Suche Heute Live
Bundesliga

Ex-Nationaltorhüter Fahrian mit 80 Jahren gestorben

13.04.2022 14:36
Wolfgang Fahrian im Alter von 80 Jahren gestorben
© FIRO/FIRO/SID/
Wolfgang Fahrian im Alter von 80 Jahren gestorben

Bei der WM 1962 avancierte Wolfgang Fahrian vom Niemand zur deutschen Nummer eins. In der Nacht zu Mittwoch starb er im Alter von 80 Jahren.

Wolfgang Fahrian war eigentlich nur froh, bei der WM dabei sein zu dürfen. 21 Jahre jung war der Oberligaspieler der TSG Ulm 1846, Länderspiele: Fehlanzeige. Doch vollkommen unverhofft machte ihn Trainerfuchs Sepp Herberger bei der Weltmeisterschaft 1962 zur deutschen Nummer eins. Nur eine Episode eines schillernden Lebens, das in der Nacht zu Mittwoch zu Ende ging: Wolfgang Fahrian starb im Alter von 80 Jahren an einer Lungenentzündung.

"Wir sind zutiefst bestürzt über den Tod einer wahren Fortuna-Legende und drücken allen Familienangehörigen und Freunden Wolfgang Fahrians unser herzlichstes Beileid aus", teilte Fortuna Köln mit. Fahrian, "schwarzer Panther" genannt, war von 1969 bis 1976 für den Klub aufgelaufen, mehr als die Hälfte seines Lebens war die Domstadt sein Lebensmittelpunkt.

Weitere Stationen waren Ulm, Hertha BSC, 1860 München und Fortuna Düsseldorf. Nach der aktiven Karriere war er lange als Spielerberater tätig. Zu seinen Klienten gehörten Jürgen Kohler, Kevin Kuranyi oder Kevin-Prince Boateng.

Ganz schlimm stand es um Fahrian bereits vor über zwölf Jahren. Nach einem Herzinfarkt im Oktober 2009 lag er zwei Monate im Koma und fast ein Dreivierteljahr im Krankenhaus, auch eine Lungenentzündung und ein Schlaganfall kamen hinzu.

"Du liegst so oft am Boden. Warum wirst du nicht Torwart?"

Torhüter war er geworden, weil sein Trainer Fred Hoffmann sein Talent erkannte und er Spaß daran hatte, sagte Fahrian dem "SID" anlässlich seines 75. Geburtstags. Und nicht, wie gerne behauptet wird, weil Mitspieler Dieter Wirthwein ihm einst sagte: "Du liegst so oft am Boden. Warum wirst du nicht Torwart?"

So oder so: Die Umschulung hatte Erfolg. 1960 funktionierte Hoffmann den damaligen Abwehrspieler Fahrian, immerhin württembergischer Auswahlspieler, zum Torhüter um. Zwei Jahre später fuhr dieser als Nummer eins zur WM in Chile - und der etatmäßige Stammkeeper Hans Tilkowski zerstörte aus Frust sein Zimmer. Dass Deutschland vor 60 Jahren bereits im Achtelfinale scheiterte, war als letztes Fahrians Schuld.

Am Ende standen aber nur zehn Länderspiele für das große Talent. Schuld war eine Sperre wegen Handgeldzahlungen beim Wechsel 1964 zur Hertha. "Der Verein hat mir ein Angebot über das Erlaubte hinaus gemacht. Wer würde das ablehnen?", fragte er rhetorisch: "Es war mein Beruf, und mit dem musste ich etwas verdienen. Die anderen haben auch mehr als die erlaubten 20.000 Mark bekommen. Mittlerweile fragt niemand mehr nach so etwas."

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09