Heute Live
2. Bundesliga

Schalke-Hoffnungsträger gegen Aue nicht im Kader

Drexler abgestraft: Grammozis will sich "nicht erklären"

23.01.2022 17:19
Dominick Drexler kann sich in der kurzen Spielpause zurück in den Kader des FC Schalke 04 spielen
© Tim Rehbein/RHR-FOTO via www.imago-images.de
Dominick Drexler kann sich in der kurzen Spielpause zurück in den Kader des FC Schalke 04 spielen

Mit 5:0 (2:0) gewann der FC Schalke 04 am Samstag bei Erzgebirge Aue. Ein Königsblauer konnte den fulminanten Auswärtssieg jedoch nicht mitfeiern: Dominick Drexler, der von Cheftrainer Dimitrios Grammozis überraschend aus dem Kader gestrichen wurde. Über die Gründe hielt sich der S04-Coach im Anschluss bedeckt.

Wochenlang hatte Fußball-Zweitligist FC Schalke 04 die Rückkehr von Mittelfeldspieler Dominick Drexler herbeigesehnt, der nach muskulären Problemen erst beim 1:1 (0:0) gegen Holstein Kiel am 19. Spieltag sein Comeback feiern konnte. Dass der 31-Jährige wenige Tage später nicht im Spieltagsaufgebot der Knappen stand, sorgte daher für Staunen unter den Schalke-Anhängern.

"Ich will nicht sagen, dass er zu schlecht im Training war. Alle Jungs geben eben Gas und wir müssen einen Kader benennen", gab Cheftrainer Dimitrios Grammozis anschließend gegenüber "WAZ" an.

Eine wirkliche Erklärung wollte der Deutsch-Grieche nicht liefern, schob sogar hinterher: "Natürlich muss man einem Spieler ab und an erklären, warum er nicht dabei ist. Aber man muss nicht permanent mit den Jungs reden und erklären, erklären, erklären."

FC Schalke 04: Latza hegt keinen Groll

Drexler, im Sommer ablösefrei vom 1. FC Köln gekommen, war bislang bei 15 Pflichtspielen der Königsblauen auf dem Rasen. Dabei gelangen ihm ein Tor und vier Vorlagen. Von allzu langer Dauer soll seine Nicht-Berücksichtigung auf Schalke indes nicht dauern, ließ der Übungsleiter durchblicken: "Heute ist es so gewesen, dass Dome nicht dabei war. Das kann sich nach der Länderspielpause wieder ändern. Jeder kann Gas geben, jeder kann sich zeigen. Auch Dome."

Für Aufregung im Schalker Umfeld hatte zuvor schon die Entscheidung von Dimitrios Grammozis gesorgt, Kapitän Danny Latza nach überstandener Muskelverletzung nicht für die Startformation zu berücksichtigen. Der 32-Jährige nahm gegen Aue zunächst nur auf der Bank Platz, durfte sich dann aber nach dem Seitenwechsel beweisen - und beeindruckte mit seinen ersten beiden Saisontreffern.

Groll hegte Latza angesichts der Entscheidung des Trainers gegenüber "Sport1" nicht: "Wir müssen die Egos zur Seite stellen. Es geht um Schalke 04, nicht um jeden Einzelnen. Wir haben alle ein Ziel und müssen dann auch mal zurückstecken."

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
15.05.2022 15:30
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
3
3
SV Darmstadt 98
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
2
1. FC Heidenheim 1846
Karlsruher SC
Karlsruhe
Karlsruher SC
0
0
FC St. Pauli
St. Pauli
2
0
FC St. Pauli
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
0
0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
0
1. FC Nürnberg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
2
1
Hannover 96
Hannover 96
3
1
Hannover 96
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
FC Ingolstadt 04
2
1
SV Sandhausen
Sandhausen
3
3
SV Sandhausen
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
0
Dynamo Dresden
Dresden
0
0
Dynamo Dresden
Erzgebirge Aue
Aue
Erzgebirge Aue
1
0
Hansa Rostock
Rostock
2
1
Hansa Rostock
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
3
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434205972:442865
    2SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder34189765:432263
    3Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341612667:353260
    4SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341861071:462560
    5FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli34169961:461557
    61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341571243:45-252
    7SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn341312956:441251
    81. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg341491149:49051
    9Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel341291346:54-845
    10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf3411111245:42344
    11Hannover 96Hannover 96Hannover 96341191435:49-1442
    12Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe349141154:55-141
    13Hansa RostockHansa RostockRostock3410111341:52-1141
    14SV SandhausenSV SandhausenSandhausen3410111342:54-1241
    15Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg3410101450:51-140
    16Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden347111633:46-1332
    17Erzgebirge AueErzgebirge AueAue34682032:72-4026
    18FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34492130:65-3521
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Schalke 04Simon Terodde230
    2Hamburger SVRobert Glatzel122
    3SV Werder BremenMarvin Ducksch321
    4SV Werder BremenNiclas Füllkrug219
    Karlsruher SCPhilipp Hofmann019