Heute Live
Bundesliga

DFB-Direktor mit offenen Worten an die FCB-Bosse

Bierhoff: Lewy-Abschied "muss man so akzeptieren"

20.05.2022 16:45
Bierhoff: mehr Ausgeglichenheit durch Lewandowski-Abgang möglich
© unknown
Bierhoff: mehr Ausgeglichenheit durch Lewandowski-Abgang möglich

Noch ist nicht klar, ob Robert Lewandowski den FC Bayern im Sommer wirklich verlassen darf. DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat jetzt dazu geraten, dem Stürmer keine Steine in den Weg zu legen, wenn die Finanzen stimmen.

Die Zeichen stehen (eher) auf Trennung: Dem Vernehmen nach will Robert Lewandowski dem FC Bayern trotz seines noch bis 2023 gültigen Vertrages im Sommer den Rücken kehren und an anderer Stelle ein neues Abenteuer im Herbst seiner Karriere starten. Der FC Barcelona gilt als möglicher und wahrscheinlichster Abnehmer für den Weltfußballer.

Doch die Bosse des deutschen Rekordmeisters legen bislang ein Veto gegen einen vorzeitigen Abschied ein. Sowohl Sportchef Hasan Salihamidzic, Vorstandschef Oliver Kahn als auch Präsident Herbert Hainer betonten zuletzt, dass Lewandowski definitiv in der kommenden Saison in München spielen wird - fehlende Verlängerung und damit zusammenhängender ablösefreier Abgang in 13 Monaten hin oder her.

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat nun bei "Spox" betont, dass er auf einen vernünftigen Umgang mit dem verdienten Angreifer hofft. "Ich wünsche mir, dass beide Seiten fair und wertschätzend miteinander umgehen", sagte Bierhoff.

Bierhoff: FC Bayern und Lewandowski sollen vernünftig miteinander umgehen

"Wenn es dann letztlich an finanziellen Aspekten hängen sollte, denn möglicherweise geht es um seinen letzten Vertrag, dann muss man das so akzeptieren", richtete der DFB-Offizielle sich direkt an die Bayerrn-Verantwortlichen. "Aber auch Lewandowski sollte versuchen, mit seinem Management diese Dinge intern zu regeln", mahnte Bierhoff. 

Sollte der Pole tatsächlich in Richtung Spanien abwandern, wäre das "sportlich natürlich ein großer Verlust für die Bundesliga und den FC Bayern", betonte Bierhoff und fügte an: "Er ist ein absoluter Ausnahmestürmer und einer der besten Angreifer der Welt. Es ist beeindruckend, was er in den letzten Jahren geleistet hat"

Allerdings könne ein Lewandowski-Wechsel "auch wieder für mehr Spannung und Konkurrenz in der Bundesliga sorgen", hob der 54-Jährige hervor. 

Die Münchner Konkurrenz hat aus Bierhoffs Sicht die richtigen Schritte eingeleitet, um die Bayern vom Thron zu stoßen. "Borussia Dortmund hat mit den Verpflichtungen von Niklas Süle, Nico Schlotterbeck und Karim Adeyemi sehr gut gehandelt und das Signal gesetzt, dass der BVB wieder angreifen will", sagte er. Auch Leipzig oder Leverkusen legten personell nach, "daher kann die nächste Saison schon spannend werden".

1. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
05.08.2022 20:30
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
06.08.2022 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
06.08.2022 18:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
07.08.2022 15:30
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
07.08.2022 17:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln00000:000
    11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin00000:000
    11. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0500000:000
    11899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim00000:000
    1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen00000:000
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern00000:000
    1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach00000:000
    1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund00000:000
    1Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt00000:000
    1FC AugsburgFC AugsburgAugsburg00000:000
    1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0400000:000
    1Hertha BSCHertha BSCHertha BSC00000:000
    1RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig00000:000
    1SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg00000:000
    1VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart00000:000
    1VfL BochumVfL BochumBochum00000:000
    1VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg00000:000
    1SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder00000:000
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg