Heute Live
Wintersport

Trainer-Hammer bei deutschen Skispringern perfekt

06.05.2022 13:49
Michael Dolezal (l.) stößt ins DSV-Team von Bundestrainer Stefan Horngacher (M.)
© RADOSLAW JOZWIAK / CYFRASPORT via www.imago-images
Michael Dolezal (l.) stößt ins DSV-Team von Bundestrainer Stefan Horngacher (M.)

Seit Wochen deutete sich diese Zusammenarbeit an, jetzt hat der Deutsche Skiverband (DSV) sie als fix vermeldet: Michal Dolezal verstärkt ab sofort das Trainerteam der deutschen Weltcup-Mannschaft unter Bundestrainer Stefan Horngacher.

Der Verbandswechsel des 44-Jährigen, der bis zuletzt für den polnischen Nationalkader verantwortlich war, wurde am Freitag offiziell vom DSV bestätigt.

Dolezal, der einst selbst über zehn Jahre lang Weltcup-Springer war, und Stefan Horngacher kennen sich bereits aus der Vergangenheit bestens. Schon beim polnischen Verband hatte der Tscheche unter Horngacher als Assistenztrainer gearbeitet.

Er wird das deutsche Trainerteam des Weltcup-Kaders neben Bundestrainer Horngacher und den weiteren Assistenztrainern Bernhard Metzler und Paul Winter komplettieren.

"Michal ist ein überaus kompetenter und fachkundiger Trainer, der auch menschlich gut in unser Team passt. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit", meinte Horngacher in dem offiziellen Statement des Deutschen Skiverbandes zu der Verpflichtung Dolezals, der dem Skispringen schon seit über 25 Jahren eng verbunden ist.

Dolezal will deutsche "Erfolgsstory fortschreiben"

Der neue Trainer im DSV-Team selbst zeigte sich vor dem Antritt seiner neuen Aufgabe hoch motiviert: "Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben und die Zusammenarbeit mit der gesamten Mannschaft. Die deutschen Skispringer agieren seit Jahren in der absoluten Weltspitze und haben große Erfolge eingesprungen. Ich möchte mit meinen Erfahrungen und meinem Know-how dazu beitragen, diese Erfolgsstory fortzuschreiben."

Ein Nachfolger für Dolezal als Nationaltrainer der Polen ist ebenfalls gefunden. Thomas Thurnbichler wird die Geschicke des polnischen Weltcup-Kaders ab der kommenden Saison 2022/2023 federführend und hauptverantwortlich leiten.