Heute Live
2. Bundesliga

Alles steht und fällt mit dem Aufstieg

Neue Vertragsdetails: So plant Schalke mit Grammozis

26.01.2022 08:20
Dimitrios Grammozis will mit dem FC Schalke zurück in die 1. Bundesliga
© Tim Rehbein/RHR-FOTO via www.imago-images.de
Dimitrios Grammozis will mit dem FC Schalke zurück in die 1. Bundesliga

Obwohl der FC Schalke 04 in der 2. Bundesliga noch nicht auf einem Aufstiegsplatz steht, hat sich die Stimmung bei den Königsblauen zuletzt merklich aufgehellt. Auch der oftmals kritisierte Trainer Dimitrios Grammozis sitzt mittlerweile wieder fester im Sattel. Zugleich ist noch immer nicht klar, wie die langfristige Perspektive des Deutsch-Griechen in Gelsenkirchen aussieht.

Nach dem durchweg überzeugenden 5:0-Auswärtssieg bei Erzgebirge Aue am vergangenen Spieltag herrscht auf Schalke Aufbruchstimmung. Der Glaube, den direkten Wiederaufstieg packen zu können, wächst von Woche zu Woche.

Für Coach Dimitrios Grammozis, der schon mehr als ein Mal vor dem Aus gestanden haben soll, war der jüngste Coup in Sachsen besonders wichtig, schließlich kämpft der 43-Jährige laut "Sport Bild" weiter um einen neuen Vertrag.

Dem Magazin zufolge verlängert sich Grammozis' auslaufendes Arbeitspapier "nur im Fall des Aufstiegs" automatisch bis 2023. Eine längere Laufzeit habe der heutige Sportvorstand Peter Knäbel bei den Verhandlungen im März 2021 nicht gewollt.

Zudem wurde enthüllt, dass der FC Schalke nach dem Abstieg die Möglichkeit gehabt hätte, dem Kontrakt mit Grammozis mit sofortiger Wirkung aufzulösen. In diesem Falle wäre jedoch eine festgeschriebene Abfindung fällig geworden.

FC Schalke zahlt im Aufstiegsfall mehr Gehalt

Sollten die Knappen in der Tabelle noch klettern und so den Aufstieg eintüten können, winkt Grammozis derweil eine deutliche Gehaltserhöhung. Sein bisheriges Salär, das bei ca. 500.000 Euro pro Jahr liegen soll, würde sich dann verdoppeln.

Intern soll der Übungsleiter vor allem bei Knäbel hohes Ansehen genießen, während Sportdirektor Rouven Schröder die Arbeit des Ex-Profis kritischer bewertet. Allerdings soll auch dem Manager nicht verborgen geblieben sein, dass Grammozis aus dem komplett neu zusammengewürfelten Kader mittlerweile eine schlagkräftige Einheit geformt hat.

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
15.05.2022 15:30
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
3
3
SV Darmstadt 98
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
2
1. FC Heidenheim 1846
Karlsruher SC
Karlsruhe
Karlsruher SC
0
0
FC St. Pauli
St. Pauli
2
0
FC St. Pauli
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
0
0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
0
1. FC Nürnberg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
2
1
Hannover 96
Hannover 96
3
1
Hannover 96
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
FC Ingolstadt 04
2
1
SV Sandhausen
Sandhausen
3
3
SV Sandhausen
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
0
Dynamo Dresden
Dresden
0
0
Dynamo Dresden
Erzgebirge Aue
Aue
Erzgebirge Aue
1
0
Hansa Rostock
Rostock
2
1
Hansa Rostock
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
3
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434205972:442865
    2SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder34189765:432263
    3Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341612667:353260
    4SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341861071:462560
    5FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli34169961:461557
    61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341571243:45-252
    7SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn341312956:441251
    81. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg341491149:49051
    9Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel341291346:54-845
    10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf3411111245:42344
    11Hannover 96Hannover 96Hannover 96341191435:49-1442
    12Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe349141154:55-141
    13Hansa RostockHansa RostockRostock3410111341:52-1141
    14SV SandhausenSV SandhausenSandhausen3410111342:54-1241
    15Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg3410101450:51-140
    16Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden347111633:46-1332
    17Erzgebirge AueErzgebirge AueAue34682032:72-4026
    18FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34492130:65-3521
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Schalke 04Simon Terodde230
    2Hamburger SVRobert Glatzel122
    3SV Werder BremenMarvin Ducksch321
    4SV Werder BremenNiclas Füllkrug219
    Karlsruher SCPhilipp Hofmann019