Suche Heute Live
Bundesliga

Klaus Fischer über Barca-Gerüchte verwundert

S04-Ikone über Lewy: "Reisende soll man nicht aufhalten"

23.04.2022 11:24
Robert Lewandowski pokert mit dem FC Bayern um einen neuen Vertrag
© IMAGO/Avanti/Ralf Poller
Robert Lewandowski pokert mit dem FC Bayern um einen neuen Vertrag

Der FC Bayern steht vor wegweisenden Wochen. Besonders die andauernden Wechselgerüchte um Robert Lewandowski sorgen beim Rekordmeister derzeit für Unruhe. Schalke-Legende Klaus Fischer zeigt sich über den angeblichen Flirt mit dem FC Barcelona verwundert - und sieht im Falle eines Abgangs des Polen nur einen finanzierbaren Nachfolger für die Münchner.

Noch immer dauern die Vertragsgespräche zwischen dem FC Bayern und Robert Lewandowski an. Der 33-Jährige ist bis 2023 an den Bundesligisten gebunden, doch laut zahlreicher Spekulationen könnte der Weltfußballer den Klub bereits in diesem Sommer verlassen. Der FC Barcelona gilt als möglicher Abnehmer, auch Lewandowski selbst soll mit einem Wechsel zu den Katalanen liebäugeln.

Stürmerlegende Klaus Fischer kann die Gerüchte über einen möglichen Schritt zu Barca nicht nachvollziehen. "Denn in meinen Augen ist Barcelona keine überragende Mannschaft mehr wie früher, keine Spitzenmannschaft in Europa. Das hat man beim Aus in der Europa League gegen Eintracht Frankfurt gesehen", sagte der 72-Jährige im Gespräch mit dem "Sportbuzzer".

Fischer: Lewandowski ist beim FC Bayern anerkannt

Lewandowski habe beim FC Bayern "ein schönes Leben" und sei zudem "anerkannt". "Im Angriffsspiel ist alles auf ihn zugeschnitten, er wird mit Vorlagen gefüttert. Lewandowski garantiert dir 30 Tore plus X pro Saison", zählte Fischer die Vorteile eines Verbleibs in München auf.

Gleichzeitig sei ihm aufgefallen, "dass er zuletzt nicht mehr so stark aufspielte, wie man es von ihm kennt". "Ich denke, dieses ganze Hin und Her um seinen Vertrag und einen möglichen Wechsel ist nicht förderlich für seine Leistung", sagte Fischer zu Lewandowskis jüngster Formdelle.

Auf die Frage, ob es für den FC Bayern ratsam sei, ihn schon ein Jahr vor Vertragsende ziehen zu lassen, um rund 40 Millionen Euro Ablöse zu kassieren, antwortete der langjährige Spieler des FC Schalke 04: "Wenn er sowieso vorhat, 2023 den Verein zu verlassen, dann ja. Reisende soll man nicht aufhalten. Die Bayern können es sich wie im Fall David Alaba oder Niklas Süle nicht auch bei Lewandowski erlauben, einen Spieler ablösefrei gehen lassen zu müssen."

Fischer nennt Schick als möglichen Nachfolger

Parallel werde sich der Rekordmeister Gedanken machen, wer Lewandowski ersetzen könnte. "Halaand ist sicher ein super Spieler, aber das finanzielle Paket an Ablöse, Gehalt und Beraterhonoraren, das derzeit im Gespräch ist, ist ja verrückt", befand Fischer.

Deshalb sehe die Bundesliga-Ikone nur einen finanzierbaren Nachfolger: Patrik Schick von Bayer Leverkusen. "Er ist erst 26, macht seine Tore und würde bei Bayern noch viel besser beliefert werden, viel mehr Torchancen bekommen", sagte Fischer.

Bei einer Einigung zwischen dem FC Bayern und Lewandowski wären die Gerüchte und Spekulationen hingegen hinfällig.

3. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
19.08.2022 20:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
20.08.2022 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
20.08.2022 18:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
21.08.2022 15:30
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
21.08.2022 17:30
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern22008:176
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund22004:136
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln21105:324
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach21105:324
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin21103:124
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0521102:114
    7SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg21015:323
    81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim21014:5-13
    9FC AugsburgFC AugsburgAugsburg21012:5-33
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder20204:402
    11RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig20203:302
    11VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart20203:302
    13FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0420113:5-21
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC20112:4-21
    14VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg20112:4-21
    16Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt20112:7-51
    17VfL BochumVfL BochumBochum20023:5-20
    18Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen20021:3-20
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala03
    2FC Schalke 04Marius Bülter12
    SV Werder BremenNiclas Füllkrug02
    SC FreiburgMichael Gregoritsch02
    RB LeipzigChristopher Nkunku02