Heute Live
2. Bundesliga

"Der Job kann eben nicht nur sehr kurzweilig sein ..."

Enthüllt: Darum will Büskens nicht Schalkes Chefcoach sein

14.05.2022 09:38

Im Endspurt der 2. Bundesliga hat Interimstrainer Mike Büskens den FC Schalke 04 gerade noch rechtzeitig aufgeweckt und mit einer Siegesserie zum Aufstieg geführt. Warum er trotzdem keine Lust hat, als Chefcoach der Knappen weiterzumachen, hat der 54-Jährige nun in einem Interview verraten.

Erst Eurofighter, dann Aufstiegstrainer: In den Geschichtsbüchern des FC Schalke 04 hat Mike Büskens schon jetzt einen festen Platz. Viele Fans würden sich wünschen, dass der Ex-Profi auch in der 1. Bundesliga als Boss an der Seitenlinie steht, doch der gebürtige Düsseldorfer will zurück ins zweite Glied.

"Der Job als Cheftrainer kann eben nicht nur sehr kurzweilig sein, sondern auch sehr kurzlebig", begründete Büskens im Interview mit dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland" seinen Entschluss. Er wolle dagegen "Kontinuität in meiner Arbeit", deshalb sei für ihn die Entscheidung "genau richtig".

Heißt: Nach der Saison, die für S04 am Sonntag beim befreundeten 1. FC Nürnberg (15:30 Uhr/Sky) endet, zieht sich der Fanliebling wieder in die zweite Reihe zurück.

FC Schalke 04: Mike Büskens fordert "Blick für die Realität"

Um künftig im Oberhaus bestehen zu können, fordert Büskens vom gesamten Verein Demut ein.

"Voraussetzung für den Erfolg wird sein, dass alle den Blick für die Realität bewahren", so der Übungsleiter: "Man darf nicht vergessen, dass wir nicht mehr der regelmäßige Champions-League-Anwärter, sondern der Verein sind, der beinahe den Negativrekord von Tasmania Berlin gebrochen hätte."

Schalke war 2020/2021 sang- und klanglos aus der Bundesliga abgestiegen. Unter Dimitrios Grammozis etablierte sich die Mannschaft in der Folge zwar in der Spitzengruppe der 2. Liga, patzte aber zu häufig.

Erst nach Büskens' Beförderung entwickelten die Königsblauen Konstanz und rollten das Feld von hinten auf.

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
15.05.2022 15:30
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
3
3
SV Darmstadt 98
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
2
1. FC Heidenheim 1846
Karlsruher SC
Karlsruhe
Karlsruher SC
0
0
FC St. Pauli
St. Pauli
2
0
FC St. Pauli
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
0
0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
0
1. FC Nürnberg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
2
1
Hannover 96
Hannover 96
3
1
Hannover 96
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
FC Ingolstadt 04
2
1
SV Sandhausen
Sandhausen
3
3
SV Sandhausen
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
0
Dynamo Dresden
Dresden
0
0
Dynamo Dresden
Erzgebirge Aue
Aue
Erzgebirge Aue
1
0
Hansa Rostock
Rostock
2
1
Hansa Rostock
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
3
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434205972:442865
    2SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder34189765:432263
    3Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341612667:353260
    4SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341861071:462560
    5FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli34169961:461557
    61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341571243:45-252
    7SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn341312956:441251
    81. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg341491149:49051
    9Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel341291346:54-845
    10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf3411111245:42344
    11Hannover 96Hannover 96Hannover 96341191435:49-1442
    12Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe349141154:55-141
    13Hansa RostockHansa RostockRostock3410111341:52-1141
    14SV SandhausenSV SandhausenSandhausen3410111342:54-1241
    15Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg3410101450:51-140
    16Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden347111633:46-1332
    17Erzgebirge AueErzgebirge AueAue34682032:72-4026
    18FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34492130:65-3521
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Schalke 04Simon Terodde230
    2Hamburger SVRobert Glatzel122
    3SV Werder BremenMarvin Ducksch321
    4SV Werder BremenNiclas Füllkrug219
    Karlsruher SCPhilipp Hofmann019