Heute Live
2. Bundesliga

Aktueller Kader trotz Aufstieg "noch nicht so gefestigt"

Rummenigge: Schalke sollte nicht von der CL träumen

16.05.2022 11:43

Der FC Schalke ist zurück in der 1. Bundesliga - und das sogar als Meister! Doch während Fans und Spieler noch feiern, richten die Verantwortlichen bereits den Fokus auf die neue Saison, schließlich sind die Anforderungen im deutschen Oberhaus ungleich höher. Michael Rummenigge, früherer Star von FC Bayern und BVB, sieht die Knappen auf dem richtigen Weg, warnt aber auch vor den Herausforderungen der Zukunft.

Mit seinem 30. Saisontreffer hat Simon Terodde dem FC Schalke am Sonntag die Meisterschaft in der 2. Bundesliga beschert. Anschließend feierten die Königsblauen gemeinsam mit ihren Fans und den befreundeten Anhängern des 1. FC Nürnberg eine große Aufstiegsparty.

Zeitgleich laufen im Hintergrund schon die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit in der 1. Liga. Ein Projekt, das der Ruhrpott-Klub nach Meinung von Michael Rummenigge mit einer gehörigen Portion Demut angehen sollte.

"Bei aller berechtigter Euphorie über den Aufstieg sollte man nun allerdings nicht den Fehler machen und gleich wieder von der Champions League träumen, sondern sich erstmal konsolidieren. In den nächsten ein, zwei Jahren kann es für Schalke nur um den Klassenerhalt gehen", stellte der 58-Jährige in seiner "Sportbuzzer"-Kolumne klar.

Vor allem personell müsse S04 nachlegen, so Rummenigge: "Der Kader wurde von Peter Knäbel und Rouven Schröder mit deutlich weniger Geld gut zusammengestellt, ist aber auch noch nicht so gefestigt. Und da man auch nicht sofort wieder mit den Scheinen um sich werfen kann, muss weiterhin jede Entscheidung sitzen."

Rummenigge: FC Schalke 04 "ein spezieller Klub

Die bisher geleistete Arbeit von Sportdirektor Rouven Schröder und seinen Nebenmännern macht Rummenigge immerhin Hoffnung.

"Trainer Dimitrios Grammozis acht Spieltage vor Schluss rauszuwerfen war verdammt mutig, aber absolut richtig – er hat von Anfang an nicht zu Schalke gepasst", lobte er die Maßnahme der Schalker Führung, die den Deutsch-Griechen Anfang März durch Vereins-Legende Mike Büskens ersetzt hatte.

Einen Nachfolger für den Interims-Coach zu finden, sei nun die "wichtigste Aufgabe" für die S04-Bosse. "Schalke ist ein spezieller Klub, da braucht es sicherlich etwas andere Eigenschaften als an anderen Orten. Mike Büskens hat es mit seiner Malochermentalität eindrucksvoll vorgemacht und vorgelebt", verdeutlichte Rummenigge.

1. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
15.07.2022 20:30
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
0
1. FC Kaiserslautern
Hannover 96
Hannover 96
Hannover 96
0
16.07.2022 13:00
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
0
SpVgg Greuther Fürth
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0
FC St. Pauli
St. Pauli
0
FC St. Pauli
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1. FC Nürnberg
0
SV Sandhausen
Sandhausen
0
SV Sandhausen
Arminia Bielefeld
Bielefeld
Arminia Bielefeld
0
Jahn Regensburg
Regensburg
0
Jahn Regensburg
SV Darmstadt 98
Darmstadt
SV Darmstadt 98
0
16.07.2022 20:30
1. FC Magdeburg
Magdeburg
0
1. FC Magdeburg
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
0
17.07.2022 13:30
SC Paderborn 07
Paderborn
0
SC Paderborn 07
Karlsruher SC
Karlsruhe
Karlsruher SC
0
Hansa Rostock
Rostock
0
Hansa Rostock
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1. FC Heidenheim 1846
0
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
0
Eintracht Braunschweig
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
0