Heute Live
Bundesliga

Großer Konkurrenzkampf im Tor

FC Bayern verlängert mit Top-Talent

25.01.2022 13:19
Lukas Schneller bleibt beim FC Bayern
© kolbert-press/Christian Kolbert via www.imago-imag
Lukas Schneller bleibt beim FC Bayern

Nachwuchs-Keeper Lukas Schneller hat seinen Vertrag beim FC Bayern verlängert. Generell herrscht auf der Münchner Torwart-Position aktuell viel Bewegung.

Der FC Bayern und Lukas Schneller haben sich darauf geeinigt, ihre Zusammenarbeit bis Ende Juni 2024 fortzusetzen. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Zuvor berichtete die "Bild".

"Lukas ist ein sehr ehrgeiziger junger Keeper, leider wurde er in der bisherigen Saison vom Verletzungspech verfolgt. Mit seiner Entwicklung als Torwart sind wird aber sehr zufrieden und glauben, dass er bei uns auch die nächsten Schritte machen kann", wird Campus-Leiter Jochen Sauer auf "fcbayern.com" zitiert.

"Ich bedanke mich beim FC Bayern für das Vertrauen. Ich habe hier alle Jugendmannschaften durchlaufen und freue mich auf die Zukunft bei meinem Herzensklub in München. Wir wollen mit den Amateuren den Wiederaufstieg in die 3. Liga feiern!", ergänzte Schneller.

Der 20-Jährige kommt in der Regel in der Regionalliga-Mannschaft zum Einsatz. Aufgrund von Verletzungen stand Schneller in dieser Saison aber erst vier Mal zwischen den Pfosten. Dennoch halten die Verantwortlichen des FC Bayern wohl große Stücke auf den Schlussmann.

In der internen Torhüter-Hierarchie soll Schneller auf Christian Früchtl, der derzeit hinter Manuel Neuer und Sven Ulreich die Nummer drei ist, ordentlich Boden gut gemacht haben. Schnellers Ehrgeiz imponiert den Bayern-Bossen angeblich. Der aktuelle Vertrag des Keepers läuft am Saisonende aus.

Laut "Bild" darf sich auch Ulreich (Vertrag bis 2022) Hoffnungen auf ein neues Arbeitspapier machen. Schließlich ist Alexander Nübel noch bis 2023 an die AS Monaco ausgeliehen. Somit könnte der FC Bayern in der kommenden Saison noch einmal auf Ulreich als Neuer-Stellvertreter setzen.

Großer Konkurrenzkampf beim FC Bayern

Außerdem kämpft Johannes Schenk (Vertrag bis 2024) beim Rekordmeister um seine Chance. "Sport1" zufolge sind die Leistungen des U19-Torhüters derart überzeugend, dass er derzeit als größtes Torwart-Talent in den Reihen der Münchner gilt. Schenk trainiert wie Schneller regelmäßig bei den Profis mit.

Mit Ron-Thorben Hoffmann hofft aber noch ein weiterer Schlussmann auf seine Chance beim FC Bayern. Der 22-Jährige ist momentan an den englischen Drittligisten AFC Sunderland ausgeliehen. In der laufenden Saison absolvierte Hoffmann bereits 21 Spiele für den Traditionsverein.

Fest steht: Während Neuer höchstwahrscheinlich auch in den kommenden Jahren der Stammtorhüter des FC Bayern bleiben wird, dürfte es hinter der Nummer eins einen knallharten Konkurrenzplatz um die weiteren Plätze geben.

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
14.05.2022 15:30
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
2
2
Arminia Bielefeld
Bielefeld
1
0
Arminia Bielefeld
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
2
1
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
2
2
Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
0
Bayer Leverkusen
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
1
0
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
5
3
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1
1
Borussia Dortmund
Dortmund
2
0
Borussia Dortmund
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
2
1
VfB Stuttgart
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
1
0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
3
2
1. FC Union Berlin
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
2
0
FC Augsburg
Augsburg
2
1
FC Augsburg
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
1
1
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern34245597:376077
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34223985:523369
    3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen34197880:473364
    4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig341771072:373558
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin34169950:44657
    6SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg341510958:461255
    71. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln3414101052:49352
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341371450:45546
    91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341371458:60-246
    10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341291354:61-745
    11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt3410121245:49-442
    12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341261643:54-1142
    13VfL BochumVfL BochumBochum341261638:52-1442
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg341081639:56-1738
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart347121541:59-1833
    16Hertha BSCHertha BSCHertha BSC34961937:71-3433
    17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld345131627:53-2628
    18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth34392228:82-5418
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • Die Partie VfL Bochum - Bor. Mönchengladbach (27. Spieltag) wurde nach einem Becherwurf abgebrochen und mit 2:0 für die Gäste gewertet.

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenRobert Lewandowski535
    2Bayer LeverkusenPatrik Schick124
    3Borussia DortmundErling Haaland622
    41. FC KölnAnthony Modeste120
    RB LeipzigChristopher Nkunku120