Heute Live
Wintersport

Biathlon statt Langlauf: Nächster Star wechselt Disziplin

14.05.2022 13:33
Sprint-Star Anamarija Lampic wird Biathletin
© IMAGO/JOHANNA LUNDBERG
Sprint-Star Anamarija Lampic wird Biathletin

Denise Herrmann hat den Schritt von einer erfolgreichen Langläuferin hin zur erfolgreichen Biathletin in den letzten Jahren mit Bravour gemeistert. Nun versucht sich eine weitere Rennläuferin an der Transformation.

Wie die slowenische Sprinterin Anamarija Lampic am Freitag bei Instagram bekannt gab, werde auch sie in der kommenden Saison die Sportart wechseln und den Sprung zum Biathlon wagen.

"Goodbye Langlauf und Welcome Biathlon", schrieb die 26-Jährige in ihrem Post in dem sozialen Netzwerk, auf den mehrere Biathlon-Stars reagierten. Auch Denise Herrmann deutete mit einem euphorischen Emoji ihre Begeisterung für den mutigen Schritt der künftigen Konkurrentin an. 

Lampic hatte sich in den vergangenen Jahren als Sprinterin einen Namen im Langlauf-Zirkus gemacht und durchaus beachtliche Erfolge gefeiert. Bei den Weltmeisterschaften 2019 und 2021 holte sie insgesamt drei Medaillen - einmal Silber und zweimal Bronze. In der Saison 2020/21 gewann sie sogar den Gesamtweltcup über die Sprintdistanz. 

Denise Herrmann im Biathlon inzwischen Olympiasiegerin

Auch Herrmann galt in ihrer Langlaufzeit einst als gute Sprinterin. Auf den Kurzdistanzen im Weltcup fuhr sie dreimal auf das Podest, 2014 wurde sie Zweite im Gesamtweltcup der Sprinterinnen.

Seit 2016 ist Herrmann nun aber schon für die Skijägerinnen des DSV aktiv. Die Umstellung gelang ihr dabei erstaunlich schnell, inzwischen gehört sie zur absoluten Weltspitze. Ihre größten Erfolge waren der WM-Titel in der Verfolgung 2019 und Olympia-Gold im Einzel im diesem Winter in Peking.

Nach Herrmann hatte 2020 zuletzt auch die Schwedin Stina Nilsson den Wechsel vom Langlauf zum Biathlon gewagt. Die 28-jährige ehemalige Weltklasse-Sprinterin tat sich mit der Umstellung allerdings etwas schwerer. In ihren ersten beiden Weltcup-Wintern lief die Skandinavierin viel hinterher, in Kontiolahti schaffte sie zuletzt im März immerhin ihren ersten Podestplatz.