Heute Live
Bundesliga

"Viel für den Verein gegeben"

BVB-Stars reagieren auf Rose-Aus

21.05.2022 19:07

Die Trennung von Marco Rose kam bei Borussia Dortmund für viele Beteiligte ziemlich überraschend. Nun haben sich erstmals auch die BVB-Spieler zum Aus des Cheftrainers geäußert. 

Nach nur einer Saison endete am Freitag die Ära von Marco Rose beim BVB. Obwohl die Borussia unter ihm eine solide Bundesliga-Saison spielte und souverän die Vizemeisterschaft holte, verkündete der Verein nach der Saisonanalyse die Trennung. Unbeständige Leistungen in wichtigen Spielen sowie das frühe Aus in Champions League und DFB-Pokal waren dem Übungsleiter zum Verhängnis geworden.

Angeblich soll insbesondere BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke eine gemeinsame Zukunft mit Rose in den letzten Gesprächen skeptisch gesehen haben. 

Bei den Spielern genoss der Coach derweil anscheinend bis zum Schluss viel Rückendeckung. Das beweisen die Statements der Dortmunder Profis zum Rose-Aus.

"Ich wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg bei allem, was jetzt noch kommt. Danke für alles Coach, ab der ersten Sekunde bis zum Ende immer mit voller Leidenschaft und so viel Einsatz da gewesen. Was wirklich nicht leicht war", zollte Mats Hummels dem Ex-Trainer auf Instagram Respekt. 

BVB-Kapitän traurig über Rose-Aus

Auch Marius Wolf betonte via Twitter die Qualitäten den geschassten Trainers: "Danke Coach! Immer geradeaus, klar und ehrlich seit Tag 1. Viel für den Verein gegeben, egal wie schwierig die Umstände waren. Viel Erfolg in allem, was noch kommt!", schrieb der Außenspieler. 

Von Julian Brandt kamen ebenfalls gute Wünsche für Rose: "Viel Erfolg und nur das beste für dich weiterhin, Coach!! Danke für alles."

Mittelfeldspieler Jude Bellingham postete ein Bild, auf dem er und Rose sich umarmen. Auch Kapitän Marco Reus reagierten mit einen traurigen Emoji unter dem Statement des Klubs.

Fest steht, dass sich die Spieler in der kommenden Saison auf einen neuen Trainer einstellen müssen. Medienberichten zufolge soll der ehemalige Interimstrainer Edin Terzic beste Karten haben, zeitnah als Nachfolger von Rose den BVB zu übernehmen.

Der aktuelle Technische Direktor des Vereins hatte den BVB schon zwischen Dezember 2020 und Juni 2021 trainiert und mit dem Klub den DFB-Pokal gewonnen.

1. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
05.08.2022 20:30
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
06.08.2022 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
06.08.2022 18:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
07.08.2022 15:30
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
07.08.2022 17:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln00000:000
    11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin00000:000
    11. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0500000:000
    11899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim00000:000
    1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen00000:000
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern00000:000
    1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach00000:000
    1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund00000:000
    1Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt00000:000
    1FC AugsburgFC AugsburgAugsburg00000:000
    1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0400000:000
    1Hertha BSCHertha BSCHertha BSC00000:000
    1RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig00000:000
    1SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg00000:000
    1VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart00000:000
    1VfL BochumVfL BochumBochum00000:000
    1VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg00000:000
    1SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder00000:000
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg