Heute Live
Australian Open

"Absoluter Idiot": Tennis-Rüpel Kyrgios am Pranger

26.01.2022 13:37
Tennis-Profi Nick Kyrgios wurde scharf kritisiert
© DAVE HUNT via www.imago-images.de
Tennis-Profi Nick Kyrgios wurde scharf kritisiert

Nick Kyrgios polarisiert in der Tennis-Szene wie kaum ein anderer Spieler. Während der Australier von seinen Fans geliebt wird, schütteln seine Kritiker oftmals nur mit dem Kopf. Zwei Kollegen gingen im Rahmen der Australian Open nun sogar noch einen Schritt weiter.

Dicke Luft in Down Under: Nick Kyrgios hat in Melbourne gemeinsam mit Thanasi Kokkinakis das Doppel-Halbfinale erreicht. Nach dem knappen Dreisatz-Sieg (7:5, 3:6, 6:3) wurde der Australier jedoch von seinen Gegenspielern heftig kritisiert. Auslöser war dabei Kyrgios' umstrittenes Verhalten auf dem Platz.

Der 26-Jährige ist seit Jahren für seine Showeinlagen bekannt und sucht während seiner Spiele immer wieder den direkten Kontakt zum Publikum. Tim Pütz und sein Doppelpartner Michael Venus fanden an Kyrgios' Auftritt jedenfalls keinen Gefallen und reagierten nach ihrem Vierteilfinal-Aus mit harten Worten.

"Wenn es nur um Entertainer und gute Stimmung geht, ist ja alles okay. Er geht auf Messers Schneide zwischen Entertainer zu sein und over the top zu sein", sagte Pütz: "Was er dann teilweise zwischen erstem und zweiten Aufschlag macht, hat nichts mit Entertainment zu tun, das hat nichts mit witzig zu tun, das ist einfach nur unsportlich."

"Er hat die Reife eines 10-Jährigen"

Zudem fügte der 34 Jahre alte Frankfurter an: "Tennis ist Entertainment und Kyrgios ist gut für den Sport in vielerlei Hinsicht. Solange es keine richtigen Regeln gibt - meine Güte, dann ist das so. Deshalb hab ich gesagt, mental war es sehr anstrengend. Schon wild da draußen."

Deutlich weiter ging da schon sein Partner Venus. "Er hat die Reife eines 10-Jährigen. Am Ende des Tages ist er einfach nur ein absoluter Idiot", ätzte der Neuseeländer gegen seinen Kontrahenten. Die Verbalattacke dürfte Kyrgios' Selbstvertrauen aber keinen Abbruch tun.