SV Darmstadt 98
Darmstadt
SV Darmstadt 98
0
16.07.2022 20:30
1. FC Magdeburg
Magdeburg
0
1. FC Magdeburg
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
0
17.07.2022 13:30
SC Paderborn 07
Paderborn
0
SC Paderborn 07
Karlsruher SC
Karlsruhe
Karlsruher SC
0
Hansa Rostock
Rostock
0
Hansa Rostock
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1. FC Heidenheim 1846
0
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
0
Eintracht Braunschweig
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
0