Heute Live
La Liga

Winter-Wechsel steht bevor

Kehrtwende bei Ousmane Dembélé

28.01.2022 09:25
Ousmane Dembélé wird den FC Barcelona wohl verlassen
© Jose Breton via www.imago-images.de
Ousmane Dembélé wird den FC Barcelona wohl verlassen

Der Zoff zwischen Ousmane Dembélé und dem FC Barcelona spitzte sich zuletzt immer weiter zu. Nachdem der Franzose seinem Arbeitgeber "Erpressung" vorgeworfen hatte, lenkt er nun offenbar ein.

Wie der Radiosender "Cadena Ser" berichtet, ist Dembélé mittlerweile doch bereit, sich noch in diesem Winter einen neuen Klub zu suchen.

Der 24-Jährige habe eingesehen, dass er bei Barca keine Zukunft mehr hat und wolle seine WM-Teilnahme durch fehlende Spielpraxis nicht gefährden.

Erst in der vergangenen Woche hatte Dembélé schwere Vorwürfe gegenüber seinem Arbeitgeber erhoben. Er werde sich "keinerlei Erpressung mehr beugen", schrieb er in den sozialen Netzwerken. Vier Jahre lang habe er "Klatsch" und "Lügen" ertragen, damit sei nun aber Schluss.

Der Hintergrund: Der Fußballdirektor der Katalanen, Mateu Alemany, hatte zuvor in einem auf der Homepage des Klubs veröffentlichten Video die Trennung von Dembélé mit sofortiger Wirkung bekanntgegeben und dem früheren Dortmund-Profi vorgeworfen: "Es ist offensichtlich, dass der Spieler nicht bei Barcelona bleiben will und sich nicht für Barças Zukunftsprojekt engagiert." Seit Wochen liegt dem ehemaligen BVB-Stürmer ein unbeantwortetes Vertragsangebot vor, der Klub forderte daher eine Antwort.

Man wolle nur engagierte Spieler und hoffe, dass ein Transfer noch vor dem 31. Januar möglich sein werde.

Dembélé beim BVB und FC Bayern gehandelt

Wohin es Dembélé zieht, ist noch völlig offen. Zuletzt brachte das Portal "Don Balon" wilde Gerüchte über eine mögliche Rückkehr nach Dortmund in Umlauf, auch der FC Bayern wurde immer wieder als möglicher Interessent genannt. Spätestens seit der Vertragsverlängerung von Kingsley Coman scheint ein Transfer von Ousmane Dembélé aber ausgeschlossen. 

Deutlich realistischer wäre ein Engagement beim FC Chelsea. Dort würde Dembélé nicht nur auf Trainer Thomas Tuchel treffen, der ihn bereits in Dortmund coachte, das Gehalt des Rechtsaußen dürfte für den amtierenden Champions-League-Sieger ebenfalls keine große Hürde darstellen. Auch Newcastle United soll die Entwicklung genau beobachten, heißt es aus Spanien.

38. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.05.2022 21:00
Rayo Vallecano
Rayo
2
1
Rayo Vallecano
Levante UD
Levante
Levante UD
4
3
Real Madrid
Real Madrid
0
0
Real Madrid
Betis Sevilla
Betis Sevilla
Betis Sevilla
0
0
21.05.2022 17:30
Valencia CF
Valencia
2
1
Valencia CF
Celta Vigo
RC Celta
Celta Vigo
0
0
22.05.2022 17:30
Elche CF
Elche CF
3
1
Elche CF
Getafe CF
Getafe
Getafe CF
1
1
22.05.2022 20:00
CA Osasuna
Osasuna
0
0
CA Osasuna
RCD Mallorca
Mallorca
RCD Mallorca
2
0
CD Alavés
Alavés
0
0
CD Alavés
Cádiz CF
Cádiz
Cádiz CF
1
0
Granada CF
Granada CF
0
0
Granada CF
Espanyol Barcelona
Espanyol
Espanyol Barcelona
0
0
22.05.2022 22:00
FC Barcelona
Barcelona
0
0
FC Barcelona
Villarreal CF
Villarreal
Villarreal CF
2
1
Sevilla FC
FC Sevilla
1
0
Sevilla FC
Athletic Bilbao
Athletic
Athletic Bilbao
0
0
Real Sociedad San Sebastian
S. Sebastian
1
0
Real Sociedad San Sebastian
Atlético Madrid
Atlético
Atlético Madrid
2
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Real MadridReal MadridReal Madrid38268480:314986
    2FC BarcelonaFC BarcelonaBarcelona382110768:383073
    3Atlético MadridAtlético MadridAtlético38218965:432271
    4Sevilla FCSevilla FCFC Sevilla381816453:302370
    5Betis SevillaBetis SevillaBetis Sevilla381981162:402265
    6Real Sociedad San SebastianReal Sociedad San SebastianS. Sebastian3817111040:37362
    7Villarreal CFVillarreal CFVillarreal3816111163:372659
    8Athletic BilbaoAthletic BilbaoAthletic3814131143:36755
    9Valencia CFValencia CFValencia3811151248:53-548
    10CA OsasunaCA OsasunaOsasuna3812111537:51-1447
    11Celta VigoCelta VigoRC Celta3812101643:43046
    12Rayo VallecanoRayo VallecanoRayo381191839:50-1142
    13Elche CFElche CFElche CF381191840:52-1242
    14Espanyol BarcelonaEspanyol BarcelonaEspanyol3810121640:53-1342
    15Getafe CFGetafe CFGetafe388151533:41-839
    16RCD MallorcaRCD MallorcaMallorca381091936:63-2739
    17Cádiz CFCádiz CFCádiz388151535:51-1639
    18Granada CFGranada CFGranada CF388141644:61-1738
    19Levante UDLevante UDLevante388111951:76-2535
    20CD AlavésCD AlavésAlavés38872331:65-3431
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Abstieg

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1Real MadridKarim Benzema727
    2Celta VigoIago Aspas318
    3Espanyol BarcelonaRaúl de Tomás517
    Real MadridVinícius Júnior017
    5Betis SevillaJuanmi016