Suche Heute Live
Bundesliga

Spekulationen um Max Eberl

Das wird Salihamidzic beim FC Bayern vorgeworfen

18.05.2022 07:59
Hasan Salihamidzic ist Sportvorstand des FC Bayern
© IMAGO/Pressefoto Rudel/Robin Rudel
Hasan Salihamidzic ist Sportvorstand des FC Bayern

Hasan Salihamidzic steht beim FC Bayern unter Druck. Schließlich befindet sich der Rekordmeister vor einem richtungsweisenden Transfer-Sommer. Vereinsintern wächst offenbar die Kritik am Münchner Sportvorstand.

Niklas Süle wechselt ablösefrei zu Borussia Dortmund, Serge Gnabry pokert um einen neuen Vertrag, Robert Lewandowski will sich dem FC Barcelona anschließen: Hasan Salihamidzic hat beim FC Bayern derzeit wahrlich keinen einfachen Job.

Die vielen offenen Personalfragen sind teilweise aber wohl auch hausgemacht, wie aus einem Bericht der "Sport Bild" hervorgeht. Zu lange soll der FC Bayern beispielsweise bei Lewandowski mit der Aufnahme der Vertragsgespräche gezögert haben. Bei Süle sah Salihamidzic angeblich ebenfalls kein Redebedarf.

Dem Sportblatt zufolge soll der Sportvorstand in fünf Jahren mit dem Innenverteidiger kein Gespräch über dessen Zukunft geführt haben. Dies werde Salihamidzic auch von der Spielerseite immer wieder vorgeworfen, heißt es. Inzwischen ist der Zug bei Süle abgefahren. Der 26-Jährige schließt sich ablösefrei dem BVB an.

Kopfschütteln beim FC Bayern?

Als potenzielle Nachfolger galten lange Nico Schlotterbeck sowie Antonio Rüdiger. Jedoch kam der FC Bayern bei den beiden Nationalspielern zu spät. Bei Schlotterbeck wollte der FC Bayern wohl noch dazwischen grätschen und den BVB finanziell überbieten. Doch der Freiburger entschied sich für eine Unterschrift bei der Borussia.

Zu Rüdiger pflegte offenbar Münchens Technischer Direktor Marco Neppe lange losen Kontakt, will "Sport Bild" erfahren haben. Salihamidzic selbst soll dagegen erst wenige Tage nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League gegen Villarreal bei Rüdigers Management vorstellig geworden sein. Damals sei der Chelsea-Star aber schon mit Real Madrid einig gewesen.

Über die späten Vorstöße wird beim FC Bayern "intern der Kopf geschüttelt", meldet das Sportblatt. Unter den Ex-Bossen Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge hätte es dies nicht gegeben, hieße es.

Spekulationen über Eberl

Auf den Fluren der Geschäftsstelle soll mittlerweile wieder der Name Max Eberl herumgeistern. Jedoch besteht aktuell wohl noch kein Kontakt zum ehemaligen Gladbach-Manager.

Salihamidzic scheint aber um seinen Job kämpfen zu müssen. "Brazzos" Vertrag läuft noch bis 2023. Von einer Verlängerung sei mittlerweile nichts mehr zu hören.

Vor der Meisterfeier auf dem Marienplatz gab Salihamidzic der Mannschaft des FC Bayern angeblich noch ein Versprechen. "Wir werden versuchen, die Mannschaft so gut wie möglich zu verstärken. Auch wenn das nicht leicht ist", soll Salihamidzic "Sport Bild" zufolge gesagt haben.

2. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
12.08.2022 20:30
SC Freiburg
SC Freiburg
1
1
SC Freiburg
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
3
0
13.08.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
1
1
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
2
1
RB Leipzig
RB Leipzig
2
1
RB Leipzig
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
2
1
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
3
2
1899 Hoffenheim
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
2
2
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
1
0
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
2
1
13.08.2022 18:30
FC Schalke 04
Schalke 04
2
1
FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
2
0
14.08.2022 15:30
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
0
1. FSV Mainz 05
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
0
14.08.2022 17:30
FC Bayern München
FC Bayern
2
2
FC Bayern München
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern22008:176
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund22004:136
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln21105:324
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach21105:324
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin21103:124
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0521102:114
    7SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg21015:323
    81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim21014:5-13
    9FC AugsburgFC AugsburgAugsburg21012:5-33
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder20204:402
    11RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig20203:302
    11VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart20203:302
    13FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0420113:5-21
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC20112:4-21
    14VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg20112:4-21
    16Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt20112:7-51
    17VfL BochumVfL BochumBochum20023:5-20
    18Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen20021:3-20
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala03
    2FC Schalke 04Marius Bülter12
    SV Werder BremenNiclas Füllkrug02
    SC FreiburgMichael Gregoritsch02
    RB LeipzigChristopher Nkunku02