Heute Live
Europa League

Nach stundenlangem Siegeszug durch die Stadt

LIVE im Stream: Frankfurts Euro-Helden auf dem Balkon

19.05.2022 21:37
Eintracht Frankfurt triumphiert im Finale der Europa League
© IMAGO/Bjoern Reichert
Eintracht Frankfurt triumphiert im Finale der Europa League

Mega-Sause nach dem Mega-Triumph: Eintracht Frankfurt kehrt heute in die Heimat zurück, um mit Tausenden Fans den Titelgewinn in der Europa League zu feiern. Alle Infos zur gigantischen Pokal-Party gab es im Live-Ticker, JETZT gibt es den Siegeszug durch Frankfurt im Live-Stream!


Wir zeigen mit der Sondersendung "Rückkehr der Euro-Adler" die Feierlichkeiten am Frankfurter Römer seit 18:00 Uhr an dieser Stelle im Live-Stream. Der Stream öffnet sich oben im Videofenster.


+++ Der Live-Stream der Siegesfeier öffnet sich im Artikel-Fenster! +++

Jetzt live bei sport.de den Siegeszug durch Frankfurt und die Feierlichkeiten erleben.


Die Geschehnisse des Tages im Live-Ticker zum Nachlesen:

++ 17.52 Uhr: Eintracht-Helden gelandet +++

Der Flieger hat mittlerweile sicher den Boden erreicht. Für die SGE-Stars kann nun der Siegeszug durch Frankfurt beginnen.

+++ 17:31 Uhr: Prallgefüllter Römer - Flieger im Anflug +++

Vom Frankfurter Römer gibt es bereits beeindruckende Bilder. Die Fans harren aus und warten auf ihre Helden:

Übrigens: Wer den Flug der Adlerträger live auf dem Radar verfolgen will, kann das hier tun! Derzeit befindet sich der Flieger nach einem großen Bogen im Anflug auf den Flughafen. 

+++ 16:10 Uhr: So geht es nach der Landung weiter +++

Nach Angaben des Airports Frankfurt ist die Landung der Europa-Helden für 17:45 Uhr geplant. Nach kurzem Aufenthalt auf dem Flughafengelände in der Main-Metropole soll es dann mit einem kilometerlangen Autokorso bis zum Frankfurter Römerberg gehen, wo der Pott als Höhepunkt der Feierlichkeiten den Fans auf dem Rathausplatz präsentiert werden soll. Die Veranstalter schätzen, dass die Mannschaft zwischen 20 und 21 Uhr auf dem Römer ankommen wird. 

+++ 15:22 Uhr: Getränkeversorgung beim Finale ein "Desaster" +++

Fan-Experte Michael Gabriel war als Zuschauer in Sevilla und hat vehement die Versorgung der Fans mit Getränken kritisiert.

"Die Leute mussten auf die Toilette, um Wasser zu bekommen. Das war ein Desaster und aus meiner Sicht absolut unverantwortlich", sagte der Leiter der bundesweiten Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) der "dpa". 

Bereits während der Partie bei großer Hitze hatten sich Eintracht-Anhänger über geschlossene Getränkestände beklagt. In den sozialen Medien häuften sich in der Nacht zum Donnerstag die Vorwürfe. Die UEFA als Organisator der Partie teilte am Donnerstag mit, die Probleme gemeinsam mit dem lokalen Organisationskomitee, dem Stadionbetreiber, den Lebensmittel- und Getränkekonzessionären sowie der Polizei zu prüfen.

Gabriel bestätigte die Klagen der Frankfurter Zuschauer. Es habe schon vor dem Anpfiff nicht genügend Wasser gegeben, ebenso wenig habe man Ansprechpartner gefunden. Die Polizei sei da auch nicht hilfreich gewesen. "Die Situation war aus gesundheitlicher Sicht und aus Sicherheitsaspekten hochgefährlich", sagte er. "Umso beeindruckender, dass die Fans sehr verantwortungsbewusst darauf reagiert haben."

+++ 15:02 Uhr: Abflug nach Deutschland +++

Die Eintracht-Helden sitzen im Flieger! Die Laune ist weiterhin bestens.

+++ 15:00 Uhr: Vom Zweitligisten zum Europapokalsieger +++

Was für eine herausragende Entwicklung die Adlerträger im letzten Jahrzehnt hingelegt haben, zählte die SGE auf ihrer Homepage gleich mal selbst auf. 

  • 23. April 2012: Eintracht Frankfurt steigt durch ein 3:0 bei Alemannia Aachen zum vierten und bis heute letzten Mal in die Bundesliga auf. Ein Jahrzehnt ist das her.
  • 23. Mai 2016: Eintracht Frankfurt springt durch ein 1:0 beim 1. FC Nürnberg im Rückspiel der Relegation dem Abstieg aus der Bundesliga haarscharf von der Schippe.
  • Seitdem: Zwei Finals im DFB-Pokal, darunter ein Sieg, je ein Halbfinale im nationalen Cup und eines in der UEFA Europa League; fast im Jahrestakt sportliche Glanzlichter, die in dieser Regelmäßigkeit mehr als nur einem Strohfeuer gleichen.

+++ 14:54 Uhr: SGEuropapokalsieger-Shooting +++

Am Morgen nach dem großen Triumph war sogar noch Zeit für die Eintracht-Stars für ein kleines Pokal-Fotoshooting. Die UEFA präsentierte nun einen Teil der Schnappschüsse mit dem neuen Champion der Europa League. 

+++ 14:45 Uhr: Der Pott ist unterwegs +++

Das sind die Bilder, die die Zigtausenden wartenden Fans in der Main-Metropole sehen wollen. Die Eintracht-Helden sind am Flughafen Sevilla angekommen und heben und Kürze ab in Richtung Heimat. Der Pokal ist immer noch in den Händen von Timothy Chandler. Ob der 32-Jährige sich heute überhaupt noch einmal von dem Objekt der Begierde trennen kann?

+++ 14:24 Uhr: Stadt Frankfurt schafft Platz für Zehntausende Feiernde +++

Die Stadt Frankfurt rechnet damit, dass weitaus mehr Menschen in die Innenstadt drängen werden, als auf dem Frankfurter Rathausplatz bedenkenlos Platz finden würden. Bereits Stunden vor der Ankunft der SGE-Helden aus Sevilla wurde daher über weitere Plätze in der Innenstadt informiert, wo heute gefeiert werden kann.

+++ 14:12 Uhr: Frankfurter Helden auf der Rückreise +++

Der Countdown läuft! Gegen 17:45 Uhr werden die Helden von Eintracht Frankfurt zurück in der Main-Metropole erwartet! Vor etwa einer halben Stunde ist der Tross der SGE aufgebrochen in Richtung Flughafen Sevilla. Der Abflug ist für 15 Uhr angepeilt, bestätigte die Eintracht noch einmal auf ihrer Homepage.

+++ 14:08 Uhr: Glasner-Bierdusche auf der PK +++

Auf der offiziellen Pressekonferenz nach dem glorreichen Sieg im Elfmeterschießen gegen die Rangers erwischte es auch Frankfurts Cheftrainer Oliver Glasner: Es gab die große Bierdusche für den Erfolgscoach der Hessen.

+++ 14:04 Uhr: Stadt Frankfurt erklärt Ausnahmezustand +++

Um die Sicherheit für die womöglich bis zu 200.000 Feiernden in der Stadt zu gewährleisten, hat sich auch die Stadt Frankfurt selbst an seine Bürgerinnen und Bürger gewandt. "Alle, die nicht zur Pokalfeier wollen: Meidet die Innenstadt, bewegt euch am Besten zu Fuß oder nutzt die U-Bahnen!"

+++ 13:55 Uhr: Polizei-Appell an die Frankfurter Fans +++

Vor der Europapokal-Party in Frankfurt am Main hat sich die Polizei mit einem Appell an alle Fans von Eintracht Frankfurt gewandt. In dem offiziellen Statement heißt es:

Um einen möglichst störungsfreien Verlauf zu gewährleisten, bittet die Polizei Frankfurt die Bevölkerung um Mithilfe und hat dazu folgende Hinweise:

  • Feiern Sie diesen historischen Sieg ausgelassen, aber friedlich. Dieser schöne Anlass bietet keinen Raum für etwas anderes, als pure Freude.
  • Vermeiden Sie es, auf bereits gut gefüllte Plätze zu drängen. Nutzen Sie bitte die vorhandenen Ausweichflächen.
  • Halten Sie unbedingt Flucht- und Rettungswege frei, auch Sie könnten im Notfall auf schnelle Hilfe angewiesen sein
  • Achten Sie besonders auf die Kleinsten unter uns. Kinder können in der Menge schnell übersehen werden.
  • Vermeiden Sie die Anreise mit dem Auto. Im gesamten Stadtgebiet wird es zu teils massiven Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Weichen Sie lieber auf den ÖPNV aus.
  • Aufgrund der warmen Temperaturen, die in einer Menschenmenge zusätzlich steigen, ist es wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Bitte achten Sie darauf, genügend Wasser zu trinken.
  • Laut Wetterbericht besteht die Möglichkeit eines starken Gewittersturms, bei dem die Veranstaltung nicht wie geplant stattfinden kann. Checken Sie regelmäßig die Wettervorhersage bzw. hören Sie auch entsprechende Warnmeldungen.

+++ 13:47 Uhr: Der Moment des Wahnsinns +++

Auch wir können uns gar nicht satt sehen am Elfmeter-Schuss von Rafael Borré, der den Triumph der Frankfurter Eintracht im Finale der Europa League perfekt machte. Was für ein Abend!

+++ 13:41 Uhr: Flughafen Frankfurt rät von Anreise ab +++

In knapp vier Stunden sollen die Eintracht-Helden auf dem Frankfurter Flughafen landen. Der Airport hat jetzt eindringlich davon abgeraten, zum Empfang der Europapokal-Sieger anzureisen. "Es werden keine Spieler bei der Ankunft des Teamfliegers in den Terminals zu sehen sein. Also lieber ab in die Stadt", so die eindeutige Empfehlung des Flughafens. Es werden bis zu 200.000 feiernde Menschen am Donnerstagabend in Frankfurt erwartet.

+++ 13:35 Uhr: Der Kanzler gratuliert +++

Bundeskanzler Olaf Scholz hat Eintracht Frankfurt zum Gewinn der Europa League gratuliert. "Herzlichen Glückwunsch, Eintracht! Was für ein großartiger Erfolg, wir freuen uns alle mit Euch über den Europapokalsieg!", hieß es auf dem Twitterkanal des SPD-Politikers.

Auch Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann freute sich über den historischen Triumph. "Ein Traum wird wahr. Ihr seid unsere Helden!", erklärte der SPD-Politiker. "Mit unserer Eintracht freut sich die ganze Stadt."

"Die Stimmung war einmalig", sagte Feldmann, der das Spiel live im Stadion in Sevilla angeschaut hatte. Der Finalsieg sei einer der "größten Erfolge der Frankfurter Sportgeschichte" und werde Generationen von Frankfurtern zu Eintracht-Fans machen.

+++ 13:26 Uhr: Trapp erklärt seine Elfer-Taktik +++

Immerhin einen von fünf Elfmetern konnte Eintracht-Keeper im entscheidenden Shoot-Out entschärfen. Mit Aaron Ramsey scheiterte ausgerechnet der international erfahrenste Rangers-Profi am deutschen Torwart, der anschließend zum Man of the Match gewählt wurde.

Nach der Partie berichtete Trapp über die Minuten vor den entscheidenden Elfern: "Ich hatte die Schützen, aber bei den ersten beiden hat es nicht so viel Glück gebracht. Dann habe ich mich beim dritten aufs Gefühl verlassen. Das hat besser geholfen. (...) Natürlich bereitet man sich darauf vor, aber das wissen die Spieler ja auch. Ich wusste durch die Vorbereitung", so Trapp weiter, "dass Ramsey lange wartet, bevor er sich entscheidet, wo er hinschießt. Lob an unseren Torwarttrainer!"

Durch das lange Stehenbleiben auf der Linie hatte er den 31-Jährigen offensichtlich aus der Fassung gebracht, Ramsey brachte den Elfmeter unplatziert und schwach getreten auf das Tor - kein Problem für Trapp.

Kevin Trapp parierte gegen Aaron Ramsey
Kevin Trapp parierte gegen Aaron Ramsey

+++ 13:08 Uhr: Wer den Pott bewacht +++

Die Frankfurter Helden sind längst wieder auf den Beinen und bereiten sich auf die Rückreise in Richtung Deutschland vor. Ganz besondere Aufmerksamkeit wird natürlich weiterhin der Trophäe geschenkt, die die SGE am Mittwochabend nach dem Elfer-Krimi gegen die Rangers überreicht bekam. Timothy Chandler wacht höchstpersönlich über den Pott, wie Teamkollege und Goncalo Paciencia in seiner Instagram-Story offenbarte. 

+++ 12:51 Uhr: Fünf Stunden bis zur SGE-Ekstase +++

Um 17:45 Uhr soll der Siegerflieger der Eintracht-Helden planmäßig in Frankfurt landen. Vom Flughafen sollen sich die Europapokal-Gewinner auf direktem Wegen zum Frankfurter Rathausplatz aufmachen. 

+++ 12:32 Uhr: Eintracht-Stürmer heiß auf die Rückkehr +++

Am späten Nachmittag hebt der Siegerflieger der Frankfurter ab in Richtung Heimatflughafen. Frühestens gegen 20:00 Uhr wird das Team an am Frankfurter Römer in Empfang genommen. SGE-Stürmer Goncalo Paciencia drückt es mit seinen eigenen Worten aus, wie groß seine Vorfreude auf die Party heute Abend ist. 

+++ 12:23 Uhr: Fällt die Mega-Party ins Wasser? 

"Nur das Wetter könnte die Eintracht schlagen" titelten die RTL-Kollegen am Donnerstagmorgen. Was sich humorvoll anhört, hat einen ernsten Hintergrund. Ausgerechnet, wenn die Eintracht-Helden am späten Nachmittag in Frankfurt landen, könnte sich über der Main-Metropole ein heftiges Gewitter zusammenbrauen. 

"Wetter.de"-Meteorologe Carlo Pfaff meinte dazu: "Zum frühen Abend rechnen manche Wettermodelle mit einer Gewitterlinie, die zur unpassendsten Zeit über Frankfurt hinwegziehen soll. Dabei muss vorübergehend mit starkem Regen und Sturmböen, eventuell auch Hagel gerechnet werden. Ob auch das Wetterglück auf Frankfurter Seite bleibt und die Gewitter an Frankfurt vorbeiziehen, ist leider mehr als fraglich."

>>Alle weiteren Infos dazu gibt es hier

+++ 12:13 Uhr: Klub und Stadt bitten Fans: Keine Anreise mit dem Auto +++

Nach derzeitigem Stand werden bis zu 200.000 feiernde Eintracht-Fans in der Stadt erwartet, um am späten Nachmittag und Abend mit der SGE-Mannschaft den Sieg in der Europa League zu zelebrieren. 

Dabei bitten sowohl die Stadt Frankfurt als auch der Klub eindringlich, nicht mit dem privaten PKW anzureisen. "Fans sollen bitte den öffentlichen Nahverkehr zur Anreise nutzen", heißt es in einem offiziellen Schreiben. 

+++ 12:04 Uhr: Bundestrainer Flick adelt Kevin Trapp +++

In die lange Reihe der Gratulanten stellte sich natürlich auch der deutsche Bundestrainer Hansi Flick. Er sprach von einem "fantastischen Erfolg" und gratulierte vor allem seinem Trainerkollegen Oliver Glasner zu dessen Triumph. 

Außerdem adelte er Nationaltorhüter Kevin Trapp: "Ich freue mich ganz besonders auch für Kevin Trapp, der maßgeblich zu diesem Titelgewinn beigetragen hat."

+++ 11:56 Uhr: Glückwünsche der Ministerin +++

Mit dem Gewinn der Europa League hat Eintracht Frankfurt nach den Worten der Bundessportministerin Nancy Faeser (SPD) "große Fußballgeschichte geschrieben".

Der historische Triumph sei ein großartiger Erfolg für den ganzen deutschen Sport, erklärte die hessische SPD-Landesvorsitzende in Berlin. "Wir haben wahre Champions gesehen."

Die Eintracht habe ihren beeindruckenden Weg in der Europa League mit einem Herzschlagfinale gekrönt, lobte Faeser, die großer Eintracht-Fan ist. Mit Herz, mit Haltung und mit Leidenschaft habe sich die Mannschaft an die Spitze des europäischen Fußballs gespielt - getragen von großartigen Fans. "Dieses Finale wird unvergesslich bleiben ebenso wie schon der furiose Sieg gegen den FC Barcelona im Camp Nou."

+++ 11:48 Uhr: OP nach Tribünensturz +++

Neben den unvergesslichen Jubelszenen aus dem Estadio Ramón Sánchez Pizjuán in Sevilla gab es auch einen Schock-Moment auf den Tribünen. Ein Eintracht-Anhänger fiel, mutmaßlich bei den Jubel-Szenen nach dem 1:1-Ausgleich durch Rafael Borré, von der Tribüne und verletzte sich. 

Laut der "Hessenschau" wurde der SGE-Fan noch im Innenbereich des Stadions erstversorgt und anschließend mit einer Trage abtransportiert. Er soll sich nach "Bild"-Angaben einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen haben und noch am Donnerstag in Frankfurt operiert werden. 

+++ 11:42 Uhr: Millionenregen für Eintracht Frankfurt +++

Der Triumph in der Europa League kommt Eintracht Frankfurt auch finanziell total zugute. 60 Millionen Euro kommen dank des Triumphes von Sevilla insgesamt zusammen. Wie sich diese Wahnsinns-Summe zusammensetzt, gibt es hier zum Nachlesen

+++ 11:20 Uhr: Borré wird zur Frankfurter Europapokal-Ikone +++

Einer der großen Eintracht-Helden ist Rafael Borré. Der Stürmer hatte seine Anlaufschwierigkeiten bei der SGE, traf in den ersten neun Europa-League-Partien nur einmal für seine Farben. 

Mit seinem Traumtor im Camp Nou gegen den FC Barcelona war der Bann dann aber gebrochen, ehe Borré die Eintracht mit seinem Siegtor im Halbfinal-Rückspiel gegen West Ham United endgültig ins Endspiel schoss.

Mit seinem Ausgleichstreffer in der regulären Spielzeit und dem entscheidenden fünften Elfer im Elfmeterschießen ballerte sich der Kolumbianer dann endgültig zur SGE-Legende.

Rafael Borré küsst die Europa-League-Trophäe
Rafael Borré küsst die Europa-League-Trophäe

+++ 10:57 Uhr: Frankfurter Römer füllt sich schon +++

In frühestens neun Stunden werden die Frankfurter Europapokal-Helden auf dem Frankfurter Rathausplatz erwartet. Schon jetzt versammeln sich hier die ersten SGE-Fans, um sich die besten Plätze für die spätere Mega-Party zu sichern. Das dürfte ein unvergesslicher Tag auf dem Römer werden.

+++ 10:48 Uhr: Stadt Frankfurt heiß auf seine Helden +++

Spätestens, wenn die Eintracht-Helden am späten Nachmittag wieder in der Main-Metropole landen werden, herrscht in Frankfurt kompletter Ausnahmezustand. Die Stadt Frankfurt stimmt sich schon Stunden vorher auf den Empfang seiner Europapokal-Gewinner ein.

+++ 10:25 Uhr: Die Pressestimmen zum EL-Märchen +++

"Grandios, gigantisch, galaktisch" - Die Superlative nach dem Märchen von Sevilla fanden in den europäischen Gazzetten kein Ende. Hier geht's zu den verschiedenen Pressestimmen nach dem Sieg von Eintracht Frankfurt gegen Rangers FC

+++ 10:05 Uhr: Mit dem Pott ins Bett +++

Noch ist nicht überliefert, welcher Frankfurt-Star die Siegertrophäe mit ins Bett genommen hat. Was bekannt ist: In den frühen Morgenstunden war sie noch in den sicheren Händen von Feierbiest Timothy Chandler. Übrigens: Gepostet wurde das Bild von Goncalo Paciencia um 6:41 Uhr in der Früh. Ob er bis dahin überhaupt ein Auge zugemacht hat?!

+++ 09:58 Uhr: SGE feiert sich als "Europas beste Mannschaft" +++

Als Gewinner der Europa League kann man sich schon mal überschwänglich als "Europas beste Mannschaft" feiern! Wie stark die Eintracht international ist, kann sie ab 2022/2023 dann endlich auch zum ersten Mal in der Champions League unter Beweis stellen.

+++ 09:48 Uhr: Politische Prominenz gratuliert +++

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Landtagspräsident Boris Rhein (beide CDU) haben Eintracht Frankfurt zum Gewinn der Fußball-Europa-League gratuliert.

"Eintracht Frankfurt ist ein echtes Aushängeschild. Wir sind sehr stolz auf diese Leistung", erklärte Bouffier, der beim Endspiel in Sevilla war und der Eintracht die Daumen gedrückt hatte.

"Vor jedem Spiel singen die Fans das Lied 'Im Herzen von Europa'. Unser Land und auch die Stadt Frankfurt denken und leben europäisch. Deshalb ist der Gewinn eines europäischen Titels etwas ganz Besonderes für uns", betonte der Regierungschef am Donnerstag.

"Was Mannschaft und Verein die ganze Saison über international geleistet haben, lässt sich nur überragend nennen", sagte Landtagspräsident Rhein. "Die vielen tausend Eintracht-Fans, die Stadt Frankfurt und das ganze Land Hessen haben gestern Abend mitgefiebert und sind durch den am Ende verdienten Sieg belohnt worden. Einfach eine tolle Leistung, Respekt!"

+++ 09:28 Uhr: 50.000 Eintracht-Fans feiern im Stadion mit +++

Nicht nur die mehreren Zehntausend mitgereisten Eintracht-Anhänger machten die Nacht von Sevilla zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auch die Daheimgebliebenen sorgten für eine einmalige SGE-Party.

50.000 (!) Menschen fanden sich zum großen Public Viewing am Mittwochabend im und vor dem Deutsche Bank Park ein, um gemeinsam ihrer Eintracht die Daumen zu halten. Eine ebenso sagenhafte Party in Weiß stieg auch hier, im heimischen Stadion der Eintracht.

+++ 09:15 Uhr: Hier wird Glasner nassgemacht +++

Nach dem Finalsieg gegen die Glasgow Rangers kennt die Freude bei Frankfurt keine Grenzen. Da wird auch die obligatorische Pressekonferenz von Trainer Oliver Glasner zur Party. Hier geht es zum Video!

+++ 08:51 Uhr: DFL-Geschäftsführerin gratuliert der Eintracht +++

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat Frankfurt zum Gewinn der Europa League gratuliert. "Was für ein großartiger Abend, was für ein fantastischer Erfolg!", sagte DFL-Geschäftsführerin Donata Hopfen. In der Europapokal-Saison hätten Eintracht-Trainer Oliver Glasner und seine Mannschaft nicht nur die Eintracht-Fans begeistert, sondern sehr viele Menschen weit darüber hinaus. 

"Die Frankfurter haben, angetrieben durch die hervorragende Unterstützung ihrer Fans, im besten Sinne Werbung für die Bundesliga gemacht", so Hopfen nach dem 5:4-Erfolg im Elfmeterschießen gegen die Glasgow Rangers.  

+++ 08:40 Uhr: Der Zeitplan für die Rückkehr nach Frankfurt +++

Am Donnerstagmorgen holen sich die SGE-Helden zumindest die ein oder andere Stunde verdienten Schlaf, ehe es am Nachmittag wieder in Richtung Heimat geht. Der Sonderflieger soll am Donnerstag um 14:40 Uhr nach Frankfurt abheben. Nach Ankunft soll es auf direktem Wege in Richtung Frankfurter Römer gehen. Ersten Schätzungen zufolge werden in der Main-Metropole 200.000 feierwütige Eintracht-Fans erwartet. 

Der Klub selbst hat seinen Anhängern dabei schon wichtige Hinweise an die Hand gegeben.

+++ 08:34 Uhr: So lange feierten die Eintracht-Helden in Sevilla +++

Was für eine heiße Nacht in Spanien! Nach dem Elfmeter-Thriller gegen die Rangers aus Glasgow gab es für die Eintracht-Helden kein Halten mehr. Bis nach 4:00 Uhr morgens sollen die Frankfurter geschlossen in der Diskothek Antique Theatro in Sevilla gefeiert haben. Die letzten Feierwütigen sollen sogar bis 5:30 Uhr durchgehalten haben. 

Als letztes sollen sich übrigens die Party-Anführer Timothy Chandler, Martin Hinteregger und Sebastian Rode in Richtung Bett verabschiedet haben. 

+++ 08:14 Uhr: Das Frankfurter Final-Märchen im Video +++

Die packenden 120 Minuten auf dem Rasen in Sevilla, das dramatische Elfmeterschießen, die ausgelassene Pokal-Party: Wir haben die besten Szenen der andalusischen Nacht hier im Video zusammengefasst.  

+++ 07:43 Uhr: Eintracht Frankfurt erstmals in der Champions League +++

Angenehmer Nebeneffekt des Europa-League-Triumphs: Erstmals in der Vereinsgeschichte startet Eintracht Frankfurt in der Champions League. Bei der Gruppenauslosung sind die Hessen als EL-Sieger wie der deutsche Rekordmeister FC Bayern München und Spaniens Champion Real Madrid in Topf eins gesetzt.

Die folgenden Termine dürften sich Eintracht-Fans dann fix in den Kalender eintragen: 6./7. September, 13./14. September sowie 4./5. Oktober in der Hinserie. 11./12. Oktober, 25./26. Oktober und 1./2. November in der Rückrunde. Mit Gruppenrang drei in der Königsklasse könnte es für die Hessen zurück in die Europa League gehen. Oder sorgt die SGE auch in der Champions League für Furore?

+++ 07:23 Uhr: Friedliches Feiern und unschöne Bilder in Frankfurt +++

Nach dem Finalsieg ist es in der Nacht zum Donnerstag in der Frankfurter Innenstadt zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen feiernden Fußballfans und der Polizei gekommen. "Es ist ein einziges Scherbenmeer", sagte ein Polizeisprecher am Morgen.

Unter anderem sei ein Funkwagen des ersten Polizeireviers von feiernden Menschen beschädigt worden, nachdem sie auf das Dach geklettert waren. Einige Feiernde haben außerdem Einsatzkräfte mit Flaschen beworfen, wie die Frankfurter Polizei auf Twitter schrieb.

Viele Fans begingen den Eintracht-Sieg dagegen laut und ausgelassen auf den Straßen, aber ohne Gewalt.

18.05.2022 21:00
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
5
0
1
1
Eintracht Frankfurt
Rangers FC
Rangers FC
Rangers FC
4
0
1
1

Torjäger 2021/2022

#Spieler11mTore
1Rangers FCJames Tavernier47
2FC PortoGaleno26
Olympique LyonKarl Toko Ekambi06
4Leicester CityPatson Daka05
Eintracht FrankfurtDaichi Kamada05