Heute Live
Bundesliga

Früherer Dortmunder jetzt bei Antalyaspor an der Linie

BVB-Ikone Nuri Sahin feiert irre Serie als Trainer

24.03.2022 08:35
Der frühere BVB-Star Nuri Sahin überzeugt als Trainer in der Türkei
© Seskimphoto via www.imago-images.de
Der frühere BVB-Star Nuri Sahin überzeugt als Trainer in der Türkei

Bei Borussia Dortmund hat sich Nuri Sahin zu seiner aktiven Zeit als Fußballprofi in die Geschichtsbücher eingetragen, nun schickt sich der BVB-Fanliebling an, auch als Trainer Ausrufezeichen zu setzen.

Profi-Debüt mit 16, erstes Bundesliga-Tor kurz nach dem 17. Geburtstag - ein Rekord aus dem Jahr 2005, der erst am 6. Juni 2020 vom Leverkusener Florian Wirtz gebrochen wurde - und viele andere Meilensteine sammelte Nuri Sahin während seiner Engagements beim BVB. Insgesamt 274 Spiele (26 Tore, 49 Vorlagen) absolvierte der ehemalige türkische Nationalspieler für den Revierklub. Seine Laufbahn ließ er jedoch allmählich im Sommer 2021 bei Antalyaspor in der Süper Lig ausklingen.

Genau genommen steht Sahin dem türkischen Erstligisten weiter auch als Spieler zur Verfügung, Anfang Oktober beerbte er jedoch Ersun Yanal als Trainer und wurde somit im Alter von 33 Jahren zum zweitjüngsten Übungsleiter der Liga. Dass Sahin in der Türkei als großes Trainertalent gesehen wird, untermauerte er nun mit einer irren Serie. 

Gleich acht Spiele in Folge blieb Sahin zuletzt ungeschlagen. Fünf dieser Partien davon gewann der 33-Jährige, die letzten drei sogar in Folge. Damit schob sich Antalyaspor acht Spieltage vor Schluss auf den (nahezu) sicheren zehnten Tabellenplatz vor. 

Seit seinem Start im Herbst, als Antalyaspor lediglich acht Punkte aus acht Partien gesammelt hatte, hat Sahin einiges verändert bei jenem Klub, für den er zuvor noch regelmäßig im defensiven Mittelfeld auf dem Platz gestanden hatte.

Sahin in Doppelfunktion aktiv

Mit neuen Ideen, einem frischen Trainer-Team, das er offiziell gar nicht anführt, weil ihm noch die nötige Lizenz fehlt - sein Co-Trainer Alfons Groenendijk ist beim Verband als Head-Coach geführt - einer offensiven Spielidee und intensiven Gesprächen mit seinen Stars.

"Er ist für mich wie ein großer Bruder, der immer für mich da ist", zitiert der "kicker" Dogukan Sinik, den Sahin zu einem begehrten Linksaußen geformt hat und der zuletzt sogar in die türkische Nationalmannschaft berufen wurde. 

Noch bis 2026 ist Sahin in Doppelfunktion als Trainer und Fußballabteilungsleiter bei Antalyaspor angestellt, in dieser Spielzeit auf dem Papier sogar noch als aktiver Profi. Seinen Spielerpass wird er jedoch nach der aktuellen Saison abgegeben. Auf dem Platz stand er seit seinem Aufstieg zum Coach ohnehin nicht mehr. 

1. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
05.08.2022 20:30
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
06.08.2022
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln00000:000
    11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin00000:000
    11. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0500000:000
    11899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim00000:000
    1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen00000:000
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern00000:000
    1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach00000:000
    1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund00000:000
    1Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt00000:000
    1FC AugsburgFC AugsburgAugsburg00000:000
    1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0400000:000
    1Hertha BSCHertha BSCHertha BSC00000:000
    1RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig00000:000
    1SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg00000:000
    1VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart00000:000
    1VfL BochumVfL BochumBochum00000:000
    1VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg00000:000
    1SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder00000:000
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg