Heute Live
Bundesliga

Neuzugang träumt schon vom FC Bayern und BVB

Vindheim als letztes Schalker Aufstiegs-Puzzleteil?

27.01.2022 18:47

Mit seiner Gala-Vorstellung gegen Erzgebirge Aue zum Jahresauftakt weckte Andreas Vindheim große Erwartungen beim FC Schalke 04. Wird der Neuzugang, der schon von Duellen mit BVB und FC Bayern träumt, der X-Faktor im Kampf um den Aufstieg?

"Ich werde ab sofort in jedem Training alles reinwerfen, was ich habe, um den Trainer von meinen Fähigkeiten zu überzeugen", versprach Andreas Vindheim bei seiner offiziellen Vorstellung Mitte Januar, nachdem ihn der FC Schalke 04 vom 16-maligen tschechischen Meister Sparta Prag loseisen konnte.

Worte, auf die der 26-Jährige direkt Taten folgen ließ. Vindheim war einer der auffälligsten Akteure beim 5:0-Kantersieg gegen Erzgebirge Aue, der Schalke bis auf drei Punkte an die direkten Aufstiegszone heranbrachte. 

Der Leihspieler hatte die königsblauen Kaderplaner vor allem mit seiner Vielseitigkeit und seiner Geschwindigkeit überzeugt. Vindheim soll sich fortan auf beiden Außenbahnen anbieten, beim S04-Debüt in Aue lief er zunächst auf dem rechten Flügel auf.

Zwei direkte Torbeteiligungen beim Debüt für den FC Schalke 04

Der Arbeitsnachweis der neuen Nummer 16 der Königsblauen beim Debüt: 11,3 gelaufene Kilometer, viele Tempoläufe auf der rechten Seite und nicht zuletzt der auf Schalke so dringend benötigte Offensivdrang, der in einem Tor und einer Vorlage gipfelte.

Vindheim ist es perfekt gelungen, schon im ersten Auftritt in einer fremden Liga, in einem fremden Land und für einen neuen Klub auf sich aufmerksam zu machen und sich für die weiteren Aufgaben zu empfehlen. Für die direkte Konkurrenz um allen voran Reinhold Ranftl dürfte es schwierig werden, den neuen Hoffnungsträger der Schalker wieder aus der Startelf zu verdrängen.

Der in Bergen gebürtige Linksfuß zeigte sich nach seinem glanzvollen Einstand für den Bundesliga-Absteiger ebenso erleichtert wie selbstbewusst, sprach nach der Partie von großen Glücksgefühlen, "für diesen großartigen Verein mein erstes Tor erzielt zu haben".

FC Schalke 04: Andreas Vindheim soll für mehr Gleichgewicht sorgen

Auf Schalke hoffen die Protagonisten um Cheftrainer Dimitrios Grammozis darauf, in Vindheim das vielleicht letzte und entscheidende Puzzleteil für das große Saisonziel gefunden zu haben - den direkten Wiederaufstieg.

Aufgrund seiner Lauf- und Einsatzfreude soll der einmalige Nationalspieler Norwegens als Schienenspieler agieren. Neben den Defensivaufgaben soll Vindheim aber auch künftig vor allem im gegnerischen Spieldrittel Akzente setzen und das königsblaue Offensivspiel endlich mit mehr Unberechenbarkeit und Zutrauen ankurbeln.

Während auf der linken Seite mit Thomas Ouwejan bereits ein echter Wirbelwind die Außenbahn hoch und runter rauscht und als siebenfacher Assistgeber zu den besten Vorbereitern der 2. Bundesliga zählt, fiel die rechte Angriffsseite im bisherigen Saisonverlauf noch stark ab.

Andreas Vindheim soll in den kommenden Wochen und Monaten in den entscheidenden Phasen des Aufstiegsrennens für deutlich mehr Ausgewogenheit im Schalker Ballbesitz-Fußball sorgen und es den Kontrahenten erschweren, sich auf das bisweilen zu eindimensionale Angriffsspiel der Schalker einzustellen.

Andreas Vindheim: Aufstieg das klare Ziel beim FC Schalke 04

Dass der Europapokal-erfahrene Neuzugang mit den Gelsenkirchenern große Ziele verfolgt, daraus machte Vindheim nach seinem Top-Debüt am Sonntag erst gar keinen Hehl: "Ich will gegen Bayern und Dortmund spielen", stellte er am "Sport1"-Mikrofon nach dem Kantersieg in Aue klar. Für ihn bringe der FC Schalke alles mit, "was es zum Aufstieg braucht". 

S04-Linienchef Dimitrios Grammozis zeigte sich angesprochen auf den Startelf-Debütanten heilfroh, dass sein Experiment in Gänze aufgegangen ist, direkt auf Vindheim zu setzen, obgleich dieser zuvor erst wenige Trainingseinheiten mit seinen neuen Mannschaftkollegen absolviert hatte.

"Es ist schön, dass er sich mit einem Tor im ersten Einsatz belohnt hat. Man hat gesehen, dass seine Flanken wichtig waren", meinte der 43-Jährige über den Neuzugang.

Wahrscheinlich ist, dass sich der Revierklub nur im Falle der Bundesliga-Rückkehr auch einen festen Transfer Vindheims wird leisten können und wollen. Bisher haben sich die Schalker um Sportdirektor Rouven Schröder die Dienste des Norwegers nur bis zum Sommer gesichert. Vertraglich ist er danach nach derzeitigem Stand noch bis 2024 an Sparta Prag gebunden.

Immerhin besitzen die Knappen eine Kaufoption für Vindheim, die nach Informationen der "Sport Bild" bei 1,3 Millionen Euro liegen soll. Bestätigt der Leihspieler in den kommenden Partien seinen hervorragenden ersten Eindruck, steht einer längeren Zukunft in Gelsenkirchen somit nicht allzu viel im Wege.

Die nächsten Bewährungschancen in der 2. Bundesliga stehen für Vindheim und seinen FC Schalke am 5. Februar zu Hause gegen Jahn Regensburg (ab 13:30 Uhr) und am 13. Februar bei Fortuna Düsseldorf (ab 13:30 Uhr) an. Dann sollen weitere Taten folgen.

Mats-Yannick Roth

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
14.05.2022 15:30
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
2
2
Arminia Bielefeld
Bielefeld
1
0
Arminia Bielefeld
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
2
1
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
2
2
Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
0
Bayer Leverkusen
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
1
0
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
5
3
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1
1
Borussia Dortmund
Dortmund
2
0
Borussia Dortmund
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
2
1
VfB Stuttgart
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
1
0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
3
2
1. FC Union Berlin
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
2
0
FC Augsburg
Augsburg
2
1
FC Augsburg
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
1
1
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern34245597:376077
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34223985:523369
    3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen34197880:473364
    4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig341771072:373558
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin34169950:44657
    6SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg341510958:461255
    71. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln3414101052:49352
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341371450:45546
    91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341371458:60-246
    10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341291354:61-745
    11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt3410121245:49-442
    12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341261643:54-1142
    13VfL BochumVfL BochumBochum341261638:52-1442
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg341081639:56-1738
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart347121541:59-1833
    16Hertha BSCHertha BSCHertha BSC34961937:71-3433
    17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld345131627:53-2628
    18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth34392228:82-5418
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • Die Partie VfL Bochum - Bor. Mönchengladbach (27. Spieltag) wurde nach einem Becherwurf abgebrochen und mit 2:0 für die Gäste gewertet.

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenRobert Lewandowski535
    2Bayer LeverkusenPatrik Schick124
    3Borussia DortmundErling Haaland622
    41. FC KölnAnthony Modeste120
    RB LeipzigChristopher Nkunku120