Heute Live

Woods kritisiert Mickelson vor Start der PGA Championship

18.05.2022 09:58
Tiger Woods ist von Phil Mickelson enttäuscht
© IMAGO/JOHN ANGELILLO
Tiger Woods ist von Phil Mickelson enttäuscht

Golf-Superstar Tiger Woods hat das Fehlen von Titelverteidiger Phil Mickelson zwei Tage vor dem Start der PGA Championship deutlich kritisiert.

"Es ist immer enttäuschend, wenn der Titelverteidiger nicht hier ist", sagte Woods in Tulsa im US-Bundesstaat Oklahoma. "Phil hat einige Dinge gesagt, gegen die sich viele von uns, die der Tour und dem Vermächtnis der Tour verpflichtet sind, gewehrt haben", ergänzte Woods.

Der 51-jährige Mickelson hatte seine Teilnahme am zweiten Majorturnier des Jahres abgesagt und damit seine Golf-Auszeit verlängert. Der Kalifornier hatte zuletzt der aus Saudi-Arabien finanzierten, neu geschaffenen LIV Golf Invitational Series Avancen gemacht. Die PGA Tour hatte er für zu wenig Veränderung kritisiert und ihr unter anderem "widerwärtige Gier" vorgeworfen.

PGA Championship: Woods traut sich Sieg zu 

"Ich verstehe unterschiedliche Standpunkte, aber ich glaube an ein Vermächtnis. Ich glaube an Major-Turniere. Ich glaube an Vergleiche mit historischen Persönlichkeiten der Vergangenheit", meinte Woods. "Hier draußen gibt es viel Geld. Die Tour wächst. Aber es ist wie bei jedem anderen Sport auch: Man muss da rausgehen und es sich verdienen."

Woods hatte nach seinem schweren Autounfall beim Masters im April ein umjubeltes Comeback gefeiert. Der 15-malige Majorsieger sieht sich auf einem guten Weg und traut sich nun im Southern Hills Country Club sogar den Sieg zu. "Ich habe das Gefühl, dass ich es kann, definitiv", meinte Woods, der 2007 in Tulsa die PGA Championship gewann. Sein Körper sei besser als bei seinem letzten Turnier. "Ich muss da nur rausgehen und es tun. Ich muss meine Arbeit machen."